Unglück und Leid auf der Welt

Startbeitrag von Erwin am 14.03.2004 18:49

Eine Krankheit oder Unglück als Gnadengeschenk annehmen ?
Es gibt das Leid auf der Welt!
Warum?
Ich würde Krankheit oder Unglück als Teil unseres Lebens,also der physischen und psychischen Evolution , aber auch als Eigendynamik der Schöpfung interpretieren: Krankheiten oder Naturkatastrophen gibt es nun einmal im Leben,aber ich bin überzeugt,daß sie nicht als direkte persönliche "Prüfung von Gott" geschickt werden.Es kann doch nicht sein,daß ich jemand damit trösten soll,daß er besonders "geprüft werde " ? .Das würde bedeuten,die Lehrerzählung von Hiob im wörtlichen Sinne auszulegen,was aber so nicht zu verstehen ist. Ich sehe hier den dynamischen Aspekt : Es gibt das Unglück,es gibt die Krankheit,die Not,den Hunger,die Verzweiflung ,das Gefühl der "scheinbaren" Gottesferne , und den Tod.
Das ist das Leben.
Das trifft jeden von uns irgendwann .Und nun geschieht etwas Wunderbares, wenn es uns gelingt,damit richtig umzugehen :mit Gottes Hilfe können wir den Bezug zum Kreuzestod Jesu herstellen , bekommt unser "persönliches Leid" eine neue "dynamische" Dimension :Gottes Instrument, uns beizustehen in unserem Leid ist das Kreuz, das er für uns auf sich genommen hat: "Reißt diesen Tempel nieder", sagt Jesus und meint dabei seinen Leib, der am Kreuz getötet wird. In drei Tagen werde er ihn wieder "aufbauen", er wird vom Tod auferstehen. Was das bedeutet, begriffen die Apostel erst, als es geschehen war. Und wir können es begreifen, wenn wir so manche Prüfungen in unserem Leben als Läuterungen annehmen. = das bedeutet : wir sollen bewusst dazu stehen !
Jesus hat sie für uns mitgetragen durch "sein Kreuz". Mit ihm gibt es eine Auferstehung, ein neues Leben. -
Es geht um das Annehmen,"dazu stehen" :Wo sonst als in dem Licht, das vom Geheimnis der Passion, des Todes und der Auferstehung Christi ausstrahlt, könnte der Mensch die Antwort auf so dramatische Fragen suchen wie die des Schmerzes, des Leidens Unschuldiger und des Todes? Das Opfer Christi ist auch das Opfer der glaubenden Menschen seines „Leibes“, sodass „das Leben der Gläubigen, ihr Leiden, ihr Gebet und ihre Arbeit mit denen Christi und mit seiner Ganzhingabe vereinigt werden und so einen neuen Wert erhalten“ .
Um nochmals auf die Lehrerzählung über Hiob zurückzukommen:die Botschaft,die darin enthalten ist,lautet in einfachen Worten : Mensch halte durch.Auch wenn es Dir im Leben noch so "dreckig" gehen mag,glaube an die Wahrheit:glaube an die Auferstehung und Erlösung durch Jesus .Der Kontext zum österlichen Mysterium ist somit das wichtigste.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.