Schrump-El

Startbeitrag von el El am 26.06.2016 21:16

Hallo Leute,
mir schrumpelt das El weg:
Hinten rechts, in der unteren Ecke im "Kofferaum" hats ganz langsam begonnen, ich hab nicht viel drauf gegeben, ist ja doch schon 25 Jahre alt, da darf das sein. Jetzt wirds stärker: Die Innenschale zieht sich so ca 2cm zusammen. Nur in dieser Ecke, ein Bereich von ca 30cm. Man kanns runterdrücken, aber das graue Kunststoff ist geschrumpft. Die Außenschale hat gar nichts. Der Schaum scheint nicht aufgequollen, hinter der nun kleineren Innenschale ist offenbar ein Hohlraum entstanden. Was ist denn das schon wieder? Was dagegen tun? So lassen? Hat das schon mal jemand beobachet?

Antworten:

kannst Du mal Fotos machen?

von Sven Salbach - am 27.06.2016 05:13
Moin,
meiner hat das auch, und ist bei weitem nicht so alt. Ich denke es hängt mit der unterschiedlichen Materialien und dessen Ausdehnung zusammen. Aber witziger Weise scheint es nur im "Kofferraum" aufzutreten.

Grüße

von blechklopfer - am 28.06.2016 05:01
ich schau daß ich heute mal ein Foto mache, das ist leider gar nicht so einfach, mein Telefon ist dafür zu dumm, die digicam irgendwo verlegt ;(
lg

von el El - am 28.06.2016 05:30
So hier nun mal Bilder von meinem. Meinst du das Konstantin?
[attachment 1923 IMG_20160630_194731.jpg]

von blechklopfer - am 30.06.2016 17:52
Hallo

Das ist normal und kommt vom ausschäumen, irgendwo muß ja die letzte Ecke sein, haben alle Els mehr oder weniger.

Gruß

Roman

von R.M - am 30.06.2016 17:55
boa..deshalb sind Fotos so wichtig....immer mit Fotos :-)
Puh...schon wieder Sorgenfalten gehabt..

von Sven Salbach - am 30.06.2016 18:24
ha dann haben die ollen dänen das wohl etwas besser gemacht,
so ne delle konnt ich bei meinem el und auch beim schlachte-el
nirgens finden,,,
bye wolle
je oller desto doller:joke:

von wolfgang dwuzet - am 30.06.2016 18:45
bei meinem Dänen habe ich hinten im Koffer-Fußraum an zwei Ecken je eine Hohlstelle. Das graue Dünne ist zwar glatt, beim Klopfen merkt man aber, daß kein Schaum drunter ist.
Die graue Schale war dort je ca. 2..3cm weit aufgerissen bzw. hatte einen "Dreiangel" von einem spitzen schweren Gegenstand.
Ich vermute, da ist Wasser eingedrungen, in den mit dem Alter immer offener poorigen Schaum eingezogen, im Winter aufgefroren, Zellwände des Schaums zu Staub zerstört. Nächster Winter wieder usw. usf. Wie eben bei altem Bauschaum.
Habe das El hochgeheizt, trocknen lassen und die STellen jetzt mit Epoxy+Füllstoff (Microbaloons) ausgegossen. Habe aber ANgst, daß das nicht die einzigen STellen waren und ich viele mehr bisher noch gar nicht entdeckt habe. Eine Einschäumstelle (von außen!) ist ja zB unterm NuSchild; da muß ich auch noch Zumachen.
Verschließen soll man übrigens besser im WInter in elektro-hochgeheizter Werkstatt statt im Sommer bei hoher natürlicher Außentemp. Grund: im Sommer ist viel mehr Feuchtigkeit in der Luft und damit auch im Schaum. Den schließt man dann forever mit ein. Im Winter dagegen weniger. Es sei denn, der Schaum IST schon gesättigt ...

kleine Hohlstellen halte ich aber für unbedenklich: der Schaum ist weniger elastisch als die Hüllen. Wenn der einmal einen kräftigen Tritt/Schlag bekommt, dellt er ein. Während die Schale nach dem Ereignis schnell wieder in die Ausgangsposition zurückkehrt, kommt der Schaum nur zum Teil wieder zurück. Er reißt also entweder von der Schale ab oder er reißt in sich. Beides führt zu einer Hohlstelle.

von laase - am 30.06.2016 20:44



von el El - am 01.07.2016 08:56
Hallo Konstantin ! Ist da mal was heißes gestanden ? zB Trafolader

Erinnert mich auch entfent an die Teichfolien , die vor 30 Jahren zur Terrassenabdichtung verwendet wurden und jetzt kleiner und härter werden.

von Christian s - am 02.07.2016 14:15
Hallo Christian,
nein da war nichts heißes. Der Trafolader stand auf der anderen Seite, doch dort ist alles in Ordnung. Ob erwärmen und dehnen funktioniert? Bei Autozierleisten, also das was man heute "Stoßstangen" nennt funktioniert das.

von el El - am 02.07.2016 18:00
weiß nicht wür d ich eher nicht versuchen sonst schrumpfts b abkühlen womöglich noch mehr... wenns mein el wäre würd ichs fotografieren und in einem Jahr vergleichen und mir dann was überlegen

schönes Wochenende !

von Christian s - am 03.07.2016 07:30
Danke Christian, Das mit dem Fotografieren kann ich mir sparen. Zusehen kann ich beim Schrumpfen noch nicht, aber fast.

von el El - am 03.07.2016 08:47
ich würde die erhabenen Falten anbohren und mit einer Mischung aus Microballoons und Epoxy verfüllen. Am besten mit 50ml Spritzen mit abgesägter Spitze, damit das Ende in die Bohrung passt und der viskose Brei trotzdem durchpasst.
Anschließend würde ich ein zwei dünne Glasfaserlagen (Köper 80..120g/qm) oben rübertuppern. Nach einer Woche grau überlacken.
Viele Grüße, Lars

von laase - am 07.07.2016 06:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.