Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 2 Tagen
Beteiligte Autoren:
laase, inoculator, el El, Josef, Gregor Rebel, R.M, wolfgang dwuzet, H.Hobbie, Jan-EL, Rued, ... und 4 weitere

City El auf Kette umbauen

Startbeitrag von Tschürgi am 13.05.2017 18:31

Hallo,

ich würde gerne mein City El auf Duplex Kette umbauen, jedoch finde ich keinen Umbausatz mehr.

www.kuerten-gmbh.de - Gibt es nicht mehr
Fahrzeugtechnik Jürgens [www.bastelwastel24.de] - Da finde ich nur noch Elektrobauteile
www.eatstoll.ch in der Schweiz - Möchte lieber in Deutschland bestellen wegen Zoll und falls es Probleme beim Einbau gibt
www.citycom.de ? - Die Seite gibt es leider auch nicht mehr


Weiß jemand von euch wo ich einen guten Umbausatz bekommen kann, vielleicht sogar mit Anleitung?


Vielen Dank für eure Hilfe :)

Antworten:

Ich nehme mal an du hat einen EL mit Thrige Motor und Riemen.

Jürgen Fleischmann ( E-mobilcenter Oberfranken) hat noch Gebraucht und Neuteile versuche es doch dort mal. Hab mir die woche dort eine gebrauchte Achse besorgt.

Wenn du einen F4 hast, ab ich noch ein gebrauchtes 65-er Kettenrad und ein neues 18-er Ritzel ( beides duplex).

Gruß Christian

von wchriss - am 13.05.2017 19:28
[elweb.info][]=kette&s[]=thrige

von H.Hobbie - am 14.05.2017 12:23
Hallo

Dafür braucht man keinen Umbausatz, einfach das 70er Kettenrad vom F4 dazu die Nabe
und gut ists, Ritzel am Motor natürlich mit Kegelaufnahme.

Achtung bei Kette besser die verstärkte Hinterachse verwenden weil die schlechter dämpft als der Riemen.

Gruß

Roman

von R.M - am 14.05.2017 13:34
Hallo Tschürgi,
ich habe hier eine komplette Achse mit Doppelritzel 13 Zähne, Doppelkettenrad 70 Zähne und Doppelkette. Mit montiertem Thrige Titan 140. Interesse?

Wenn ja, mach mir bitte ein realistisches Angebot.

Viele Grüße auch in die Runde,
El-Ulrich

von El-Ulrich - am 15.05.2017 18:25
Auf der Kuerten-Seite steht doch groß der Hinweis auf das emobil-Center (Fleischmann).

Kann ich nur empfehlen! Ohne deren Sachverstand wäre mein City schon lange ein Blumenkübel.

von zepol - am 16.05.2017 21:25
Grundsatzdiskussion:
überlege es Dir nochmal ganz genau! Der Riemen ist so wunderbar leise; sanftes elektrisches Dahingleiten ohne störendes "Sägen" eines Kettentriebs! Dieses Gefühl hättest Du dann nicht mehr, eher die Geräuschkulisse eines Benziners oder gar lauter.
Mit intakter (verläßlicher) Strombegrenzung auf 100A ziehe ich im Stadtverkehr noch gut mit und habe geringsten Riemenverschleiss. Die 5% weniger Reichweite lade ich vorher einfach mehr rein. ;-)
Viele Grüße, Lars

von laase - am 24.05.2017 06:06
Genauso isses !! Und kein Schmieren / Spannen / Reinigen.... Wenn der Riemen anfängt Geräusche zu machen und damit austauschreif ist, sind locker 5tkm ins Land gegangen, auch mit 150 A :xcool:

von Rued - am 24.05.2017 20:06
Ganz so kann ich das nicht ganz stehen lassen.
Ja eine Kette ist - gut gewartet - minimal lauter. Man hört halt dann als Fahrer den Motor, aber nicht stark. Schmieren: Mit gutem Spray alle 500km einen Stoß durch ein Loch des Kettenkastens. Spannen: Nie, es gibt Kettenspanner. Reinigen: Auch nicht, wenn der Kettenkasten halbwegs gut ist, so kommt kein Dreck rein und keiner raus.

PS: Riemen hielten bei mir am Schluß noch so 1000km..

von el El - am 26.05.2017 08:34
kurzer nachtrag zur argumentation von lars:

bin gerade von der arbeit nach hause gefahren, und dachte zwischendurch,
(wenn ich grad alleine auf der straße war) da ist doch ein geräusch:rolleyes:

zuhause angekommen, el geschoben,:confused: ja da war es wieder
also ab ins carport, motordeckel runter, geguggt, ah ja, es hatte sich ein kabelbinder verabschiedet, mit dem die leitung zur scheibenwaschanlage befestigt war, welche dann
(bei kurvenfahrt) ganz leicht an der wanne kratzte,
sowas hörste nur mit riemen, ...
und es hätte ja auch ein kabel sein können, das dann am rad schleift:hot:

von wolfgang dwuzet - am 26.05.2017 10:54

SUB: Haltbarkeit (Re: City El auf Kette umbauen)

Ähm.... nachgefragft:

Der Riemen hält nur 5000km ??????
Das ist doch hoffentlich ein Tippfehler, oder?

Ich bin nie wirklich Riemen gefahren, habe aber schon oft über eine Rückrüstung nachgedacht -ein Testumbau musste abgebrochen werden, da der Riemen schon durch war.

Die Duplexkette auf 11/76 hält bei mir etwa 6 Monate (~7000km) und kann dann noch einmal durch unterlegen nachgespannt werden (+3000km).
Danach muss ich für ~ €8 einmal Kette wechseln.
Das Ritzel ist nach 3 bis 4 Ketten fällig und das Kettenrad nach etwa 5 Jahren.

Gruss
Carsten

von inoculator - am 29.05.2017 09:13

Re: SUB: Haltbarkeit (Re: City El auf Kette umbauen)

5000km, so lange hatte bei mir niemals ein Riemen gehalten. Am längsten hielt ein steinharter Originalriemen (Erstausrüstung).

von el El - am 29.05.2017 10:15

Re: SUB: Haltbarkeit (Re: City El auf Kette umbauen)

32.000 km und hab jetzt den 4. riemen drauf. Wieviel km der 1. Riemen
schon vorher drauf hatte weiß ich nicht.

von Jan-EL - am 29.05.2017 19:02

Re: SUB: Haltbarkeit (Re: City El auf Kette umbauen)

hey ihr riemenreißer,
ich dachte ich bin der einzige ohne begrenzerplatine, der die riemen am schnellsten kleinkriegt, :confused:

seitdem ich die akkus verdoppelt hab, isses näher 5-6000 früher war es näher 8-9oookm

UND ich hab nir da gerade noch so eine art "riemenlebensdauerverlängerung"
in unserer dreherei machen lassen:

zwei neue rollen für den (reserve)-riemenspanner, jeweils 1,5mm mehr durchmesser,
der spanner kommt drauf, sobald ein riemen anfängt rutschen zu wollen,
dann hällt der locker noch einige zeit durch
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 29.05.2017 20:05

Re: SUB: Haltbarkeit (Re: City El auf Kette umbauen)

soso, Wolle, die rutschen bei Dir also regelmäßig? Aber Du mußt ja selbst wissen, ob Du lieber ne Strombegrenzung haben oder ständig Riemen wechseln willst. ... ;-)
Viele Grüße, Lars

von laase - am 29.05.2017 22:59
Über ca. 100A Thrige Motorstrom bringen doch die Mehrampere eh kaum noch Mehrmoment. Kann mans eigtl auch bei 4kWel bewenden lassen. ...
Lieber die Zellenzahl höher, dann steigen Drehzahl und Endgeschwindigkeit ;-)
Stört den Riemen nicht.

von laase - am 29.05.2017 23:05
Stimmt. Zwischen 100 bis etwa 140A liegt so etwas wie ein Beschleunigungsloch.

Ab 140A geht dann die Luzie ab ;-)

von inoculator - am 30.05.2017 06:25
ich habe auch einen Zahnriemen drauf :-)

[attachment 2320 Zahnriemenumbau_1.png]

gruß aus Franken / Josef

von Josef - am 30.05.2017 16:24
[attachment 2321 Kokam_518V_130Ah_1.png]

hier ist die letzte Ausbaustufe .
51,8V mit ca 130Ah

von Josef - am 30.05.2017 16:33
Hallo,

um nochmal auf die Frage des Threadowners einzugehen:
Welche Ritzel werden benötigt?

Soweit ich weis:
Kette 06-B2
Motor Kettenrad:
- 11-15 Zähne
- Konusdurchmesser?

Großes Kettenrad
- Wellendurchmesser 1 Zoll
- 70 Zähne

Wenn die korrekten Werte bekannt sind, ist eine Bestellung simpel, da standard Industriezubehör.
Meinen Duplexkettensatz habe ich 2015 von e-mobilcenter.de gekauft (damals 180,-€).

Das kleine Motorritzel wird einfach auf den Konus geschoben und mit einer Schraube M8 gesichert. Um das Gewinde in der Motorwelle zu schonen habe ich eine längere Schraube mit zusätzlicher Mutter benutzt. Die Schraube wird per Hand so weit wie möglich eingeschraubt. Dann wir die Schraube mit einem Schlüssel gehalten und die Mutter mit einem zweiten Schlüssel angezogen. Dabei wird das Ritzel auf den Konus geschoben. Nach ein paar Kilometern sollte die Mutter nachgezogen werden. Danach sitzt das Ritzel bombenfest. Beim Nachspannen muss evtl. die Position des großen Kettenblattes korrigiert werden, damit die Kette immer gerade läuft. Sonst wird sie nicht gleichmäßig belastet und reißt schneller.

Zusätzlich sollte noch der Kettenspanner von Murtfelder installiert werden.
Dazu habe ich mir ein 3mm Alublech zugeschnitten und am Motor festgeschraubt.
Die richtige Position des Kettenspanners ist nur im eingebauten Zustand mit Kette festzustellen. Da braucht es mehrfaches ein- und ausbauen. Anschließend ist die Kette super leise und springt lange Zeit nicht über. :-)

Der passende Kettenspanner für Duplexkette:
murtfeld.de
Artikel-Nr 281050007
Mini-Spanner, mit Gleitprofil aus "S" grün
für Duplex-Kette 3/8 x 7/32" (06B-2)
Spannkraft leicht
Edelstahl


Grüße,

Gregor

von Gregor Rebel - am 22.12.2017 14:24
Zahnriemen kostet aber Leistung und Reichweite. Außerdem sind die geradeverzahnten Zahnriemen auch deutlich zu hören.

von Gregor Rebel - am 13.01.2018 03:40
hallo

Wo hast du denn die Weisheit her, Zahnriemen hat gleichen oder besseren Wirkungsgrad als Kette, und Geräusche gibts auch nur wenn zu stark gespannt.

Gruß

Roman

von R.M - am 13.01.2018 10:27
[www.rad-lager.de]
es gibt zig Meinungen, Erfahrungen und so weiter. Es kommt sicher auch auf die Komponente , Größe und Einsatzbereich an.
Ich selber habe Kette und würde schon gerne vor 7 Jahren schon Riemen gefahren sein, aber ich habe nicht das richtige gefunden, keine ehrlichen Erfahrungswerte und ich möchte nach fast 80000 Kilometer auch nicht mit dem El wegen Panne irgendwo liegen bleiben wie einige Spezialisten die alles wissen und öfter den Abschlepper oder Transporter gebrauchen. Dont tasch running Horst. :-)
Ein Glaubenskrieg :-)

HO HO

von H.Hobbie - am 14.01.2018 09:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.