Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
39
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
sebastianblankenheim, Richard, weiss, R.M, cityel93, Norbert Kern, Christian s

Wie überbrückt man den Gaspedalmicroschalter

Startbeitrag von sebastianblankenheim am 01.10.2016 11:52

Hallo an alle,

ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer eines Cityel Seriennummer 4240. Ich habe ihn als Auschlachtmobil erworben nicht fahrbereit, repariert alles läuft jetzt wieder, außer die Schütze. Jetzt habe ich hier im Forum viel darüber gelesen. Ich wollte erst mal den Sicherheitskreis Brücken. Haube und Bremspedal hab ich sind ja nur 2Kabel aber am Gaspedal sind es 3 kabel davon 2 mit je 2zusammengefassten. Meine Frage wie werden diese gedrückt?

Liebe Grüße
Sebastian

Antworten:

Glückwunsch, gute Wahl. 4000er sind klasse finde ich. Auf dem Schalter gibt es die Bezeichnungen com no und nc. Com ist die Gemeinsame Zuleitung. NC ist der Ruhekontakt. Der versorgt die Stufe zwei der Heizung. NO ist der Arbeitskontakt. Der geht zu den Schützen. Wenn Du also Com nach NO brückst läuft es. Die Heizstufe zwei ist dann tot. Braucht man auch selten.

von Richard - am 01.10.2016 12:20
Vielen dank für die schnelle Antwort und die super beschreibung !! Ich werde es gleich mal versuchen. Ich meld mich dann ob ich erfolgreich war.

LG

von sebastianblankenheim - am 01.10.2016 12:43
Leider hat es nicht funktioniert. Na ja jetzt ist jedenfalls dich Chance groß das die Microschalter OK sind. Aber was könnt es sonst sein? Na ja erst mal ne Pause.

von sebastianblankenheim - am 01.10.2016 13:52
Falls Du noch den alten Curtis hast fehlt eventuell die Freigabe masseseitig. Sollte von der SN her so sein. Wenn es das ist ist es leider ein schlechtes Zeichen.

von Richard - am 01.10.2016 16:44
Wie bekomme ich das denn herraus?? Kann man den alten Curtis identifizieren??

von sebastianblankenheim - am 01.10.2016 23:05
Es ist die Zahl der Anschlüsse. An die alte Version gehen zwei Flachstecker für das Strompedal und ein gelblich transparenter Stecker für die Signale Steuerspannung, Vor, Rück, Schützmasse und zwei nicht belegt, wenn ich das richtig im Kopf habe. Alle diese Leitungen gehen aber auch über den braunen zehnpoligen Stecker in dieser Ecke, an den man wesentlich besser herankommt. Dort endet auf dem or-rt Kabel die Sicherheitskette. Kannst ja erst einmal schauen, ob du da noch Spannung findest.

von Richard - am 02.10.2016 04:51
Wie bekomme ich das denn herraus?? Kann man den alten Curtis identifizieren??

von sebastianblankenheim - am 02.10.2016 08:33
Ja super das werde ich gleich mal versuchen!

von sebastianblankenheim - am 02.10.2016 08:36
Hast Du Schaltpläne ? Gruß Norbert

von Norbert Kern - am 02.10.2016 08:54
Nein leider nicht.

von sebastianblankenheim - am 02.10.2016 11:58
Hallo Richard, ich denke diesen Curtis habe ich 2 Flachstecker 1ein kleiner mit 2unbelegten Pins und ein langer. Na ja für heute ist jedenfalls Schluss denn mein Millimeter ist gerade ausgegangen wohl Batterie leer.

von sebastianblankenheim - am 02.10.2016 12:28
Ich würde mal den haubenschalter überbrücken das war mal bei mir der fall;)

von cityel93 - am 03.10.2016 11:10
hat er schon in der ersten Zeile geschrieben den Not aus hat er nicht erwähnt

von Christian s - am 03.10.2016 12:19
Der Notaus funktioniert tadellos

von sebastianblankenheim - am 03.10.2016 16:30
Hab jetzt mal durchgemessen am Curtis kommt volle Spannung an

von sebastianblankenheim - am 03.10.2016 18:33
hallo :xcool:
da fallen mir noch andere sachen ein:

wurde das el im kompletten zustand geladen?
gibt es den bei dem el einen nachfolger vom kapamesser?

von weiss - am 04.10.2016 07:00
Der kapamesser wurde vom Vorbesitzer gebrückt. Und es wurde im kompletten Zustand geladen. Habe den Curtis jetzt mal ausgebaut und werde ihn wohl mal nach dieser Anleitung im Netz prüfen, es sei denn jemand hat noch einen anderen Vorschlag

von sebastianblankenheim - am 04.10.2016 17:07
Wenn er ohnehin schon draußen ist, dann ist das sicher eine gute Idee. Das gibt zumindest in diesem Punkt Sicherheit. Gehe aber auch bei diesem Test nach der Anschluss Anleitung vor. Also erst vorladen, dann anschließen.

von Richard - am 04.10.2016 17:56
Ich hätte da dieses Labornetzteil, ich wollte das verwenden oder ist das Käse?? Es gibt da auch den vereinfachen Aufbau ist der auch ok?

von sebastianblankenheim - am 05.10.2016 15:15
Gute Nachrichten!!! Die Birnen lassen sich auf beiden Wegen dimmen. Kann man die Schütze auch auf Funktion prüfen??

von sebastianblankenheim - am 08.10.2016 14:13
Also ich kann in beiden Stellungen die Birnen dimmen! Aber wenn ich es einbaue geht es nicht. Kann Mann irgendwie die Schütze auf Funktion testen?

von sebastianblankenheim - am 08.10.2016 17:01
Klar kann man. Als erstes die Wicklungen mit dem Ohmmeter auf Durchgang und die Beweglichkeit der Kontakte mit der Hand. Meine haben 70 Ohm.

von Richard - am 08.10.2016 17:26
Die sind leichtgängig und ich messe so 74 Ohm. Langsam verzweifele ich etwas. :eek:

von sebastianblankenheim - am 09.10.2016 18:16
Nur keine Panik. Was machen die Schütze, wenn Du das gemeinsame Kabel nicht an den Curtis, sondern an Masse anschließt? Vorsicht, bei diesem Versuch die Motorkabel an den Schützen entfernen. Wenn es wirklich an der Massefreigabe liegt hat das ja einen Grund. Wenn die Schütze jetzt immer noch nicht Schalten ist es nur eine Kleinigkeit.

von Richard - am 09.10.2016 18:53
Also auch dann schalten die Schütze nicht! :-(

von sebastianblankenheim - am 10.10.2016 12:08
Prima, dann ist es auf der einfacheren Seite. Nimm drei 12v Birnen in Reihe. Ein Ende an Masse. Mit dem anderen Prüfst Du, ob Du am Strompedalschalter Saft findest. An einem Kontakt immer und an den beider anderen im Wechsel. Pedalschalter nicht weil das der wahrscheinlichste Punkt ist, sonder weil man da super dran kommt.

von Richard - am 10.10.2016 16:04
Hallo Richard hab alles ausprobiert und hab heute mal versucht plus an die Schütze zu bringen........ Und siehe da sie schalten und über Gaspedal sind meine 3 Birnen bzw der Motor zu Dimmen. Jetzt wirft sich eine neue Frage auf (am Curtis kommt am Schütz Eingang kein plus an) ist der Fahrtrichtungsanzeiger falsch angeschlossen?. Bei mir kommen da 1* weiß lila und 2*grün auf einem Pin an und 1 Stecker ist frei. Wenn ich rückwärts schalte geht hinten Licht an. (Ich merke langsam warum ich das El so günstig bekommen habe! Wenn ich mir's Recht überlege war der Verkäufer froh es los zu sein)

von sebastianblankenheim - am 11.10.2016 16:05
Am EL kann man nur wachsen oder daran verzweifeln. Der Richtungsschalter enthält drei Mikroschalter. Zwei schalten abwechselnd die Schütze mit 36V und steuert auch die Richtung sein gange am Curtis. Der Dritte schaltet im 12V Kreis die Rückfahrleuchte. Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun. So wie es sich darstellt, geht auf dem Weg zwischen Pedalschalter und Richtungsschalter der Saft verloren. An den Schützen und am Curtis sollten folgende Farben sein, Ge-Br für vor, Bl-Br für rück und Li-Ws für die Masseleitung vom Schütz zum Curtis.

von Richard - am 11.10.2016 16:48
Gibt es eigentlich Schaltpläne zum Download im Netz? Ich hab leider keine gefunden!

von sebastianblankenheim - am 11.10.2016 18:18
Also die Verzweiflung ist noch in weiter Ferne! Die genannten Kabel sind alle da! Ich werde mal morgen die anderen Schalter am Richtung Schalter prüfen. Vielen Dank für deine super nette Hilfe!!

von sebastianblankenheim - am 11.10.2016 18:24
Hallo

Die - Leitungen der Schützspulen kann man auch direkt auf Masse legen, vorher aber die Leitunbg die vom Curtis kommt abklemmen.

Den schaltplan findest du hier unter Infos.

Gruß

Roman

von R.M - am 11.10.2016 19:38
So jetzt funktioniert wieder alles wie es soll. Ich habe jetzt Dauer plus auf das Gelb Rote Kabel welches vom Pedalschalter geht gelegt und es läuft. Wieso weiß ich allerdings nicht!! Denn wenn ich vorher gemessen habe hatte ich auch volle Volt. Ja ja ggf. Hat ja auch der Curtis einen weck. Auf jeden Fall danke an alle die Tipps hatten und besonders an Richard!!

von sebastianblankenheim - am 13.10.2016 09:34
Wahrscheinlich ist einer der Kontakte in der Sicherheitskette hochohmig. Wenn Du mit dem MM mist ist alles gut. U ter Last bricht die Spannung ein. Ich habe dafür eine Glühlampe 42V/60W als Last. Spannungen die dann noch stehen sind echt.

von Richard - am 13.10.2016 09:54
Glaubst du dass wie ich es jetzt gemacht habe eine Dauerlösung sein kann?? Oder sollte ich weiter suchen? Und das Original wieder herstellen?

von sebastianblankenheim - am 13.10.2016 10:06
Bin 2Jahre / 25000km so gefabren. Hatte das berrits so vorgefunden.

von Richard - am 13.10.2016 10:24
Dann werde ich das auch so versuchen!! :rp:

von sebastianblankenheim - am 13.10.2016 12:05
Hol' Dir den Saft aber wenigstens HINTER dem Zündschloss ab.

von Richard - am 13.10.2016 12:20
Jou hab ich gemacht!! ;)

von sebastianblankenheim - am 13.10.2016 12:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.