Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
60Ah, wolfgang dwuzet, Sven Salbach, laase, Christian s, thegray, Andi aus Bad Essen

Achse tausche

Startbeitrag von 60Ah am 16.10.2016 16:24

Hoi zäme,

trotz Umbau auf LiFePO4 (und damit ordentlich leichter) hat es mich erwischt. Die Hinterarchse ist am linken Radlager gebrochen.
Neue Achse ist da. Leider bekomme ich das Radlager nicht mehr direkt von der Achse gezogen, da diese ziemlich ausgefranst ist. Bekommt man aber sicher hin, wenn man es auf der Werkbank hat.

Kann mir jemand eine Tipp geben, wie ich die Achse mit Motor aus dem Fahrzeug bekomme? Die Lagerblöcke auf beiden Seiten sind raus und der Motor auch lose. Ich bekomme das Ding aber nicht ausgefädelt. Muss die nach unten raus oder muss ich den Motor von der Achse lösen?

Falls sonst jemand ein CityEl (Seriennummer 2097) ohne Risse und mit MfK in Bern sucht ...

Gruss
60Ah

Antworten:

Re: Achse tausche raus

Die Streben aber bitte nachher nicht vergessen wieder einzubauen - sonnst macht dein Kofferraum den Abgang dann ist das El noch leichter ....

JA nach unten - da sind zwei Flachstahlstreben die den Kofferraumboden, die Achse unterlaufend. gegen den den Boden des Korbs abstützen, wenn dann die Moment abstützung des Motors neben den offensichtlichen los ist sollte die Achse nach unten weg.

Ach ja die Blattfedern fast vergessen - ich denke es könnte sein das du an den auch nicht vorbeikommst zumindest die Quertraverse muß weg.
Falls Feder - Viel MOS auch von oben auf die Schrauben - wenn du kleine Drahtbürsten im Format "Oral" hast bringt es was die ausstehenden Gewinde der M10Schrauben der Feder vorher zu putzen. Den biotopartigen Müll in denen kleinen "Dreckslöcheren" herauszuholen macht auch Sinn.
Und viel Sorgfalt beim lösen und rausschrauben , ja sauberer desto ... weil das Öl besser in der geschweifte Mutter ....; mehr Zeit desto ....; wenns klemmt lieber einmal mehr zurück Ölen gewinde putzen und noch mal raus versuchen ; haste keine Hebebühne dann alte Matratze und das Ding auf die Seite legen (Achtung Spiegel )- dann kannste zum Lösen der Gewinde auch schön Satt einen auf den Kopfgeben .
Du wärst nicht der Erste der die Abreißen kann - und wenn das die aus dem 10.x sind , dann haste Arbeit den Rest ....

mal quick and dirty

von thegray - am 16.10.2016 16:41

Re: Achse tausche raus

ich hab die Achse auch schon öfter raus gehabt.
Das geht eigentlich ohne die Blattfedern zu lösen.
1. Stabi unten rausschrauben, dabei lösen sich auch gleich die Dämpferkonsole von unten
2. Bremsankerplatten von den Stoßdämpfern lösen und mit den Konsolen von der Achse abziehen und mit Kabelbindern irgendwo so befestigen, dass das Bremsseil nicht knickt
3. Drehmomentstütze losschrauben
4. Riemenscheibenkasten abnehmen
5. Am besten den Motor mit Achse oben am Überrollbügel mit Gurtband fixieren, damit er nicht untern rausfällt, sondern kontrollier abgelassen werden kann
6. . erst die linke Seite unter/hinter die Blattfeder durchfriemeln
7. dann die rechte Seite auch

Die Motorkonsole von der Achse abzubekommen ist nicht immer ganz einfach.
Zuerst schraube ich den Motor von der Konsole ab und entferne die Riemenscheibe,

Ich habe mir ein Rohr gebastelt, das über die Achse geschoben werden kann. Dieses Stahlrohr reicht bis zur Mitte es Gewindes der Achsmutter, so dass ich die Konsole mit der Achsmutter vom Lagersitz schieben kann. dabe lege ich immer Scheiben nach, bis das Konsolenlager vom Lagersitz runter ist, dann lässt es sich "leicht" weiterschieben. bis das zweite Lager am anderen Lagersitz angekommen ist. In der Regel kann man es dann mit dem Rohr aber weiterschlagen.

Viel spannender ist nun das Aufsetzen der beiden Konsolenlager, denn du darfst dabei keinen Druck oder Schlag auf die Lager ausüben.

1. erstes Konsolenlager auf den Lagersitz schieben. Leichte schläge auf den Innenring sind dabei erlaubt.
2. Konsole auf das lager draufschieben. Daber die Achse so in den Schraubstock einspannen, dass er Aussenring UND Innenring des Lagers aufliegt
3. zweites Lager hinterherschieben. Wenn es die Konsole erreicht hat, musst du mit einer Scheibe, die Innen und aussenring gleichzeitig in das Lager schiebt, druck auf das Lager ausüben. Das mache ich wieder mit meinem Rohr. Darauf achten, dass der Druck dabei nicht auf das andere Lager ausgeübt würd, sondern auf die Konsole, die gegenüber aufliegt. Die Achse ist dabei im Schraubstock fest fixiert, damt das Innenlager keinen Druck ausübt.

von Andi aus Bad Essen - am 16.10.2016 17:17

Re: Achse tausche raus

ich habs nach oben gemacht blattfeder u kofferraumstreben dringelassen u zwar so :

Es muß zum Motorachsausbau der waschbehälter ausgebaut werden u die Akkus Der Curtis und die traverse zw. akkukorb u rückteil u auch die Hupe können bleiben.

1. Motor etwas anheben daß Riemenscheibe über die traverse schlüpft dann ganz nach links in normaler Stellung
2. Motorhalterung nach oben drehen dann geht’s plötzlich weiter dabei re Achsende nach oben vorne leiten linkes ende nach unten.. ( nun sitzt der Riemenspanner li in der Ecke des Karosserieausschnitts der Motorhaube das re Achsende ragt schon aus der Motorhaube richtung Sitzhalterung re. )
3. Sitz ganz nach vorne
4.Das ganze nach re vorne ziehen, dann rutscht linkes Achsende über die blattfeder drüber u fällt in die Vertiefung zwischen Feder u Traverse

von Christian s - am 16.10.2016 17:38
Hi Andi,
coole Anleitung, vor allem die für den Einbau der Motorkonsolenlager!
Denn obwohl ich das in einer "Fachwerkstatt" hab machen lassen, konnte ich danach beim Durchdrehen von Hand Rattermarken (leichte Lagermacken) fühlen. Trotzdem eingebaut und läuft bisher.
@ 60Ah: wieso machst Du Dir so einen Kopf um Abziehen der Federkonsolenlager? Achse ist doch eh durch; die Lager wirst Du doch nicht etwa nochmal nehmen wollen?

von laase - am 20.10.2016 06:37

Re: Achse tauschen

Hoi zäme,

vor dem grossen Urlaub ist es nichts mehr geworden. Heute habe ich nach Abbau der 2 Streben und Lösen der Lagerböcke die Achse samt Bremse ausfädeln können.
Leider bekomme ich die Trommelbremse ums Verrecken nicht von der Achse. Die ist im geriffelten Teil abgebrochen und ausgefranst. Das ganze dreht sich, bewegt sich aber keinen Millimeter auf der Achse.
Muss ich mir jetzt auch noch eine komplette Trommelbremse besorgen?


Grüsse aus Bern, 60Ah

von 60Ah - am 05.05.2017 17:31

Re: Achse tauschen

hast du,
oder kannst du dir EINEN DREIARMABZIEHRER borgen besorgen???
damit kriegste die trommel runter,
falls es nix wird, ich hab noch eine müßte ich nur abbauen,,,
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 05.05.2017 18:00

Re: Achse tauschen

hast Du mal ein Foto?
Ansonsten ausbohren...oder einfach kleinere Löcher außenrum und rann dort reinkloppen wo es hakt...

von Sven Salbach - am 05.05.2017 18:58

Re: Achse tauschen

hallo 60Ah
und, hast du die trommel runterbekommen:confused:

von wolfgang dwuzet - am 08.05.2017 06:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.