Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, wolfgang dwuzet, planetplasma, eloldie, R.M, Berlingo-98, zepol, Strohmer

City El mit perm motor und 45er Zulassung

Startbeitrag von wolfgang dwuzet am 24.02.2017 19:07

hallo
kurze frage an alle die es wissen könnten:
was muß man beachten oder umbauen oder sonstwas, und
welche papiere braucht man
wenn man ein perm-el mit eingetragenen 53km/h
auf versicherungskennzeichen umdeklarieren lassen möchte
bye wolle

Antworten:

Hm ein Hersteller NAchweis was zu Tun ist ; einen Werkstattrechnung das dies ausgeführt wurde.
Zum X-Belibigen TÜV der auch nach $21 machen tut.

Der Prüft das - früher hat der bei mein Krad-Umbau sofort einen ABE ausgestellt da das Fahrzeug schon abgemeldet war - war es das zur Versicherung den grünen vorgelegt fertig.

ICh denke heute wohlmöglich wird auch die ABE von der Zulassung ausgestellt - Also geht man mit dem Daten Blatt des TÜVlers zur Zulassung. Wärend gleichzeitig die Alten Zulassungsbescheinigung 1 und 2 durch Abmeldung und Abschneiden einer Ecke für Ungültig erklärt werden. Werden die dann wohl eine ABE nach Datenblatt erstellen.

Das wäre es - zumindest hier in Rhein-Main, weil die machen hier alles besonders aufwendig. Weswegen LEute mit Oldtimern und wohlmöglich noch Importe nach außerhalb gehen und die Dort Tüven und auf jemanden Zulassen und dann offiziell dann auf sich ummelden nach kurzer Zeit.

von thegray - am 24.02.2017 19:40
hy oli,
also eigentlich riesenproblem:hot: weil hersteller:sneg:
also nächste frage in die runde:

wer hat noch soeinen HERSTELLERNACHWEIS was zu tun ist
und kann ihn mir einscannen und mailen???

bye wolle, der jemandem helfen möchte

von wolfgang dwuzet - am 24.02.2017 20:11
Hallo

Macht eigentlich keinen Sinn das Umschreiben es sei dem man hat keinem anderen Führerschein.

Die Versicherung fürs große Kennzeichen ist preiswerter und die Gesichter beim TÜV sind unbezahlbar.

Gruß

Roman

von R.M - am 24.02.2017 22:16
... günstiger als 39 €? Das hat mein neues schwarzes Versicherungskennzeichen gekostet.

von zepol - am 24.02.2017 23:46
Hi Wolle,

19er Ritzel, 76er Kettenblatt und 36 Volt Nennspannung, Fertig . Dazu die Besagte Herstellerfreigabe und TÜV Segen bzw. bekommst du dann eine sogenannte Betriebserlaubnis anstatt Zulassungsbescheinigung Teil 1u. 2. die vom TÜV ausgestellt und auf dem Landratsamt abgestempelt wird.

Das Feine ist, das es dann als dreirädriges Leichtkraftrad durchgeht und du Motorrad Stellplätze und für Möppel freigegebene Rad und Landwirtschaftswege nutzen darfst.

Bei der Hertellerfreigabe muss die (Fahrgestellnummer eingetragen sein) war in meinem Fall ein Anruf ausreichend

Wenn du willst scan ich dir meine Betriebserlaubnis zu Anschauungszwecken.

Beste Grüße Gerd.

BTW. Nein Oliver, ABE gibst nicht mehr die Cityels sind alles Einzelabnahmen. Und genau deswegen kann der Hersteller als Vollhafter erklähren was für ein Fahrzeugtyp bei welcher Ausstattung es ist.

von Strohmer - am 25.02.2017 00:44
Hallo Wolfgang, ist super hier Leute zu finden die auf Wehwechen mit CityEl auch antworten. Durch dich bin ich nun etwas informiert.
Der Slogan auf meinem EL passt hier gut zu allen Antworten.......Für Sie stehen wir unter Strom

von eloldie - am 25.02.2017 08:14
Hallo

Inzwischen 37 € inklusive Teilkasko da die leistungfreien Jahre zählen, nur Haftpflicht wären ca 28 €.

Teilkasko finde ich wichtig wegen dem teuren Oberteil

Gruß

Roman

von R.M - am 25.02.2017 11:19
Zitat
wolfgang dwuzet
hy oli,
also eigentlich riesenproblem:hot: weil her­s‍teller:sneg:
also näch­s‍te frage in die runde:

wer hat noch soeinen HERSTELLERNACHWEIS was zu tun ist
und kann ihn mir einscannen und mailen???

Nun entscheidend ist auch was du für einen TÜVler hast, der kann ja auch wenn er will ein anderes el als "Bezugsfahrzeug" ...... heranziehen.

Desweitern - in AUB gibt es ja "noch" "Jemanden!" als "Nachfolgebetrieb" wenn man einen aus der Familie erreichen würde mit dem Anliegen.

Also - nur wer ein schlecht geplegtes EL hat oder keine PKW-Lizens Lohnt das.
Wenn man nicht regelmässig Unfälle baut ist inkl. Prozenten eine PKW-Haftpflicht billiger. Bei der Teilkasko sieht es ähnlich aus und da stimme ich mal wieder Roman zu ...


Ich lasse einfach das Vorder Kennzeichen nur bei BEhörden besuch drauf, an sonsten sit es das es eben ncht als Vollwertig wahrgenommen wird eben vorteil. Frage der hat vorne kein Kennzeichen drauf was ist den damit - Erwiderung ist ja auch kein Auto sonderen ein zweirad versprecher dreirad. In so Situation hatten die immer was besseres zu tun.
Und in der Stadt Frankfurt wird mit allen überall aufgeschrieben - Außer ich stehe nur mit einem Kennzeichen auf Motorrad platz .....






bye wolle, der jemandem helfen möchte


von thegray - am 25.02.2017 13:57
Hier einen sehr intensiven DANK an Wolfgang Dwuzet wegen meiner Umschreibung auf Kleinkraftrad 45kmh also nur noch Versicherungskennzeichen für 39 Euro und nie mehr TÜV, denn er hat mir mit seinen TIPPS sehr geholfen. Der Dank geht auch an die FIRMA KRABATT in AUB an den Geschäftsführer Herrn Nestmeier der mir die Zahnritzelkombination geliefert hat(17/70) und die Musterpapiere für die Umschreibung

Nochmals DANKE nun fahr ich 45 kmh

von eloldie - am 31.03.2017 16:11
Hallo,

kannst Du mir die Papier zum Umschreiben mal schicken? Ich habe einen El, der ist leider vorübergehend stillgelegt. Vielleicht wäre es einfacher den auch auf 45 Km/h anzumelden?

Kannst Du evtl. noch mehr Infos posten?

Vielen Dank vorab!
Stefan

von planetplasma - am 12.06.2017 17:53
Wenn es keine Fahrlizenzproblem sind erachte ich das als Fehler - zumal Kosten technisch für einen Informierten ein Großer nicht teuer kommen muß als ein 45.

Der dann aber im Nachhinein teuer kommen kann wenn es dann doch mal schneller geht.

Und Steuerrechtlich bei der Km-Pauschale auch es macht da sehr schnell ein Minus wenn ich statt eines PKW einen Mofa veranschlagen darf.

von thegray - am 12.06.2017 17:59
hallo stefan, du bekommst eine email von bitracingfreak (wolfgang)

von wolfgang dwuzet - am 12.06.2017 18:39
hallo stefan,
habs gerade erst gelesen, du hast den perm-motor,
dafür hab ich leider keine papiere,
wende dich mal an

[www.cityel.de]

oder gleich per email an

info@krabatt.com
die schreiben dir was geändert und/oder eingestellt werden muß.
was du auf jeden fall brauchst ist eine bestimmte kettenübersetzung
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 12.06.2017 18:54
Hallo,

und danke für die schnellen Antworten. Ich würde den El natürlich auch als Auto anmelden, aber dann muss ich viele Sachen reparieren, die ich erst nach und nach machen würde. Mit kleinem Nummernschild kann ich ja sofort losfahren und dann nach und nach alles machen. Einen CityEl haben und dann lange nicht fahren können hält ja keiner aus :-)

Am Geld oder der Fahrlizenz liegt es definitiv nicht! Wie genau schaut der TÜV den da? Und wie bekomme ich den dahin?

@Wolfgang: vielen Dank! Ich habe dir geantwortet über Stefan@roeckener.com!

Viele Grüße
Stefan

Der El ist von 1991, Ser.Nr 34XX!

von planetplasma - am 12.06.2017 19:39

EIJAEI JAIEIIIIIIII Re: City El mit perm motor und 45er Zulassung

PAh wenn du nicht grade im Würzbuger Raum wo der TÜV die Einzelzulassungen gemacht hast hinkommst oder anders wo nicht grade einen der ein Duzend Tüvler in Deutschland triffst der den EV nicht gennerell im Sinn der Industrie absolt negativ eingestellt sind - also positiv und die Dinger kennen.

Sind die in der Regel froh wenn du nach dem die 60 Euro kassiert wurden du schnell wieder den Platz auf dem Hof freimachst.

Räder vorhanden
Rückspiegel checkt
Licht oh gibts auch CHECKT
Wie Bremsen - wie soll ich die Testen ?????
Wie keine ASU kein Motor ......

NA gut ......geht rein Papiere klar machen; Rechnung bezahlen; Stempel fertig.

Einmal hat sich einer geweigert ob wohl ich vorher mit Bild nachgefragt hatte - NEEE für sowas mach kein TüV sowas gehört von der Straße geputzt usw.

Ein anderes mal wollte er unbedingt die Bremsen Testen - bitte OK.
Wie kein Lenkradschloss -> Serie Eins - Fahrradschloss im unteren Sitz. Hm.....
Und Handbremse keine da!
Doch Doch wie beim Mercedes - jetzt wollen sie mich veräppeln während er den Blick nach unten richtetet.
Runde gedreht

Hm ; Papiere - Bezahlen - Stempel

Danke und tüssssss...........


Und du willst mir ja wohl nicht erzählen das die Dinge die jetzt nicht gehen und du deswegen......

Wer glaubst du macht die Umschreibung sicher nicht die halbblinde Dame hinter dem Tresen.
Erst mal beim TÜV vorfahren !!!!!
Und du glaubt im ernst mit den Dingen die dich nicht die TÜV Prüfung bestehen lassen - also nicht Verkehstüchtig bist - bekommste dann aber eine Abnahme als 45er! Weil der Prüfer weil er ja auch weiss nie wieder geprüft - wird gleich jetzt alle Hühneraugen zudrücken.

Also entweder nicht nachgedacht oder - sorry sehr sehr naiv .
:rolleyes::D:hot::joke:

Also bei uns hier in Hessen GANZ bestimmt nicht !

von thegray - am 12.06.2017 20:01
allo oli,
nu mach unserem neuling mal nicht zuuu große angst
er wäre nummer fünf in meiner liste,
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 12.06.2017 20:20
Naja,

wir sind hier in NRW! Da sind´s halt manchmal sehr genau, die TÜVler!

Ich weiß auch nicht wie es aussieht, wenn der solange stillgelegt war?

Ansonsten wirst Du vermutlich recht haben, denn sonst funktioniert alles. Neue Reifen bräuchte er schon und die Bremsen muss ich noch mal nachschauen. Aber das macht man ja sowieso...

Siehste, gut das man ein Feedback bekommt! Naivität ist nämlich mein Zweitname!

Ich repariere mal weiter und gebe Euch ein Feedback!

Richtige Nummernschilder fänd ich eh besser. Mit kleinem Kennzeichen ist man ja in Deutschland ein Mofa! Und wird so behandelt...

Danke!

von planetplasma - am 12.06.2017 20:28
Hallo Wolfgang,

Keine Angst ist mein dritter Name :-)

Für sowas ist ja ein Forum da, und ich schmeiße nicht so schnell das Handtuch!
Den El der hier in meiner Garage steht ist ein Prachtexemplar! Orginal wie 1991! Und alles funktioniert noch. Das finde ich super...

Nur mit dem Tüv habe ich hier keine guten Erfahrungen. Die denken sich einfache Dinge aus und dann ist das direkt Gesetz...

:-)

von planetplasma - am 12.06.2017 20:34
Wieso - bin hier im Wettbewerb?

Schon wieder!

Und wieder ohne mein Wissen:rolleyes:
:D

Ach ja und wenn - lass doch auch mal andere (Argumente) gewinnen.

:joke:

von thegray - am 13.06.2017 16:04
Das mit dem Ausdenken - und dann denke ich mal vorzurück.

PKW;Anhänger oder Tüv um die Ecke`?

Da zur Umschreibung - HIER TÜV-SÜD-HESSEN besonders penibel neue Regelung umsetzt.
Das Fahrzeug vorzufahren ist !
Für die Vorfahrt man Kurzkennzeichen bräuchte.
Kurzkennzeichen bekommt man nur wenn man den -"kleinen TÜV" macht. Prüfung Bremse; Hupe; Lichtanlage.
Dann bekommt man ein Kurzkennzeichen vom Orndnungamt
Dann kann man zum richtigen großen TÜV vorfahren .......




MANN erkennt den IRSINN aus Schilda.

Aähm - und wie bekommt man den keinen TÜV -
Antwort in dem man vorfährt.
Öhm.....
Tja Schilda eben.

Also Transorter Aufladen - Hinfahren und mal freundlich fragen kurz Blick zu werfen und überhaupt "Bereitschaft" da ist zu TÜVEN.
Und ruhig beifällig aber nicht hochnäsig fallen lassen "kein Problem wenn nicht, gibt ja noch andere Unternehmen die HU machen dürfen Wenn nicht ist ja kein Problem auch dahin zu gehen...was gibt es denn so hier KUS; GTÜ; DEKRA.....

Dann merkt man ja Bereitschaft und oder Ablehnende Haltung zu EV und "alternative Mobilität" und bei einem der gleich mit Problemen kommt und Prinzipienreiterrei machen will - wieso soll ich da mein Geld lassen.
Der TÜV hier in Frankurt macht auf dem abgeschlossenen BETRIEBSGELÄNDE - auch nach dem DeutschenRecht darf man ungestraft dort ein Fahrzeug ohne Versicherung und Zulassunge bewegen .... selber noch nicht mal einen Lizenz haben!
Wie gesagt der TÜV hier - WILL einen KurzzeitKennzeichen drauf haben - und wenn keins -> dann keine TÜV Prüfung auch keine die dann erst berechtigt einen Kurzzeitzulassung zu bekommen. Schildameister eben .

Dann bin ich zum KÜS; Dekra - nö wir wollen kein KK auf dem Fahrzeug ist doch unser abgesperrtes Privatgelände wo das Fahrzeug bewegt wird!
Story erzählt - Sie machen Witze... "Zitat der "Kollegen" die Spinnen immer mehr......die Römer....
Außerdem haben wir für so Fälle außerhalb dessen eine eigenes Rotes-Überführungskennzeichen.

von thegray - am 13.06.2017 16:29
hy oli,
nix werbewett oder so,
auch lass ich gerne die pkw-zulassungen gewinnen (ausser auf der straße gegen mein el:rp: )
aber
es gibt halt genug el-fahrer, die sich NICHT alle zwei jahre gedanken über gottweißwas machen wollen, die sowieso alles beheben wenns passiert ist (oder bevor´s passiert)
und wenn man zu den versicherungskosten auch noch den tüv usw. dazuzählt, :rolleyes:
und damit dann auf dem flurbereinigungsweg angehalten wird, nööö da zahl ich brav jeden februar meine 38-42 euronen und hab ruhe,
ausserdem stand in meinem ehemaligen fahrzeugbrief sowieso nur 50km/h
:hot:und keiner bemängelt meine scheinwerfer usw...
bye wolle
aber ich will hier auf keinen fall wieder das ganze für-und-wieder des großen oder kleinen nummernschildes lostreten,
das muß jeder für sich selbst entscheiden,
nur wenn sich jemand entschieden hat, helfe ich ihm gerne


von wolfgang dwuzet - am 13.06.2017 16:32
Zitat
thegray


Außerdem haben wir für so Fälle außerhalb dessen eine eigenes Rotes-Überführungskennzeichen.

mann oli,
da hätt ich aber auch drauf kommen könne, noch dazu wo ich das schon mit einigen oldtimern so gemach hatte,,,,,


von wolfgang dwuzet - am 13.06.2017 16:44
Zitat
wolfgang dwuzet
hy oli,
nix werbewett oder so,
auch laß ich gerne die pkw-zulassungen gewinnen (außer auf der straße gegen mein el:rp: )
aber
es gibt halt genug el-fahrer, die sich NICHT alle zwei jahre gedanken über gottweißwas machen wollen, die sowieso alles beheben wenns passiert ist (oder bevor´s passiert)
und wenn man zu den versicherungsko­s‍ten auch noch den tüv usw. dazuzählt, :rolleyes:
und damit dann auf dem flurbereinigungsweg angehalten wird, nööö da zahl ich brav jeden februar meine 38-42 euronen und hab ruhe,
außerdem stand in meinem ehemaligen fahrzeugbrief sowieso nur 50km/h
:hot:und keiner bemängelt meine scheinwerfer usw...
bye wolle
aber ich will hier auf keinen fall wieder das ganze für-und-wieder des großen oder kleinen nummernschildes lostreten,
das muß jeder für sich selbst entscheiden,
nur wenn sich jemand entschieden hat, helfe ich ihm gerne



JA JAAAA - bitte nicht.
Mir Reicht schon das mit den unzerstörbaren NICD-Mäher , aufzulösen und das man auf Einzelüberwachung zu Gunsten eines Analogmeters mit zwei Widerständen verzichten sollte oder zu warten bis mal einen Haiteesch-Billig-Lössung flügge wird bis dahin aber Geld und Arbeit den Lokkus vorzeitig runter gespült wird......weil sind ja die Schäden der Anderen und was interessiert mich den Mist den ich gesteren und vorvor vorrrvorgesteren abgesondert habe.

von thegray - am 13.06.2017 16:47
Zitat
wolfgang dwuzet
Zitat
thegray


Außerdem haben wir für so Fälle außerhalb dessen eine eigenes Rotes-Überführungskennzeichen.

mann oli,
da hätt ich aber auch drauf kommen könne, noch dazu wo ich das schon mit einigen oldtimern so gemach hatte,,,,,


Eben Eben - da paßt dann auch so Sachen - sowas sollte keine Abnahme bekommen (allgemeinsprachlich TÜV) sowas gehört von der Straße so ein Dreck! Mit Blick auf ein 4 Vierräderiges EV von 1980.......O-Ton einer TÜV-SÜD Prüf-Ing.-rin
Dann noch zu einem anderen - TÜV-SÜD-Stelle ...
ach JA ....Da hatte doch die Kollegin angerufen das wir rechnen sollten das jemand mit folgenden Anliegen.....

von thegray - am 13.06.2017 16:51
Zitat
thegray

Eben Eben - da paßt dann auch so Sachen - sowas sollte keine Abnahme bekommen (allgemeinsprachlich TÜV) sowas gehört von der Straße so ein Dreck! Mit Blick auf ein 4 Vierräderiges EV von 1980.......O-Ton einer TÜV-SÜD Prüf-Ing.-rin
Dann noch zu einem anderen - TÜV-SÜD-Stelle ...
ach JA ....Da hatte doch die Kollegin angerufen das wir rechnen sollten das jemand mit folgenden Anliegen.....


und für solche aussprechungen, hat man gefälligst ein eingeschaltetes tonaufzeichnungsgerät in der brusttasche, dann fragt man den "beamten" noch nach seinem namen,
und nachdem man das mal laut abgespielt hat, ist dieser dann zu allem bereit

von wolfgang dwuzet - am 13.06.2017 17:15
Zitat
wolfgang dwuzet
Zitat
thegray

Eben Eben - da paßt dann auch so Sachen - sowas sollte keine Abnahme bekommen (allgemeinsprachlich TÜV) sowas gehört von der Straße so ein Dreck! Mit Blick auf ein 4 Vierräderiges EV von 1980.......O-Ton einer TÜV-SÜD Prüf-Ing.-rin
Dann noch zu einem anderen - TÜV-SÜD-Stelle ...
ach JA ....Da hatte doch die Kollegin angerufen das wir rechnen sollten das jemand mit folgenden Anliegen.....


und für solche aussprechungen, hat man gefälligst ein eingeschaltetes tonaufzeichnungsgerät in der brusttasche, dann fragt man den "beamten" noch nach seinem namen,
und nachdem man das mal laut abgespielt hat, ist dieser dann zu allem bereit


Nach aktueller Auslegung der Datenschutzgesetzte - braucht der nur zu einem Vorgesetzten zu gehn; der wiederum die Rechtsabteilung anruft - die Wiederum eine Anzeige wegen illegalen Abhörens ......; Persönlichkeit Recht; dann noch in den Räumen des TÜV Ruhestörung usw....
Und ich habe ja alles andere im Kopf gehabt..... aber wer weis...
Heute wäre ich trotz allen besser vorbereitet, da kannste einen lassssen.

Haben sie den vorher gefragt ob sie das so aufzeichnen dürfen .....

von thegray - am 13.06.2017 18:20
Trotzdem Danke für die Hinweise...

Ich habe gestern mit jemanden gesprochen der mein EL gesehen hat. Der meinte auch, das wird schwierig mit dem TÜV Nord. Die können keine außergewöhnlichen Fahrzeuge leiden...und schon gar nicht als elektro Version: O-TON eines Motorrad Tüv Mann: "Ein Fahrzeug muss stinken, laut sein und Ölflecken hinterlassen. Sonst ist das kein Fahrzeug"

Ich werde mich entsprechend Vorbereiten und den EL Tip Top herrichten :-)

Habt ihr noch Tipps wo die Tüv´ler mal gerne hinsehen und bemängeln?

von planetplasma - am 15.06.2017 17:04
Also - soviel gibt es ja nicht
Fahrtechnik elektrisch - haben die keine Ahnung und wollen es in der Regel auch nicht sehen wenn man es ihnen nicht aufdrängt. Selbst wenn - es dann nicht Kraut und Rüben aussieht. Checkt
Fahren muß es ja ohnehin können, und wenn es mit 4x30Ah Starterakkus ist. Checkt

Reifen Zustand klar -> Porös - Checkt - ha Mangel!

Wie geschrieben nicht jeder will Fahren - Bremsen testen können die mit der normalen Ausrüstung so wie für den PKW ohnehin nicht.

Meist auf dem Hof eine Runde (da ist dann von Vorteil wenn die BAtterien nicht bis zum Anschlag geladen) Wenn die gesehen haben Es bremst; Handbremse ist auch in Funktion. Checkt

Kommt noch Lichtanlage - also wenn da was ist, wäre das DUMM

dann wird es gewesen sein. Papiere ; Rechnung ; Plakette

Und auf nimmer wiedersehen ....

von thegray - am 15.06.2017 20:38
...Das hört sich gut an und macht mut! Vielen Dank!

Ich berichte es, wenn ich da war!

von planetplasma - am 15.06.2017 20:51
Zitat
planetplasma
...Das hört sich gut an und macht mut! Vielen Dank!

Ich berichte es, wenn ich da war!


Oh Stefan,
diese Ummeldung eines CityEls auf kleines Nummernschild ist eines der am meisten diskutierten Themen im elweb. Schau mal hier weiter..

Weiss gar nicht mehr, wie lange es her ist, dass ich meinen 1990er umgemeldet habe.
Motor? Da hat der TÜV Bearbeiter nicht hingeschaut.
Einer hat sich reingesetzt und ist probegefahren, mit einem Geschwindigkeits- und Verzögerungsmessgerät dabei. Er hat nur die Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h überprüft und ob die Bremsverzögerung ok ist - und Licht und die üblichen Kleinigkeiten angeschaut. Im Schnelldurchlauf.
Der zweite TÜV Mitarbeiter hatte nach kurzer Überprüfung der Rechtslage (per Internet am Monitor) schon mal die Papiere und Rechnung fertiggemacht. Als der erste von seiner Probefahrt wiederkam und ok signalisiserte, habe ich bezahlt und alles war erledigt. TÜV Forchheim, Außenstelle Ebermannstadt, mit zwei Mitarbeitern eher überschaubar. Vorher natürlich telefonisch nachgefragt, ob die sowas machen. Keine Ahnung hieß es, aber man wolle sich schlau machen. Nach kurzer Zeit telefonisch das ok, das man das machen kann. Ach so: das übliche Schreiben von CityCom hatte ich natürlich dabei.

Danach kam noch ein bißchen Arbeit mit Papierkram und so beim Straßenverkehrsamt in Forchheim. Hielt sich in Grenzen, es ging alles problemlos an einem Freitag über die Bühne.

Gruss, Roland
Mittlerweile sollte es noch problemloser gehen. Beim TÜV Forchheim fährt einer der Prüfer (nach langen Jahren 106er elektrisch) jetzt einen Peugeot ION. Gelegentlich lädt er bei mir. Und er hat schon viele meiner Elektriker geprüft, AX, Berlingo, Hotzi und so.

von Berlingo-98 - am 16.06.2017 09:28
Hallo Roland,

vielen Dank für Deine Erfahrungen. Ich bin gespannt, was die sagen werden...

Viele Grüße

Stefan

von planetplasma - am 16.06.2017 20:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.