Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Ragna21, R, Sven Salbach, Christian s, wolfgang dwuzet, planetplasma, Karlfred, el El

Sicherung fliegt beim Laden raus

Startbeitrag von Ragna21 am 16.10.2017 19:22

Hallo zusammen,

seit 3 Monaten bin ich Besitzerin eines CityEl Fact Four, Erstzulassung 2006. Die Akkus haben noch eine Reichweite von etwa 40km.
Leider fliegt immer am Ende des Ladezyklus die Sicherung am Sicherungskasten raus. Es hat zwei Ladezyklen gedauert, bis ich dahinter kam. Anfangs dachte ich, am CIty EL sei etwas kaputt. Aber das EInstecken an einer über eine andere SIcherung gesichrte Steckdose hat das Laden problemlos wieder ermöglicht.
Habt ihr eine Idee woran es liegen könnte oder wie ich dem Problem auf die Schliche kommen könnte? Viel genutzt habe ich das City EL aufgrund dieses Problems noch nicht.

Viele Grüße
Ragna

Antworten:

hmm..also wenn es das gleich nach dem Einstecken machen würde...dann wären die Vorladewiderstände auf der Unterseite der Platine hinüber..zwei große SMD Widerstände..
Da er das aber am ende einer Ladephase macht..hmm
Du kannst ja einfach mal die unterseite der Ladeplatine ansehen..ob da was auffälliges zu sehen ist...
Obwohl ich sehe gerade das ist ein BJ 2006...puh..hoffentlich hast DU nicht den Meg Lader..der ist durch und durch Schrott..
Mach mal ein Foto von der Elektronik unterm Sitz

von Sven Salbach - am 16.10.2017 20:24
Die Sicherung (wieviel Ampere?) könnte an der Grenze belastet sein und eben wegen der Trägheit erst dann abschalten? Kenne diese Originallader aber leider nicht u kann nicht sagen ob der am Ende er Ladezeit bereits balanciert.

von el El - am 17.10.2017 00:35
Die Ladeleistung nimt beim Laden stetig zu. Das liegt daran, dass bei konstantem Ladestrom und infolge der Ladung steigender Spannung das Produkt I*U=P zwangsläufig größer werden muss. Ist also zu Ladebeginn eine Sicherung grenzwertig belastet, so fällt sie am Ladeschluss. An der betreffenden Sicherung muss aber noch etliches anderes dranhängen, oder Du hast nicht mehr den Originallader.

von R - am 17.10.2017 04:24
Hallo,
stimme Richard in allen Punkten zu.
Ergänzungen: Die Sicherung fliegt wenn sie genug hat, nicht durch Ladeschluß;
kann also gut sein, daß sie dem eine Weile zuvor kommt.
Vielleicht ists ja nur eine kleine oder schon etwas altersschwach.
Wie siehts denn aus, wenn Du es mal über eine andere versuchst ?
Gruß K.-F.

von Karlfred - am 17.10.2017 04:36
woher weißt Du denn, das es am Ende der LAdung ist?
Klickt der LAder und schaltet den Modus um?
Oder machst Du es anhand der Spannung fest?
Der MEg LAder z.B. geht dann aus..klick und geht dann wieder an für den nächsten Modus.
Beim alten HF Lader..meine ich..klickt es nicht?! puh..keine Ahnung schon ewig her

von Sven Salbach - am 17.10.2017 04:44
Für die Fehlersuche empfiehlt sich ein Verbrausmessgerät für die Steckdose. Die dinger bekommt man im Baumarkt um 10Euro. Habe eines erwischt, dass auch I-Max und P-Max anzeigt. Ohne geht aber auch. Viele zeigen auch den Leistungsfaktor mit an. Braucht man nicht oft, kann aber mal interessant sein. Wichtig in Deinem Fall ist nur die Stromanzeige. Schreib doch bitte mal drei Worte zu Deinen (elektro)technischen Kenntnissen. Für "habe schon einmal ein Bild aufgehängt" muss man ja anders formulieren, als für einen Bachelor der E-Technik.

von R - am 17.10.2017 04:54
Hallo Karlfred ! Sie hats ja über eine andere versucht u an der gehts. Mein Tip : El behalten und Sicherung ändern

von Christian s - am 17.10.2017 07:31
Danke für die zahlreichen Antworten und Ideen! Werde alles noch mit meinem technik-versierteren Bruder besprechen, auch was das durchmessen angeht. Bislang hatte er aber keine gute Idee, woran es liegen könnte.
Im Anhang das Foto von der Ladeplatine.
Wenn ich das City El an die Steckdose anschließe, klickt es und der Lüfter springt an, es beginnt zu laden (2. Bild). Das Dritte Bild habe ich gemacht, nachdem ich die Sicherung wieder rein gemacht habe.
Ich habe das City El in einem Nebengebäude stehen, das auch als Werkstatt genutzt wird, wobei viele der Maschinen mit Starkstrom betrieben werden und über andere Sicherungen gesichert werden. Das Problem mit der Sicherung gibt es an allen Steckdosen in diesem Gebäude, die ich probiert habe (insgesamt sind drei verschiedene SIcherungen rausgeflogen). Im Haus habe ich das City EL noch nie eingesteckt, werde dies bei Gelegenheit aber tun.
[attachment 2493 223023020_1105341.jpg]
[attachment 2494 235919620_128701.jpg]
[attachment 2495 235920605_127760.jpg]

von Ragna21 - am 17.10.2017 17:58
Noch ein Bild vom SIcherungskasten.
[attachment 2496 223024770_1111230.jpg]

Und ein Blick unter das Klebeband von der Ladeplatine.
[attachment 2497 235921554_128434.jpg]

von Ragna21 - am 17.10.2017 18:01
Was auf den Bildern ist passt zusammen und hätte halten sollen. Tippe auf eine Stromspitze bei einem Abschnittswechsel des Ladeprogramms.
Würde den entsprechenden Automaten mal durch einen C Typ ersetzen.

von R - am 17.10.2017 18:13
hmm.so wie ich das sehe ist das der gute!! HF Lader..
Und beim Einstecken ist die Sicherung noch nie geflogen?!
Wie gesagt..die beiden Widerstände, die ich meine sitzen auf der Unterseite der Platine

von Sven Salbach - am 17.10.2017 18:22
Dann schraube ich morgen noch etwas mehr und stelle weitere Fotos ein. Meine Kenntnisse im Bezug auf Elektronik sind leider (noch) etwas begrenzt.

von Ragna21 - am 17.10.2017 18:52
ganz überlesen: meine elektrotechnischen Kenntnisse tendieren gegen Null, mein Bruder kennt sich aber recht gut aus (hat z.B. einen Dampfgarbackofen in einen funktionierenden Brutschrank für Hühnereier mit Programmen umgebaut) und steht mir beratend und praktisch zur Seite.

von Ragna21 - am 18.10.2017 07:01
Hallo Ragna,

ist Ragna nicht ein norwegischer Frauenname?

Ich würde auch die Sicherung austauschen. Bei mir sprang auch ab und an die Sicherung raus, ist auch eine B16 A: Ich hatte zu viele Verbraucher dranhängen: Licht, Kühlschrank, Lader fürs E-Bike, Musikanlage, zusätzliche Lampen etc.
Eine C Sicherung ist träger, d.h. Sie hält höhere Stromspitzen aus, ohne auszulösen.

Ich hab meine Sicherung nicht ersetzt, sonder achte darauf nicht so viel eingeschaltet zu lassen!

Viele Grüße,

Stefan

von planetplasma - am 18.10.2017 10:13
Zitat
planetplasma
Ich würde auch die Sicherung austauschen. Bei mir sprang auch ab und an die Sicherung raus, ist auch eine B16 A:
Eine C Sicherung ist träger, d.h. Sie hält höhere Stromspitzen aus, ohne auszulösen.

Stefan


kann ich voll bestätigen, in meiner ladesäule sind drei 16A -C sicherungen eingebaut,
vorsicherungen im haus 25A
mit den B16 A gabs anfangs öfter probse, UND NICHT NUR BEIM EINSCHALTSTROM ; SONDERN EINFACH IRGENDWANN WÄHREND DER LADEPHASE;;;;

von wolfgang dwuzet - am 19.10.2017 07:07
die Sicherungsautomaten haben ja einen magnetischen und einen thermischen Auslöser . der thermische kann sich schon allmählich aufwärmen.

Wieviel die modernen Lader nominell Strom ziehen weiß ich nicht

von Christian s - am 19.10.2017 12:31
Naja, 40V und 25A dazu noch ein Wirkungsgrad >80% gibt

von R - am 19.10.2017 17:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.