Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
jensjenson, Peter End., Bastel Jan, laase, wchriss, Christian s, wolfgang dwuzet

Strombegrenzungsplatine

Startbeitrag von jensjenson am 12.06.2017 15:27

Hallo in die Forumsgemeinde,
seid 2 Monaten bin ich stolzer Besitzer eines Cytyel Targa. Ich nutze ihn jeden Tag um zur Arbeit zu fahren. Da ich ihn mit mehreren kleinen Bleivlies Akkus betreibe, ( 9*12V 19Ah und 6*12V 7Ah/ 36V Version) wollte ich den Batteriestrom von 120 Ampere auf 80 Ampere runter Schrauben. Die eingebaute Strombegrenzungsplatine sieht aus , wie die neue im Elwiki. Mit dem einzigen Unterschied, dass sie aus 2 übereinander geschraubten Platinen besteht. Jetzt dachte ich das in der unteren Ebene der P1 ist, doch leider gab es durch verstellen bis Anschlag keine Änderung. Nun gut, dann muss es wohl der Trimmer auf der 2. Ebene sein, doch da tat sich dann auch nichts. Jetzt möchte ich nicht komplett alles verstellen, da ich die Funktion nicht kenne. Weiß von euch jemand die genaue Funktion der einzelnen Trimmer?

Antworten:

Das ist sie.
[attachment 2346 IMG_20170612_204806.jpg]
Erstzulassung Dezember 2001
Seriennummer 5240

von jensjenson - am 12.06.2017 20:50
Hallo,

sorry, aber so eine Platine habe ich noch nie gesehen.
Deshalb dürfte die Resonanz hier auch nicht allzu groß werden.

Kannst du mal aussagekräftigere Bilder davon machen?
Hast du mal im Elwiki nach den bekannten Strombegrenzerplatinen gesehen?
Was passiert wenn du mit abgezogenem Stecker fährst?

mfG
Peter

von Peter End. - am 13.06.2017 16:42
Hallo,
natürlich habe ich das Elwiki und Ralf Wagners Seiten durchstöbert. Auch die Suchfunktion hat mich nicht weiter gebracht. Abziehen möchte ich den Stecker nur ungern , will die Batterien und Curtis nicht allzu sehr belasten . Ich mach gleich nochmal Fotos und setz sie rein.

von jensjenson - am 13.06.2017 20:46
Hier nochmal 3 "bessere" Fotos.
[attachment 2348 IMG_20170613_232711.jpg]
[attachment 2349 IMG_20170613_232807.jpg]
[attachment 2350 IMG_20170613_232826.jpg]

von jensjenson - am 13.06.2017 22:09
ich hab mal 2 alte strombegrenzerplatinen im sandwich montiert u hab sie wahlweise schaltbar gemacht.. vielleicht hat der vorbesitzer sowas ähnliches gebastelt aber hat nur teile der 2. verwendet ?? die zusätzlichen stecker sind vieelleicht zum ansteuern ??

eine 2 stöckige begrenzerplatine hab ich jedenfalls noch nie gesehen

von Christian s - am 14.06.2017 06:12
Ok, auf die Idee binn ich noch gar nicht gekommen. Aber da ich dann an beiden P1 gedreht habe, hätte ich doch trotzdem eine Minimierung des Batteriestroms erzielen müssen. Doch mein Zangeamperemeter zeigte mir ständig Überlast ( geht nur bis 100A ), da ich auf Anschlag war (im Uhrzeigersinn gedreht ) hätte ich eigentlich doch unter 80 Ampere kommen müssen. Hab auch schon den Vorbesitzer angeschrieben, aber anscheinend keine Zeit zum Antworten.

von jensjenson - am 14.06.2017 11:12
Da hat jemand etwas selbst gebaut, so eine Platine hab ich auch nocht nicht gesehen.
Auch die Anordnung des DC/DC ist so nicht üblich.
Da wirst du wohl auf den Verkäufer zurückgriffen müssen, oder selber Basteln.
Gruß
Christian

von wchriss - am 14.06.2017 14:20
Zitat
jensjenson
Minimierung des Batteriestroms erzielen müssen.
da ich auf Anschlag war (im Uhrzeigersinn gedreht ) .


schonmal ganz simpel versuicht IN DIE ANDERE RICHTUNG DREHEN:confused:

von wolfgang dwuzet - am 14.06.2017 18:49
Oder versuch doch mal eine orginale Begrenzerplatine zu verwenden.
Gibt"s bestimmt für kleines Geld.
Es gibt Leute die brauchen ihre nicht mehr!

mfG
Peter

von Peter End. - am 15.06.2017 11:42
Soweit ich weiß, haben die begrenzer Platinen eh 2 Potis. Mit dem einem wird eine art Gasanschlag erzeugt. Damit wurden die EL ab werk getrimmt, dass sie alle nicht schneller als die eingetragenen Höchstgeschwindigkeit liefen. Da gibt es wohl in der Fertigung große Tolleranzen, so dass die nötig wurde.

Mir kommt deine Platine recht bekannt vor. Ich schaue nachher mal bei meiner nach. Ansonsten hätte ich auch tatsächlich eine über vom Spender EL.

Oder hast du dir diesen Thread schonmal angeschaut?

"Anschlüsse Gaspoti an Curtis Strombegrenzer"

von Bastel Jan - am 15.06.2017 12:40
Hallo,
Ich werde heute Abend Mal die Abdeckung vom Curtis abschrauben und nachmessen. Der Vorbesitzer hat sich jetzt auch schon gemeldet, sagte aber dass er keine Ahnung mehr davon hat . Schrieb wohl dabei, daß es eine Dynamische Strombegrenzung sein müsste und verweiste mich auf den e-mobilshop, e- mobilcenter und Krabatt. Danke schonmal für das reichliche Feedback. Werde mich sofort nach dem Messen melden.

von jensjenson - am 15.06.2017 13:30
So, Fehler gefunden:cool: . 3 sichtbare Kaltlötstellen von der Buchse. Habe alle Lötstellen der unteren Ebene nachgelötet und das EL auf 75 Ampere eingestellt . Jetzt bleibt nur noch die Frage was mit den beiden oberen Trimmern ist, denn einen hab ich ja verstellt. Kann es denn sein, daß es sich hierbei um eine der ersten dynamischen Strombegrenzungsplatinen handelt?

von jensjenson - am 16.06.2017 01:00
Ich habe ja auch begrenzt, aber 75 ist schon arg wenig! Damit wird die Geschwindigkeit selbst an leichten Steigungen und mit Perm schon stark abfallen. Traust Du Dich nicht, auf 100 zu gehen?
Viele Grüße, Lars

von laase - am 21.06.2017 16:55
Hallo Lars, ich weiß nicht . Ich hab nur USV Akkus drinne und glaube je weniger Strom ich rausnuckel desto länger halten die . Wenn ich soweit binn, dass ich meine 2 Lithium Packs 36V 17AH und 36V 22AH ( voraussichtlich nächsten Monat) verbaut habe, dann Dreh ich wieder etwas höher.

von jensjenson - am 21.06.2017 21:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.