Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
41
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Nicatron, thegray, wolfgang dwuzet, planetplasma, Sven Salbach, R.M, laase, H.Hobbie, Josef

El Interessent - Probefahrt gesucht / Zulassungsfrage

Startbeitrag von Nicatron am 09.07.2017 21:23

Hallo zusammen,

Ihr fahrt hier alle son komisches Dreirad und ich hätte gerne auch eines, bzw. hab ich schon eins (Flevobike-Pedelec) allerdings hat das kein Dach und das El wäre dann als meine wetterfeste Alternative gedacht. Anforderungsprofil: 40km Reichweite ggf. auch Wintertags im flachen Münsterland, hauptsächlich Landstraße. Bastelwillen, Bühne, Garage und Pedelec/Modellbau-Elektrokenne, Altauto-gestählte Frustrationstoleranz sowie Frau mit "ernstzunehmendem" Elektroauto vorhanden :) Vor meinem inneren Auge schwöbe derzeit ein melonengelbes Targa fact4 mit Lifepos...

Dazu 2 Fragen:

1. Ich bin nicht der Kleinste (1,95) und meine El-Erfahrungen beschränken sich auf das Ansehen - gibts jemanden in der Gegend bei dem ich mal "rein" darf um zu testen ob die Haube noch zugeht?

2. Die bei den üblichen Portalen angebotenen El's sind meist 45km/h/Mopedvarianten bzw. als solches in Betrieb. Für meine Landstraßentour wär ein bisschen mehr Speed schon nett - lassen die Mopeds sich ggf. auf 63km/h/PKW-Zulassung umstricken? Woran erkenne ich ein 63kmh ummeld-taugliches El?

Summende Grüße

Andreas

Antworten:

Also - Unterlagen besorgen und beim TÜVler des Vertrauen vorsprechen die §21 machen dürfen.

Wenn man nicht auf nur PKW EL angewiesen ist ist die Auswahl größer

Wenn der TÜVler zugänglich ist .... gut dann weiter auf der Schiene - ist nämlich so das es wohl einen Vorgabe oder Verordnung gibt das Fahrzeuge die mal von PKW auf 45er umgeschrieben wurden der Weg zurück versperrt werden soll. Nur wisssen die wenigsten davon - und wenn der alle notwendigen Infos was wie wann an welcher Stelle modifiziert wird um ....
also wenn er es macht guten 45 holen und änderen - oder bei einem einschlägigen Händler nach Wunsch kaufen - die haben ja meist die Möglichkeit das......

63 haben die wenigsten alten - wenn dann die letzteren Baujahre mit F4 Antrieb und Lixx ab Werk.

40km geht auch bequem mit NICD (Marke SAFT)- kennt man ja als Modellbauer.

Und damit Unklarheiten .....40kmh fahren ELs nur wenn der Akku ausgelutscht ist ;-)
Umkehrschluss gutes Fahrwerk vorausgesetzt und Hirn eingeschaltet - fährt jedes EL so schnell man will.

Ach ja und wenn ich grade beim eingeschaltet bin - die Leute brauchen schon deine PLZ um zu Wissen ob man sich Melden soll. ;-)

195 geht - dann solltest aber an der Haube links und recht Polster anbringen wenn durch lange Beine begründet ist. Weil die Knieaussenseite dann dort anliegt. Das Ein/Aussteigen ist dann nur eine Frage der Technik um es leicht und Elegant wirken zu lassen. Und langfristig versuchen die Pedalerie anders zu positionieren wenn du nicht Gr.38 trittst.

von thegray - am 09.07.2017 21:36
Besten Dank für die Informationen. PLZ ist 483xx/Münsterland (dem aufmerksamen Leser... :-)

Gruß

Andreas

von Nicatron - am 10.07.2017 07:16
Ich wohne in Gelsenkirchen, Grenze Essen. Zum Probesitzen kannst Du gerne vorbeikommen. Fahren sieht gerade schlecht bei mir aus :-)

von planetplasma - am 10.07.2017 19:37
...ich könnte Dich schieben...:spos:

von planetplasma - am 10.07.2017 21:13
Schaffst du denn bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit? :-)

von Nicatron - am 11.07.2017 16:06
...es fährt wieder!

ich bin 184 cm groß. Ich passe da rein und fahre noch sehr bequem! Das sieht von außen eng aus, ist es aber nicht. Ich fühle mich wie in meinem Opel Corsa, mit etwas mehr Luft an den Beinen. Mir gefällt das sehr sehr gut, ich habe da echt mehr Spaß an der Mobilität als mit irgendeinem anderen Fahrzeug. Gut, der Twizy von Renault ist auch ganz nett, da bin ich mal Probe gefahren. Auch cool, aber nicht so cool wie ein EL!

Du kannst gerne mal mit meinem ne kleine Runde drehen, aber ein neues Fact 4 hat bestimmt viel bessere Fahreigenschaften.

Viele Grüße
Stefan

von planetplasma - am 11.07.2017 19:51
Danke Stefan - ich habe mittlerweile Faktern geschaffen (uh - Wortspiel) und ein hübsches 2008er Fact4/Lithium erworben. Insofern könntest du den Fahrvergleich jetzt bei mir machen ;-)

Ps: An die Experten: Hier ist ein original Citycom BMS drin und eine Zellplatine misst chronisch 0,06v zuwenig (Kontakte hab ich geprüft). Kann man da irgendwas kalibrieren oder hilft nur der Austausch?)

von Nicatron - am 18.07.2017 10:51
Ja also wenn die TS-Zelle nicht Platt ist ?
Dann wird ein Au­s‍tausch angesagt sein - Die Teile sind von GK-Anlagentechnik, aber wenn du nicht weist wie wirst du den Gero kaum zu Hand bekommen. Der Fahrzeugher­s‍teller ist ja nicht mehr Exi­s‍tent, allerdings hat der ehemaliger Inhaber die Re­s‍te aufgekauft somit ist auch Aub einen Versuch wert. Wenn einer nicht noch was rumliegen hat .

UND NIIEEEEE mit "unfähigen" BMS laden oder fahren!!!!!!!!

Das mal als Erste ! Denn das kann bitter enden erstrecht für einen "Leihen", Profis haben unterdessen ; Nachlässigkeit; Faulheit; mal Eben wird schon nicht...; Ist ganz Dringend .....; Platine nicht zu bekommen oder das anlernen der Kopfeinheit klappe nicht ; mache ich halt mal Einzelladung usw.
Nicht nur den Akku(s) auch schon mal mehr als nur das EL-Abgefackelt um mal den Teufel auf den Asphalt zu malen.

Damit das unMistverständlich rüberkommt.

von thegray - am 18.07.2017 11:50
Jut jut. Schippers hat laut webshop noch was. Ich geh mal telefonieren. Und was das Abfackeln angeht: Der Atomreaktor im Keller läuft seit jahren störungsfrei, ab und zu gieß ich mal Wasser nach... :-)

von Nicatron - am 18.07.2017 13:15
Hallo

60 mv sind doch nichts. Kalibrieren kann man das Teil aber nur beim Hersteller, am besten mal bei Boostech anrufen, die vertreiben das System, Platinen für die El Version gibts leider nicht mehr aber die Reparatur ist möglich.

Gruß

Roman

von R.M - am 18.07.2017 19:07
BMS wird völlig überbewertet...

von H.Hobbie - am 18.07.2017 20:31
Zitat
H.Hobbie
BMS wird völlig überbewertet...


naja, nicht völlig, höchstens ein bischen

von wolfgang dwuzet - am 19.07.2017 06:08
Zitat
wolfgang dwuzet
Zitat
H.Hobbie
BMS wird völlig überbewertet...


naja, nicht völlig, höch­s‍tens ein bischen


Nun es gibt solche und solche - Auch LEute
Wenn dann knallt gibt es die, die den Fehler bei sich suchen - und dann die. die immer gerne Andere vor den Karren spannen und den dann die Narrenkappe verpassen wollen.
Die einen fahren lange mit den Zellen die anderen sehr kurz.

von thegray - am 19.07.2017 16:37
Ach ist das Umständlich - nimm ein wenig von dem aktiven Material raus .
Dann reicht die eigentliche Strahlungswärme doch aus alles durch zu wärmen.
Dann brauchts doch keine Wasserkühlung mehr und dann haste auch weniger Arbeit mit dem Moderator....
:D

von thegray - am 19.07.2017 16:43
hallooooo
mein post war ironisierend gemeint
ich hatte zwar auch ewig kein bms,
aber nur weil die zellen sowas von gleich liefen, das es überflüssig war,

ab dem moment wo ich die zweiten 12 zellen bekam, war laden OHNE genaueste überwachelung / regelung nicht mehr möglich,
und ich hab auch umgehend was eingebaut,

bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 19.07.2017 16:53
Das von dir oder dem des Horst - oder ach jaaa ich Dabbes das sollte - Dopplte Negation !!!!!! darstellen.
IM aus

Gut den Ironie-Modus habe ich übersehen - war wohl in der falschen Farbe darge­s‍tellt (frei nach O.Waalkes Ostfriesische Nationalflage ) ;-)

Aber meine Intervention wäre auch dann gekommen - denn einen "Neu"Ein­s‍teiger könnte - Hmmm hier müßte man das doch Neuhinleger-Nennen ???:rolleyes: -
das für einen brauchbaren Hinweis werten.

von thegray - am 19.07.2017 18:35
Soooo, rollt doch. Heute mal die Restreichweite ausgetestet - ca 45km/46Ah sind noch drin, dann steigt eine Zelle aus (2,65V) - der Rest steht da noch bei ca. 3,15V. Neue Zelle bestellt und auch das 60mV-Problem gelöst: Auf der abweichelnden Zellplatine waren 3 100Ohm 5% Kohleschichtwiderstände statt den (auf anderen Platinen) befindlichen 1% Metallfilm-Versionen verbaut. Getauscht und passt.

Jetzt noch den Haubenriss, n bisschen Radio, Fleischmann-Kreuzgelenk und einmal Waschen legen wachsen bitte und wir haben fast n normales Auto...

Was ist denn die anerkannte Methode zum Konservieren des Perms? Wachs? Owatrol?

von Nicatron - am 21.07.2017 20:02
perm weiß ich nicht,
ABER wie willst du denn den haubenriß entsorgen???
falls nötig mail mir mal, ich hab da einigermaßen erfahrung,
beim kauf hatte mein el ne rolle seitwärts gemacht, und ich selbst hatte
auch einen unfall mit riß zum restaurieren
bye wolle
meine mail ist nich versteckt

von wolfgang dwuzet - am 21.07.2017 20:07
Danke für das Angebot!

Ich würde jetzt Anbohren, schäften, fixieren, Acrifix, ggf von innen aufdoppeln ... ist im lackierten Teil vorn am Cabrioausschnitt - würde das da von innen machen dann komm ich ohne große Schleiferei/Lackiererei aus.

von Nicatron - am 21.07.2017 20:30
:spos:du kennst dich aus:spos:

von wolfgang dwuzet - am 22.07.2017 04:47
...you live an learn :)

Nächste Erkenntnis: Der Vorderachs-Schwingenbolzen hat grob 3 Meter Spiel... Erklärt das "leicht nervöse" Fahrverhalten...

Wenn ich alles inkl. Kronrohr ausbauen will muss der Dom runter, oder?

von Nicatron - am 22.07.2017 21:49
Zitat
Nicatron
Der Vorderachs-Schwingenbolzen hat grob 3 Meter Spiel... ?


da man das mit dem schwingenbolzen relaziv oft ließt, :eek:
drängt sich mir wieder mal eine frage auf

kann es sein, das die alten römer :rolleyes: nee die dänen da irgendwas ANDERS gemacht hatten als die auber:confused:

mein bolzen hat mit meinem allerwertesten drau, bereits 58tkm hinter sich gebracht, und vorher bestimmt auch 30-50tkm,

und is noch immer gut ...... seltsam seltsam
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 23.07.2017 07:10
Bau Dir einen Kettenöler ein(McCoi) dann bekommt der Motor benug ab, wenn Du zusätzlich noch einen Kettenschutz baust, also zumindest Unten etwas abdeckst..
Bei Bergfahrern nicht zu viel da Du Dir sonst noch Gedanken um die Kühlung machen musst.

von Sven Salbach - am 23.07.2017 07:32
Hi Andreas
Wenn du keine lust mehr auf Öl-und Dreck verschmierte Kette hast dann Umbau auf Zahnriemen . :-)

Gruß Josef

von Josef - am 23.07.2017 11:57
Ein Großes Problem ist die fehlende Schmierung und das die Dichtungstechnik die da Angewendet so simpel billig SCHEI...E (selbstzensur) ist - wenn die dann mal versagt ist es mit der Dauerschmierung schnell Essig und in die Passung dringt Wasser; Dreck; Salz ein dann ist die Buchse bald hin und reibt sich unter Zuhilfenahme von immer mehr Dreck und Wasser immer weiter auf weil auch der Bolzen immer wieder anfängt zu Korrodieren wenn es mal ein paar Tage steht ....

ein Schmiernippel ab Werk hätte da schon viel Dauerabhilfe geleistet - auch mal wieder gespart.....

von thegray - am 23.07.2017 14:48
@Josef:

Da die Vorderachse schonmal raus ist: Den/die Dämpfer aus deiner Signatur erweisen sich TÜV-freundlich? ABE wirds ja nicht geben... Oder sehen dem Original zumindest hinreichend ähnlich ? :-) Ich hab ja alle 2 Jahre das Vergnügen...

von Nicatron - am 23.07.2017 20:56
Zitat
Nicatron
@Josef:

Da die Vorderachse schonmal raus ist: Den/die Dämpfer aus deiner Signatur erweisen sich TÜV-freundlich? ABE wirds ja nicht geben... Oder sehen dem Original zumindest hinreichend ähnlich ? :-) Ich hab ja alle 2 Jahre das Vergnügen...


HUAAAAAHA *ranzenhaltend* den mußte mir erst mal in Bild und Ton zeigen der sich so drunter legt das er das ..... nicht das ICH das nicht schon gemacht oder mit einer Hand El-Hochhaltend mit der anderen die den Radwechsel......aber wie geschreiben den TüVler mußte mir erst mal ....

von thegray - am 23.07.2017 21:53
muß ich oli recht geben,
da die tüvler ja nicht mal in der lage sind nen anständigen bremstest zu machen:joke:
wer will da wie unters el guggen:joke::joke:
ich war ja gottseidank nur einmal dort, (zur abnahme der umschreibung auf klkrad45)
aber, (und das werden dir die meißt hier bestätigen,
tüv beim el
erstmal aussenrumgehen und bl...guggen
dann die reifen (meißt nur die hinteren, denn das da vorne noch einer ist:rolleyes:anschauen), wisch-wasch licht bremslicht hupe blinker,
dann kommt die probefahrt zum bremsentesten und gut is, wennst pech hast, will er mal die batterien sehen (korb sollte nicht allzu rostig sein)
das beste am el ist ja, das kein tüv irgendwas drüber weiß, :confused:
:rolleyes:stoßdämpfer hat es die, ? ja wievile denn? und welche hmm
die werden nur bemerkt wenn sie recht ölig sind
ist natürlich log,
das
wennst mit nem total verdreckten, runtergelutschten el dorthinfährst werden sie sicher etwas genauer sein

von wolfgang dwuzet - am 24.07.2017 05:01
Alles klar, Zaunpfahl ist angekommen ;-)

von Nicatron - am 24.07.2017 07:23
Vorderachs-Renovierung schreitet voran: Dom ausgebaut, entrostet, konserviert, Kronrohr saubergemacht, neuen Seriendämpfer. Schwingenlager war total platt (65tkm...), hat schon auf der Welle gefressen. Reaktionsarm-Buchsen sind mir auch entgegengefallen - mal auf PU umgerüstet. Am Ende fährt sich der Becher doch nicht wie auf Eiern, dachte schon das wäre Serie :-)

[attachment 2409 PUMedium.jpg]

von Nicatron - am 26.07.2017 07:02
Reaktionsarm mit PU?!?
Bestell einfach einen neuen, der hält richtig montiert ewig

von Sven Salbach - am 26.07.2017 07:09
...teuer. Und PU stand hier noch rum. Mal sehen wie lange es hält.

von Nicatron - am 26.07.2017 07:18
Also wenn du seit gehst dann bitte auch einen Schmiernippel für die neue Schwingenlagerung - die Vorgesehene Abdichtung ist MÜLL und wird absehbar versagen selbst wenn jetzt neu gemacht - Regelmäßiges Abpressen kann das dann trotzdem Gesund halten.

von thegray - am 26.07.2017 10:36
Zitat
Nicatron
...teuer. Und PU stand hier noch rum. Mal sehen wie lange es hält.


Kommt auf die PU-Art und Qualität an wenn es für den Bereich ausreichend Elastisch hält noch "ewiger".

von thegray - am 26.07.2017 10:38
Hallo

Vor alle kommt es auf den richtigen Einbau an, dann hält das Teil ewig.

Gruß

Roman

von R.M - am 26.07.2017 19:32
Ich warte noch auf die neue Schwinge, dann werde ich berichten. Oder heimlich nen neuen Arm bestellen ;-)

von Nicatron - am 26.07.2017 20:20

PU statt Gummi (NBR)

Hi Nicatron,
genau das war auch immer meine Idee gewesen, nicht nur für den Reaktionsarm, sondern vor allem auch für die hinteren Konsolenlager. Wenn es sich dann bewährt, vielleicht auch für die Federbeinaugen vorn?
Hast Du schon irrgendwo anders Erfahrungen damit gemacht? Was für PU hast Du genommen? Scheibenkleber? Karosseriedichtmasse? Sikaflex? Marke? Typ? Oberfläche vorher mit dem schwarzen dünnen Acrylcyanidzeugs grundiert, wie zB für Frontscheibenverklebung?
Danke, Lars

von laase - am 27.07.2017 20:30

Re: PU statt Gummi (NBR)

Ich habe Econ60 von www.kaupo.de verwendet. Die Verbindung zwischen Lagerhülse und PU ist allerdings nicht zufriedenstellend, mal sehen ob das (mit U-scheiben montiert) ein Problem darstellt - habe vorher nicht grundiert, nur gereinigt und entfettet. Sonst popel ich die Dinger nochmal raus und rauhe sie nochmal an, das mit der Grundierung ist auch keine schlechte Idee. In haltbarer gibts in dem Shop noch PMC 770, ist dann aber auch mit Shore 70 schon ziemlich hart - die Originalgummis mögen gefühlt irgendwas um Shore 40 haben. Beim Reaktionsarm wahrscheinlich nicht unbedingt tragisch - bei den anderen Buchsen evtl. schon.

Gruß

Andreas

von Nicatron - am 28.07.2017 10:41

Re: PU statt Gummi (NBR)

Es gibt von eins zwei anbiteren - PU-Sorten die sind Extra für sooo Anwendungen "Formuliert" und in verschiedenen Härtegraden zu bekommen, wer sowas selber machen möchte sollte es dann gleich mit dem richtigen machen!

von thegray - am 28.07.2017 16:36

Re: PU statt Gummi (NBR)

Hallo Andreas,
danke, ich werde das bestimmt mal versuchen. Mein Reaktionsarm vorn ist komplett "gummifrei" ;-)
und hinten hört sich das beim scharfen Bremsen auch schon ziemlich klack klack an.
Viele Grüße, Lars

von laase - am 06.08.2017 10:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.