Das 3. Jahrtausend

Startbeitrag von Magus am 22.06.2004 09:59

Früher, wenn man in Sünde lebte und wieder mit " Jesus Christus " ins reine kommen wollte, so galt der Ausdruck " Ich gehe in Sack und Asche " Wie macht man das aber Heute? Darüber dachte ich einige Male nach, da es früher WORTWÖRTLICH VOLLZOGEN WURDE. Ich denke man schottet sich so weitmöglichst ab und geht ins Gebet, nat. nicht einmal...keinen schlechten Einflüssen die Chance geben, wieder in die Sünde zu drifften. Wort halten, Nächstenliebe größtmöglichst vollziehn, und in Handlungen in Gedanken bei Jesus sein. Der satz is gut, ja wenn man handelt, so stelle man sich vor, wie würde " ER " jetzt zur Tat gehn, oder wie würde sich " ER " verhalten.....

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.