Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
wolfgang dwuzet, Sven Salbach, laase, Helixuwe, H.Hobbie, el El

frage zu "funkenlöschen"

Startbeitrag von wolfgang dwuzet am 02.10.2016 07:00

hallo an alle die es besser wissen (als ich)

folgendes problem,
ich hab ein LED voltanzeige-chinateil 2 kabel
direkt an + und - aller akkus,
hab es vorher probiert, und beim draufhalten der drähte entsteht ein funken,
hab darauf nicht geachtet und es über ein relais angeschlossen, das bei zündung an, den + durchschaltet,,,,,
ging sechs wochen gut, dann war es deffekt, das zweite eingebaut (man bestellt ja immer gleich eines auf reseve mit) ging 4 wochen gut, gestern deffekt,
vermute nun, das es an besagtem FUNKEN liegen könnte
deshalb meine frage,
wie könnte man das funken vermeiden???
bye wolle

Antworten:

ich vermute, in Deinem Voltmeter ist entweder ein Linearregler oder gar ein Tiefsetzsteller drin. Das Teil arbeitet intern meist mit 5V, der Rest muß "weg".
Der Funke kommt wahrscheinlich von einem kleinen Elko am Eingang des Spannungsreglers. Im Gegensatz zB zur Kondensatorbank im Curtis ist so ein kleiner Elko aber egal. Von dem Funken ist das Voltmeter sehr wahrscheinlich auch nicht kaputt gegangen.
Für wieviel Volt Betriebsspannung ist das Teil ausgelegt? Viele machen nur so ca. 30V mit, da sind bis zu 43V einfach too much! Wenn Linearregler, wirds auch irre heiß in dem kleinen Gehäuse und die sind vll einfach den Hitzetod gestorben.
Bei meinen Teilen habe ich immer drei Kabel dran: eins Masse, eins Versorgung und eins als Spannungsfühler. Wenn's bei DIr eigentlich auch drei sind, könntest Du den internen Regler entlasten, indem Du eine 12V 3W Z-Diode (zB 1N4883 oder 1N5349B, eingeschränkt geht vll auch 1N4742) ins Spannungsversorgungskabel einschleifst. Messen kann es dann trotzdem noch wie vorher.

von laase - am 05.10.2016 20:21
hy laase,
danke für den tip,
könnte mir den hitzetot vorstellen, da es doch ganz schön warm wurd...
sind blos 2 anschlußkabel drann, und sollte bis 50v funzen,
und da ich ja max 42v hab dachte ich es ginge
würde es denn was nutzen, wenn ich irgendwiewo an dem teil so kühllamellen anbringe:confused:
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 06.10.2016 06:11
und da sind wir wieder bei dem Problem solcher günstigen Lösungen :-(
Kann man das Ding irgendwie öffnen? Kannst Du mal ein Foto reinstellen?
Leider sind aber genau diese Lösungen die DU jetzt benötigst, die, die so ein Gerät teuer machen :-(
Ein ordentlicher DC/DC ist nicht gerade zum Schnäppchenpreis zu bekommen :-( und mit den billigen habe ich weniger gute Erfahrungen im KFZ/EL Einsatz

von Sven Salbach - am 06.10.2016 09:49
hy sven,
guckst du weiter oben
is kein dc-dc

ist nur ein led-voltanzeigeinstrument

sowas
[www.ebay.de]

von wolfgang dwuzet - am 06.10.2016 10:47
ja, eben..deshalb sind die ja günstig.
Aber ich fragte wegen dem Foto um was umbauen zu können..Foto der Elektronik...
Aber wie gesagt..lohnen tut das nicht dann besser gleich eine Anzeige mit vier Anschlüsse

von Sven Salbach - am 06.10.2016 12:03
bei mir ist so was ähnliches schon jahrelang im Einsatz, ist allerdings immer an und so gut wie nie aus....?!

von H.Hobbie - am 06.10.2016 12:56
hello,
hab momentan nicht die möglichkeit fotos zu machen (haste enkel haste kein foto der is schrott nachdem die kleine versuchte das runde ding das da vorne rauskommt, noch weiter rauszubekommen:hot:)
aber ich hab da mal was ausprobiert,
ich hab es angeschlossen, und in der hand behalten, um die stelle der größten wärmeentwicklung herauszufinden,
auf dieses bauteil hab ich dann mit wärmeleitpaste so ein alluteil (sieht wie eine bürste) geklebt,
nu wird es nur noch lauwarm, mal sehen ob es nu längerfristig durchhält...
im übrigen hatte ich früher ja drei solcher anzeigen für jeden lithuimblock drinnen, die waren da fünf jahre drinn, und verrichten seit meinem umbau ihren dienst nun im ladegerät für den e-roller meiner gattin...
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 06.10.2016 16:02
bitteschön, die Photographie:


von el El - am 06.10.2016 18:07
danke,
meines sah zwar etwas anders aus,
das längliche teil mit den 7 beinchen pro seite
ist bei meinem nicht vorhanden oder innen verbaut

aber das etwa quadratische ding, bei dem auf deinem foto das
mittlere bein amputiert wurde,
hat bei meinem noch alle drei beine und wurde nach wenigen minuten so warm,
das man den finger nicht allzulange drauf lassen wollte,
genau da drauf hab ich die allubürste geklebt, welche nun zwar warm,
aber nicht zu warm wird...
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 06.10.2016 19:31
ja, das große Teil ist der Linearregler. Deine Idee, dem einen Kühlkörper für längere Lebensdauer zu verpassen, ist sinnvoll!
Bei 50mA Stromaufnahme (mindestens!) werden in dem Teil bei Dir ca. 2W verheizt. Das geht zwar, führt aber ohne extra Kühlung zu einer hohen Chiptemperatur und entsprechend schneller Alterung. 10° niedrigere Chiptemperatur bringt jeweils ca. doppelte Lebensdauer!

von laase - am 06.10.2016 23:17
danke,
dann sollte das neue gekühlte ja 20 jahre halten:joke:

von wolfgang dwuzet - am 07.10.2016 03:55
hmmm, ok je nach Fähigkeiten ist es machbar.
Ob es da reicht, einfach einen Kühlkörper oben drauf zu kleben...naja..
Aber da es sich ja im aktuellen Fall um eine Andere Elektronik handelt, geht es da vielleicht besser, z.B. was im SOT8 Gehäuse leise sich sicher mit einem Kühlkörper aufkleben erledigen

von Sven Salbach - am 07.10.2016 07:53
Komisch, jetzt mit dem Foto erkenne ich da mein Teil wieder. Das funktioniert jetzt schon seit ?
Nur ist es halt ein dreiadriges mit 0-100 Volt und einer seperaten 12 Volt Versorgung. Das scheint das Problem deiner Einfachversion zu sein. Für den Vectrix hatte ich ein ähnliches mit 0-200Volt vorgesehen das aber Aufgrund des komplett getrennten 12 Volt Bus-Systemes bei dem nicht funktionieren konnte. Es fehlt halt die gemeinsame Masse. Jetzt wo du von deinen Problemen berichtest werde ich von einem Zweileiter abstand nehmen.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 17.10.2016 16:17
hy uwe,
kannst auch ein 2adriges nehmen,
seit dem kühlkörperchen nix problemchen mehr,
ABER
kauf dir unbedingt ein "justierbares",
mein derzeitiges funzt zwar prima,
aber eben immer etwa 1,5 volt weniger als tatsächlich vorhanden,
wenn ich vollade sind effektiv 42,4 volt da,
es zeigt aber nur 4 1v an
ähnliches nach unten, als ich kürzlich zur arbeit, früh, 8 grad aussentemp
mit heizung2 einen berg hoch, bin ich erschrocken das es nur 33,5v anzeigte,
gleich kehrt gemacht, mein messgerät angehängt, wieder hoch waren es dort 34,8v
also lann ich getrost bis 32v runterfahren, dann sind immernoch 33,5 drinn
fazit:
lieber in china kaufen als in holland
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 17.10.2016 18:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.