Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
wolfgang dwuzet, XL123, Sven Salbach, wolfram_f4, wotan,der ältere, Christian s, laase, R.M, Andi aus Bad Essen, el El, Richard, zepol

Wanne hängt durch, wie üblich...

Startbeitrag von XL123 am 10.08.2016 21:09

Moin,

nachdem ich heute die ersten 50km mit dem El gefahren bin, war ich doch einigermaßen enttäuscht, was mir jetzt noch so alles an Fehlern aufgefallen ist, die ich im DUnkeln beim Vorbesitzer nicht so auf die Schnelle gesehen habe :/ Mal abgsehen vom Knacken im Vorderrad in Kurven...

Zwischen oberer Haube und Wanne habe ich links und recht slocker 15mm Platz. Will heißen, es zieht wie Hechtsuppe und ich sehe nicht, wie man das sinnvoll beheben können sollte? Hinten unv vorne liegt die Dichtung auf, in der Mitte kann man sehen, dass die untere Wanne offensichtlich einfach durchhängt?! Wie soll man das wieder hinkriegen? Eieiei... leichter Frust macht sich breit.

Nachdem ich heute schon das 55 EUR Kardangelenk eingebaut habe, ist natürlich immer noch schön Spiel da, weil offenbar auch das Schiebestück in der Lenksäule Müll ist. Nun ja, ich hab's ja so gewollt :>

Ich frag mich nur langsam was der Vorbsitzer eigentlich beim Service beim Nestmeier immer hat machen lassen..... sogar die Reifen sind runter :D

Da es morgens schon richtig kühl zieht, wäre das Dichtungsproblem erst einmal am schlimmsten.
Da es die schwarze lini von aussen ja eh schon versaut hat, überlege ich unter die Gummileiste der Wanne von Blinker bis Hintern eine ALuleiste zu setzen, und diese Vollflächig mit Sikaflex o.ä. zu unterfüttern, sodass die Beule nicht mehr da ist und die Wanne wieder dicht mit der Haube abschließt. Schon mal jemand gemacht? Auf Rohrisolierung habe ich irgendwie keine Lust, das kann nur relativ häßlich werden :>

Danke,

.martin

Antworten:

Hallo,

ich kenne kein EL, das dieses Spalt nicht hat.

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten zum Abdichten. Bei mir hab ich Rohrdichtungen (diese runden Hartschaumteile) mit Schrauben fixiert und dann mit der Heißklebepistole unter die Haube geklebt. Das funktioniert ganz gut.

von zepol - am 10.08.2016 22:06
Vorderradspiel: Dreh die 3 Muttern unter dem Kardangelenk, die das schwarze Teil, das in den Dom geht locker (nicht runterschrauben!). Unbelastet, also aufgebockt, und dann dreh das schwarze Kunststoffteil vorsichtig mit einer Rohrzange gegen den Uhrzeigersinn. Dann wieder so festschrauben. Das Spiel wird meist verschwinden.

von el El - am 11.08.2016 04:22
Nein, das Spiel ist bereits vorher - das Kardangelenk dreht sich gar nicht dabei ;)

von XL123 - am 11.08.2016 08:19
Hallo Martin,

zum Thema Wannen-Spalt-Abdichtung findest Du hier über die Suche ein Sammelsurium an Ideen.
Das in meinen Augen Sinnvollste sind aber die Original-CC-Dämmkeile.
Da der Spalt ja auch nicht starr bleibt (als ich mein EL letztes Jahr über Wochen auf dem Bock stehen hatte, hatte er sich tatsächlich verkleinert), bieten diese genug Flexibilität, wirken optisch imho nicht störend, einfacher Einbau, und nicht teuer (ich weiss gar nicht mehr, ob ich da 12 EUR für eine Seite oder ingesamt bezahlt hatte).
Leider gibt es Citycom ja nicht mehr, aber ich denke, dass Schippers (www.emobilshop.de) die auch haben sollte.

von wolfram_f4 - am 11.08.2016 09:40
Eben drum, an den Schrauben wird das Zahnflankenspiel zwischen Kronrad und Lenkritzel eingestellt. Beide befinden sich im Lenkdom.

von Richard - am 11.08.2016 11:27
zum haubenspalt, kauf dir davon [www.gummi-plast.de] ein paar meter, schneid unten das T weg, und kleb es mit karosseriekleber an deine oberschale, dann isses dicht
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 11.08.2016 14:45
Dann kommt das Spiel vom Vierkantrohr.
ICh habe zwei Hammer genommen und habe gleichzeitig von links und rechts die Vierkanthülse zusammengehauen. Sicherlich keine elegante Lösung, aber es hilft.
Aber Vorsicht, ein Schlag zuviel, und die Haube geht nicht mehr zu (Viekanthülse zu Eng für das Vierkantrohr.
Danach ging die Lenkung wie im richtigen Auto. :D

von Andi aus Bad Essen - am 12.08.2016 03:27
MACH DAS BLOS NICHT MIT HAMMER
hab ich mir ein rohr versaut, rettungsloß,
nimm zwei metallplatten, bohr je 4 löcher an die 4 ecken,
abstand etwas mehr als dein 4ktrohr diagonal hat, dann 4 schrauben durch die löcher
über das 4ktrohr, und schrauben anziehen, so kannst du
richtig dosiert biegen,
dann klappt das auch mit de lenken
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 12.08.2016 04:12
Du kannst z.B. mit 4mm?! Balsaholz das Oberteil der Haube verlängern..da das ganze sowieso unter der Dichtung verschwindet eine sehr Elegante Lösung (unten und außen 160gr Glasmatte!)
Sieht dann also 100% orignal aus
Für die Lenkung gibt es hier im Forum Beispiele wie man sich eine Spielfreie Lenkung baut.

von Sven Salbach - am 12.08.2016 06:32
Zitat

Du kannst z.B. mit 4mm?! Balsaholz das Oberteil der Haube verlängern


Hallo,

ich halte eine starre Lösung für unglücklich, da sich (s.o.) ja auch der Haubenspalt im Laufe der Zeit verändert ... meist nat. in Richtung grösserer Spalt :(
Deshalb bin ich auch inzw. an dem Punkt, dass ich den weichen Schaumstoff der Original-CC-Keil-Dichtung ggf. doch für besser halte, als meinen aktuellen "Nachbau" aus PE-Schaum.
Das "Original" bietet halt die grösstmögliche Flexibilität aller mir bekannten Lösungen.

Die eleganteste Lösung wäre vermutl., das EL im Hochsommer in praller Sonne mal ein paar Tage in der Mitte auf den Bock zu stellen, damit sich die Wanne zurückbiegt :rolleyes:

von wolfram_f4 - am 12.08.2016 12:53
Hallo

Das Dichtungsprofil für die Schaltschränke eignet sich gut, meistens ist das Oberteil aber mehr verzogen als das Unterteil.

Gruß

Roman

von R.M - am 12.08.2016 13:42
das mit dem mitte Bock stehen hab ich mal versucht hab jetzt in der grauen innenwanne einen Riß der vom Rand unter der gummiabdeckung uter die Handbremsabdeckung läuft . weiß nicht ob es was damit zu tun hat.

Prinzipiell scheint es zu sein daß die Außenschale flexibler als der graue Innenteil ist. ( obwohl meiner dänisch v 1993 ist)

von Christian s - am 13.08.2016 09:54
Hallo Martin,
und wenn Du Deine Lenkung vom Lenkrad BIS zum Tellerrad spielfrei hast, gehts nach unten weiter mit Spiel. Da gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten. Am häufigsten eingelaufene Buchsen des Schwingarms (auf dem eingepressten Bolzen), bei mir bis vor einiger Zeit auch immer gern die Lagersitze des Vorderrads. Ging so weit, daß es in Rechtskurven von selbst anfing zu bremsen. Oder waren es Linkskurven? Ich weiß es nicht mehr ...
Viele Grüße, Lars

von laase - am 15.08.2016 21:41
Zitat
wolfram_f4
Die eleganteste Lösung wäre vermutl., das EL im Hochsommer in praller Sonne mal ein paar Tage in der Mitte auf den Bock zu stellen, damit sich die Wanne zurückbiegt :rolleyes:

Eleganter wäre an solchen Tagen ein Spanngurt als Gürtel um die Taille. :xcool:
woti

von wotan,der ältere - am 16.08.2016 13:32
Mädels,, der Schaum hat an den Stellen auch nachgegeben, eine Rückverformung ist nicht möglich ohne weiteren Schaden zu verursachen....

von Sven Salbach - am 16.08.2016 14:19
Und wenn man (frau) den Spanngurt als WH installiert lässt? Auch während der Fahrt? Ein BH wird auch mobil benutzt, und vergrössert nicht die Schäden an der Struktur.
woti

von wotan,der ältere - am 20.08.2016 13:19
hy wotan:spos:
allerdings
:sneg:brauchste immer jemanden, der zuspannt wenn du drinnsitzt:joke:
und jemanden, der aufmacht wenn du am ziel bist:rolleyes:
bye wolle
alternativ könnte man innen so spannhacken anbringen
wie sie an ladebordwänden verwendet werden....

von wolfgang dwuzet - am 20.08.2016 17:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.