Gesundheit,Impfen u.a.

Startbeitrag von Erwin am 02.04.2004 15:32

Hi Leute !
Wollte eigentlich zu spirituellen Fragen nicht mehr hier schreiben,aber möchte bloß was wichtiges feststellen :Was in manchen Websites der Neuoffenbarung bzw Lorber-sites zum Thema Gesundheit,Impfen oder ähnliche Themen zu lesen ist,ist zu 80 % falsch ,Unwissenheit oder andere Gründe ?
Ich rate daher von den meisten dort angegebenen Ratschlägen ab.Details können gerne von mir erklärt werden,wenn Interesse besteht.
Liebe Grüße
Erwin

Antworten:

Ja Erwin, erzähl uns doch, wo Du Fehler siehst.

von Didier - am 02.04.2004 18:29
Hi Didier !
Hi Liebe Leute !
Zum Thema über Falschmeldungen in Websites der Neuoffenbarung gehört sicher an erster Stelle das Thema Impfungen zu erwähnen.
Die zur Zeit in der EU verwendeten Impfungen sind sicher und auf jedenfall hilfreich im Kampf gegen Infektionskrankheiten.
Die in den Websites der Neuoffenbarung angeführten Kritikpunkte,wie Gefährlichkeit von Impfstoffen, alternative Ratschläge anstelle von Impfungen und die bei weitem übertriebene Darstellung der Impfnebenwirkungen sind entweder Unkenntnis oder bewußte Falschmeldungen.
Durch solche Berichte,die jeder seriösen Grundlage entbehren,werden Menschen verunsichert und ihnen dadruch Schaden zugefügt,wenn diese Menschen von Impfungen abgehalten werden und sie krank werden.
Die Fakten sehen so aus:
5 % Impfreaktionen(harmloses Fieber,Lokalreaktionen,Schwellungen usw,,bildet sich in 2-3 t zurück,ohne Folgezustände)
Echte Impfkomplikation:1:1.000.000. !,also extrem selten !
Die Menschen,die manchmal im Fernsehen bei Schadenersatzprozessen in den Medien präsentiert werden und über Impfschäden berichten ,sind leider jene traurigen Fälle,wo ein ärztlicher Fehler beim Impfen passiert ist:zB.jemand war nicht ganz gesund zum Impfzeitpunkt,es wurde in eine Krankheit "hineingeimpft",dann kann es passieren,daß diese Krankheit nach der Impfung sehr stark und mit Komplikationen verläuft,was zu Behinderung führen kann,aber in jenen traurigen Fällen ist das ein Impffehler des betreffenden Arztes und nicht Folge der Impfung.
Daher muß auch immer vor einer Impfung eine Untersuchung des Impfwilligen erfolgen,die Frage über ansteckende Krankheiten muß abgeklärt werden und der Impfwillige muß über Wirkung und Nebenwirkungen der Impfung aufgeklärt werden.
Unter diesen Voraussetzungen sind Impfungen ein sehr gutes Mittel gegen schwere Infektionskrankheiten,und die bewußte Panikmache gegen Impfungen ist widerlich.
Ich verweise auch in diesem Zusammenhang auf die Links,welche in den Websites der Neuoffenbarung zu diesem Thema angegeben sind:da finden sich Hinweise zur "Neuen Medizin" des Dr.Hamer"
und zu " klein-klein-aktion.de"-
Diese Links sind sehr gefährlich,weil dort Dinge zu lesen sind,die zu 80 % falsch sind.
Diese Richtigstellung wollte ich hier klarstellen.
Liebe Grüße
Erwin

von Erwin - am 03.04.2004 07:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.