Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, inoculator, thegray, wolfgang dwuzet, Martin Heinrich, Rued, R.M, Christian s, Richard, el El

Notbremse.......

Startbeitrag von inoculator am 28.11.2016 12:35

...oder: ich werfe mal den Anker... etwas zu wörtlich genommen.

[youtu.be]

:(

Antworten:

wtf? wie das? mein Beileid!

von el El - am 28.11.2016 13:35
Siehe Videobeschreibung:
"...Bei -2°C und Tempo 40 scherte ein Fahrzeug ohne Vorankündigung vom Bürgersteig in den fließenden Verkehr. Die Notbremse blieb leider nicht ohne Folgen, wenn sie auch den Zusammenstoß verhinderte.
Aluminium für eine solche Trägerplatte ist wirklcih grenzwertig...."

Biene ist aber schon wieder auf den Beinen, Ich konnte den vorderen Bremskreis totlegen und nach Hause "schleichen".
Zum Glück hatte ich noch eine komplette Ankerplatte bestückt im Regal.

Der Unfall war heute Morgen gegen 0750.
Um 1130Uhr war ich wieder auf der Strasse.

;-)

von inoculator - am 28.11.2016 13:41
Auch ne Art ABS .... Gut das nicht mehr passiert ist.

von Rued - am 28.11.2016 15:09
Gut, das Du wenigstens noch ganz bist. Beteiligt sich der darfichnichtschreiben wenigstens an den Kosten oder hat er Dich danach wegen der Rauchwolke wieder nicht gesehen?

von Richard - am 28.11.2016 15:27
owe...Du machst auch immer Sachen ;-)
Meinst Du nicht, die war wvtl vorgeschädigt, durch ALgerwechsel doer sowas, also Schläge bei austreiben der Lager oder sonstige Fehlbelastung beim beheben eines anderen zurückliegenden Problems?
Denn die Vollbremsung ist ja eine der fürs El stressigen TÜV Tests für große Kennzeichen
ODer einschalgen/ Pressen der LAger oder Abzieher etc. pp?
Beim EL ist ja jeder Riss oder tiefe Macke zu analysieren ob die sich auf die Stabilität auswirkt durch den Leichtbau.
Ich habe mir deshalb extra mal für das EL Rissprüfmittel angeschafft, nicht das ich es bislang auch nur einmal eingesetzt hätte....aber der Wille war da :cheers::drink::joke:
Wobei ob sich so einer Trägerplatte damit testen ließe ist wohl fraglich, da die lackiert ist, wird der Riss wohl erst sichtbar wenn es zu spät ist :-(

von Sven Salbach - am 28.11.2016 15:33
Vielleicht ist das gar nicht so blöd das die Bremsankerplatte als erstes bricht? ich denk mir immer ob der graue Knochen an dem das ganze Vorderrad angemacht ist das Bremsen und die Schlaglöcher aushält ? Wenn der abbricht ist das El ja nicht mehr lenkbar.
Hat die Hinterbremskreis noch etwas funktioniert als vorne die Bremse ab war oder reicht da der Pedalweg nicht? ?

von Christian s - am 28.11.2016 18:11
Das was du meinst nennt sich Kronrohr.

Da gibt es schon gebrochene - eines bei mir - wo am Lagersitz unten!

Auf der anderen Seite hat sich bei er 1er Konstruktion das zu kurz konzipierte Handbremsseil mit dem Vorderrad mitnehmen lassen. Auslöser ein Bodenunebenheit und Zufall.
Ergebnis 1. Das Lenkrad wird die aus der Handgerissen, Gelenk angeknakst.
Ergebnis 2. Das Rad wird maximal abgebremst.
Ergebnis 3. Das Kronrohr ist ca 2cm aus der Line gebogen
Ergebnis 4. Felge.....

von thegray - am 28.11.2016 22:39

Re: Notbremse....... (FAQ)

Hallo zusammen,

Q: "...Beteiligt sich der darfichnichtschreiben wenigstens an den Kosten oder hat er Dich danach wegen der Rauchwolke wieder nicht gesehen?..."

A: Nein. Der "Verursacher" hatte total vereiste Scheiben. Keine Chance, daß der mich gesehen hat.
Allerdings habe ich nach kurzer Vorberatung mit der Polizei Anzeige erstattet.

Q: "...Meinst Du nicht, die war wvtl vorgeschädigt, durch ALgerwechsel doer sowas..."

A: Nein. die Lagerschale war das einzige heile Teil, was auf der Achse verblieben war -kann man auf dem Video recht gut erkennen. Der Riss geht quer durch die Platte an dem Teil, welches noch am Reaktionsarm hängt. Eine "Vorschädigung" kann ich nicht ausschließen nach über 20 Jahren.

Q: "...Vielleicht ist das gar nicht so blöd das die Bremsankerplatte als erstes bricht?..."

A: Ja. Dem stimme ich im Prinzip zu. So bleibt das Fahrzeug kontrollierbar, wenn auch die Bremswirkung etwas nachläßt.

Q: "...Hat die Hinterbremskreis noch etwas funktioniert als vorne die Bremse ab war oder reicht da der Pedalweg nicht? ?..."

A: Alle Räder hatten zunächst voll blockiert. Die Hinterradbremse bliebt funktionstüchtig. Allerdings ein erneutes Anbremsen war danach recht zäh. Der "Doppelhubkolben" sorgt ja für zwei getrennte Kreise. Als Lösung habe ich dann den vorderen Anschluss gelöst und eine passende Blindschraube eingedreht -war man so alles bei sich hat.... ;-) Danach war die volle Funktion des hinteren Bremskreises sichergestellt.

Bleibt zu sagen, daß ich dann für's Lager wieder eine neue vordere Ankerplatte bräuchte.
Ich denke allerdings, daß ich mit jetzt tatsächlich im EMS eine Niegelnagelneue holen werden.
Bremszylinder und Beläge habe ich noch auf Lager.

Gruss
Carsten

von inoculator - am 29.11.2016 07:23

Re: Notbremse....... (FAQ)

Wozu? Anzeige wegen vereister Scheiben?
Das ist zwar nicht zulässig aber ist sicher jedem mal passiert.
Schadenersatz?
Wofür, Weil Dein El bei einer Vollbremsung in seine Einzelteile zerfällt (so wird der Rechtsanwalt argumentieren)
Also eine Anzeige finde ich hier ärgerlich, sicher hat jeder mal jemanden übersehen und ein anderer mußte deshalb Rücksicht auf einen nehmen, gerade bei schlechten Wetterverhältnissen und da Du auch keinen Schadensersatz bekommt somit nur Papierkram für nichts.

Naja, Vorgeschichten z.B: durch austreiben des Lagers, wenn man die Bremsankerplatte irgendwo drauf plaziert..drückst die ka auch Ausbuchtungen oder einer Verschraubung etc somit wird es darum ja einen Riss geben, am Lagersitz selber natürlich eher unwahrscheinlich

von Sven Salbach - am 29.11.2016 08:20

Re: Notbremse....... (FAQ)

Hi Sven.

"...Wozu? Anzeige wegen vereister Scheiben?..."

Die Frage kann echt nur von Dir kommen.
Tatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Strassenverkehrs."

Um Schadenersatz für meine Ankerplatte geht es hier nicht.

Nochmal damit es auch in die letzte Gehirnzelle geht:

ES GEHT MIR NICHT UM SCHADENERSATZ!!! VERSTANDEN????

von inoculator - am 29.11.2016 08:37

Re: Notbremse....... (FAQ)

ich mecker ja nicht, ich sag ja nur... ;-)
"Tatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Strassenverkehrs."
naja, eben ohne Vorsatz also aus Versehen..würde mich schon ärgern gleich eine Anzeige zu bekommen wenn einer bremsen muss wenn ich jemanden aus beim rausfahren aus einer Parklücke Übersehe..dich etwa nicht wenn es dir selbst passiert wäre? hmm
Wenn der andere es nicht völlig rücksichtslos getan hat, hätte ich mich halt geärgert und gut

von Sven Salbach - am 29.11.2016 09:01

Re: Notbremse....... (FAQ)

Hallo,

wenn jemand mit vereisten Scheiben los fährt ist es nicht rücksichtslos sondern verantwortungslos.
Der bekäme von mir was zu hören wenn ich deshalb mein Material schrotte.
Und natürlich erstmal "Sofortbilder" mit dem Handy - bis Zeugen kommen ist das Eis sonst weg.



Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 29.11.2016 09:11

Re: Notbremse....... (FAQ)

mag ja alles sein aber wozu der Ärger?
Er sagt das stimmt nicht, und er hätte gar nichts gesehen bzw mitbekommen von dem Vorfall oder eben er hat das El einfach übersehen und gut, damit wird der Fall eingestellt aber alle hatten Arbeit?
Es geht ja nicht ums recht sondern darum das es eigentlich nur Arbeit für alle für nichts gedeutet.
Das er Mißt gebaut hat, weiß der andere vielleicht auch so wenn er es mitbekommen hat

von Sven Salbach - am 29.11.2016 09:21

Re: Notbremse....... (FAQ)

"...Das er Mißt gebaut hat, weiß der andere vielleicht auch so wenn er es mitbekommen hat..."

Und um das sicherzustellen, wird er nun eine kleine Ansprache mit Rechnung (Ordnungswidrigkeit) bekommen.

[www.n-tv.de]

von inoculator - am 29.11.2016 11:00

Re: Notbremse....... (FAQ)

jeder wie er mag..wie gesagt..wenn es Dir passiert wäre würdest Du dich sicher auch ärgern das Dir sowas passiert ist..naja egal
Ich zeige ja auch nicht jedes TAxi an, was die Vorfahrt erzwingt oder unachtsam aus der Taxibucht herausfährt...die machen auch nur ihren Job und machen auch Fehler..sind alles nur Menschen..

von Sven Salbach - am 29.11.2016 12:30

Re: Notbremse....... (FAQ)

Hallo Sven,

jeder übersieht mal was - ich auch - aber mit Eis auf den Scheiben ist das Vorsatz!

Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 29.11.2016 13:03

Re: Notbremse....... (FAQ)

nein, fahrlässig ;-)

von Sven Salbach - am 29.11.2016 13:04

Re: Notbremse....... (FAQ)

Nun - so oder so.

Dieser hat einen Situation mit seinem Handeln herbei geführt - die anderen in der Ereigniskette einen Schaden ....

Was wäre wenn das Teil über das Vorderrad gekippt wäre und in das andere Fahrzeug ; ER eben nicht so gebremst hätte ....
Glaub ma nicht die Person wäre ausgestiegen" oh hast du Fehler gemacht - Meine Beule Mein Lack ach Egal zuhause noch Spraydose"

Der hätte ihm einen gesazlene Rechnung über seinen ADVO/Guachter/Sachversicherung ....

Wenn der/die Andere so mit einem Blauen Auge davon kommt.....
Ich wäre mir auch nicht zu Schade wegen der "Gefährdungshaftung" auch noch eine Forderung zu stellen.

von thegray - am 29.11.2016 17:59

Re: Notbremse....... (FAQ)

hey jungs,
nich aufregen:hot:
guckt euch mal den bußgeld- (oder verwahrnungsgeld-)katalog an,
dann seht ihr was dort zum thema vereisssste scheiben bzw sonstige verschmutzungen
geschrieben wurde...
das kost geld, >>>>> woraus die schlußfolgerung .....
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 29.11.2016 19:49

Re: Notbremse....... (FAQ)

Zitat
wolfgang dwuzet

das kost geld, >>>>> woraus die schlußfolgerung .....
bye wolle


:spos:

Und wenn dadurch ein Schadenfallereignis herbei geführt wird...

Eben Eben

Und wenn - durch was auch immer der Nachweis geführt wird, das man es bemerkt haben sollte - dann wird richtig Bitter! Wobei der Nachweis die Betonung liegt - Denn es gilt selbst dann "in dubio pro reo"

von thegray - am 29.11.2016 20:53

Re: Notbremse....... (FAQ)

jeder Anwalt an seinem ersten Arbeitstag wird den Fahrzeugzustand als bereits vorher geschädigt behaupten und jeder Gutachter wird dem zustimmen, das eine Bremse beim Bremsen nicht zerreissen darf, wenn das ist ihre Aufgabe.
So egal, ich rede jetzt auch nur aus der Sicht des Gesetzgebers aber um eine Entschädigung geht es ja auch wie von Carsten bereits gesagt in diesem Fall auch gar nicht
Somit bleibt es jedenfalls einfach ärgerlich und teuer für Carsten

von Sven Salbach - am 29.11.2016 21:43

Re: Notbremse....... (FAQ)

Aha,

ob Du aber auch noch ein Auge zudrücken würdest wenn er dabei (d)ein Kind überrolt hätte?


Gruß
Martin

von Martin Heinrich - am 30.11.2016 10:19

Re: Notbremse....... (FAQ)

-----!!
Somit wären wir aus dem sachlichen Teil der Diskussion raus...damit ist wohl alles gesagt..

von Sven Salbach - am 30.11.2016 10:34

Re: Notbremse....... (FAQ)

Als Motorradfahrer ( der auch schon mal abgeräumt wurde ) reagiere ich auf sowas auch sehr empfindlich, wer durch die Gegend eiert ohne was zu sehen nimmt mögliche Unfälle in Kauf, das ist ganz klar Vorsatz und sollte bestraft werden, viel. merkt derjenige ja auf diese Weise etwas.
@ Sven : Du fährst ja auch mit teilweise zulackierten Seitenscheiben rum, aber das ist ja ganz bestimmt was anderes.....

von Rued - am 30.11.2016 13:47

Re: Notbremse....... (FAQ)

ja das ist unfallbedingt...leider..stört aber nicht

von Sven Salbach - am 30.11.2016 14:10
Wer es morgens eilig hat und nur ein kleines Loch frei kratzt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Bei einem Unfall droht sogar ein noch höheres Bußgeld.
Selbst wenn der Fahrer eigentlich unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, bekommt er möglicherweise einen Teil der Schuld zugesprochen, weil die Sicht auf die Straße eingeschränkt war und er nicht schnell genug reagieren konnte.

Autofahrer sollten vor der Fahrt alle Scheiben komplett frei kratzen und von Schnee befreien. Auch Schnee auf dem Dach muss entfernt werden. Denken Sie auch an Außenspiegel, Lichter und Nummernschilder zu denken.


Verstoß
Bußgeld
Punkte
Fahrverbot
Windschutzscheibe und Seitenfenster sind nicht eisfrei und der Blick auf die Straße ist eingeschränkt
10 €
-
nein
Windschutzscheibe und Seitenfenster sind nicht eisfrei und der Blick auf die Straße ist eingeschränkt mit Unfallfolge
35 €
-
nein


Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.
Quelle: Bundesverkehrsministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Stand: 2016

von wolfgang dwuzet - am 30.11.2016 16:10
darum geht es nicht, es geht um die Anzeige und das es einfach nur Zeit kostet..die Anzeige wird auch niemanden belehren, aber man ärgert sich jedesmal wieder wenn man Schriftverkehr wegen einer Sache hat die schon abgehakt sein könnte!
Also wozu Anzeigen wenn es doch keinen nutzen bringt,das schrieb ich aj bereits zu Anfang ausser persönlicher Befriedigung sehe ich hier keinen weiteren Nutzen.

Und ja man sollte sollte das machen, aber es geht darum das er es nicht tat und VERSEHENTLICH Mißt gebaut hat...hätte gibts viel, aber es ist ja nun wie es ist..wenn jemand nicht nach rechts Schaut und Dir die Vorfahrt nimmt zeigst Du den doch auch nicht an?!
Es ist halt nur mega ärgerlich, das in diesem Fall halt die Bremse kaputt gegangen ist, aber besser jetzt als auf der Schnellstraße mit einem LKW im HEck..immer positiv denken :cheers:

So jetzt bin ich aber endgültig aus der Diskussion raus..

von Sven Salbach - am 30.11.2016 16:43
hy sven
im prinzip hasste ja recht...
doch ist es in der deutschen rechtsprechung halt nun mal so,
(ich hab gerade mit einem befreundeten anwalt telefoniert)
das:
wenn der verursacher erstmal einen bußgeldbescheid wegen (sch..egal)
erhalten hat,
hat man erstaml einen riesenvorteil zur durchsetzung einer schadenersatzklage,
nix für ungut, der schaden war nix so groß0 das es nötig wäre,
#ABER#
nur so zur überlegung:
der dolldi fährt ohne freigekratzte scheibe raus, nimmt dir die vorfahrt, hab dich nix gesehen,
du ziehst gezwungenermaßen nach links, wo dir gerade ein omnobus entgegenkommt, der wegen dir nach rechts zieht, und dort in eine tankstelle fährt die durch diesen zusammneprall dazu animiert wird, sich in ein wunderschönes feuerwerk aufzulösen,
nu :confused: was denkst du inwieweit wer für den ganzen schaden aufkommen muß??
du, der ja verkehrsgerecht unterwegs war :rolleyes:
oder obiger nixkratzer?????????????????

es is nix großes passiert gottseidank,
trotzdem isses immer gut zu wissen inwieweit WER die verantwortung tragen muß
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 30.11.2016 17:16
Tjo und ohne Anzeige sicher nix lernt - weil vorher ja schon.....
Und das nächste mal zu Besuch in Hannover ....weil sowie so fremd falsch gefahren ist gleich noch mal eine auf 180 Grad macht - klar ganz aus versehen zwei durchgehende gestrichen Linien kreuzt.

Nein nicht ein gelbes EL ...das wäre ja nun wirklich gesponnen

Na den Biker der auf der Gegenspur .......kein Problem (für den Falschfahrer) der hat ja einen Guten Anwalt und ist mit Silber im Mund geboren - und im Übrigen im Verkehrsregister noch NIE negativ (weil der ihn immer schon Winkeladvokatmässig rausboxte wenn man überhaupt eine Anzeige machte ) aufgefallen wärend der Biker in den letzten 10 Jahren ein paar Strafzettel (und die nach der Manier Scheissegal das bißchen lohnt sich nicht gegen vorzugehen auch wenn ein paar unberechtigt waren) kassierte in JEDEN FALL AN DEM UNFALL Schuld war weil DER ist zuschnell gefahren und kam angeblich ohen anzuhalten mit 80 aus einer Seitenstraße auf die Haupstraße eingebogen und und.....

Am Ende zahlt der Biker dem eigentlichen Unfallverursacher dessen Mercedes; und und und - und geht selber Leer aus - Also DER Freund der ihm grade die Maschine geliehen hat da mit der mal zum Fachwerkstatt fährt weil sein eigenes Fahrzeug in der Inspektion Problem macht.

Also der Unbeteiligt Dritte Eigentümer des grade frisch aufgebauten Youngtimers (neben der Sozia die sich eine unglückliche Rückenverletzung zuzog)
Ging übrigens völlig leer aus!

Genau durch solch Verhalten - nach Scheissegamanier - Verletzter ; eine Schwerverletzte und nicht unerhebliche Sachschäden.



Ach ja Und nur nebenbei ECHT Storry vor 22JAhren Mein Bike mein Freund


Ach ja und das mit dem EL nun wirklich bei den Harren herbeigezogen .....JA mein El zerfiel vor 4JAhren einfach so wegen einer Fatamorgana und die 10.000 Forderung dieser Morgana war auch nur ein Gedanken-Gespinst meines Dehydrierten Hirns. Merkwürdig das die Briefe der Gegenseite sich nicht auch so in Luftauflösten auch Merkwürdig daß das EL eine Woche später immer noch so aussah wie im Alptraum.

von thegray - am 30.11.2016 20:38
Hallo

Und weil das so ist unterstelle ich jedem der mir drauf fährt erst mal Absicht mit Anzeige, wenn du in Grenznähe wohnst lernst du schnell dass es nicht anders geht wenn eine ausländische Versicherung beteiligt ist.


Gruß

Roman

von R.M - am 30.11.2016 20:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.