Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
MyPhorum Test-Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Magus, ex oriente lux, Didier

Guten Morgen

Startbeitrag von Didier am 09.08.2004 08:24

... neue Woche gut angefangen?
Es geht wieder ruhiger zu, noch letzte Zuckungen von andren Katalogen.
Hei, da sind ja knackige Tests dabei.

Antworten:

Knackige von eol - meine funzen nimmer.....
Sag mal, habe fast den Eindruck, als ob man Deinen Beitrag bez. Chemtrails, falsch aufgefasst hätte? Irgendwas ist da nicht wies sein sollte, ist ja nur mein eindruck. Der Eindruch/gross! Dachte Du schreibst Ihnen, dass sowieso von vorn bis hinten alles abgekartet ist, was dabei auf der Strecke bleibt, raubt den Verantwortlichen keine einzige Nacht, denk ich....

von Magus - am 09.08.2004 08:33
Dachte so meintest es!
Letzendlich, ist aber noch Problematischer, da Du falsch verstanden wurdest, naja, vielleicht bin ja ich so blöde und ich habs nicht geschnallt- Auch nimmer so wichtig.....:-) Ja, ein Herrlicher Tach

von Magus - am 09.08.2004 08:36
Och, dann muss ich halt nochmal was schreiben. Mir gehts ja in erster Linie darum, nicht einseitig zu denken. Habe ja auch über eventuelle Folgen geschrieben, falls das stimmen sollte. Dann nämlich könnte es langfristig eine weitere Erwärmung geben. Aber - das eigentliche Problem sind ja nicht diese Besprühungen, sondern die Luftfahrt an sich, welche ja zum großen Teil zur Klimaveränderung beiträgt. Man springt halt zu kurz, wenn man nun auf die Chemtrails losgeht, aber nicht die Ursachen betrachtet. Und die sind eben Autoabgase, Flugzeugabgase hervorgehend aus unserer dummen Lebensweise. Schau, jetzt geht das dann allmählich in China los. Diese große Bevölkerung schickt sich an, auch lauter Angestellte und so zu bekommen, die alle ein Auto haben wollen und natürlich auch in Urlaub fliegen wollen. Also was ist sinnvoller? Gegen Chemtrails anzugehen und dann kannst drauf warten, daß die sich in ihren Geheimstuben wieder eine neue Dummheit ausdenken, oder aber gleich mal über den Flugverkehr nachdenken?

von Didier - am 09.08.2004 08:47
Moin, ich weiß eh nicht, ob eine nähere Auseinandersetzung lohnend oder fruchtbringend ist. Chemtrails hin und her, wir wissen alle, dass mit unserer Umwelt Schindluder getrieben wird analog zur inneren geistigen Umweltverschmutzung der Einzelnen. "Selig, die reinen Herzens sind", ja, wären wir das, gäbs auch das andere nicht mehr. Die Herangehensweise gleicht der Allopathie in der Medizin, die Symtome versucht man zu behandeln, aber die Ursachen?

Ja, das Wetter verwöhnt uns z.Zt. ja sehr, über ne Woche um die 30°, dann und wann begleitet von einem sehr heftigen Sommerwind, zwischendrin mal ein Gewitterintermezzo, fühlt man sich fast wie an der Küste, meiner Ex-Heimat, nur die Luft atmet sich dort lieblicher ;-)

von ex oriente lux - am 09.08.2004 11:09
Moin, ich weiß eh nicht, ob eine nähere Auseinandersetzung lohnend oder fruchtbringend ist. Chemtrails hin und her, wir wissen alle, dass mit unserer Umwelt Schindluder getrieben wird analog zur inneren geistigen Umweltverschmutzung der Einzelnen. "Selig, die reinen Herzens sind", ja, wären wir das, gäbs auch das andere nicht mehr. Die Herangehensweise gleicht der Allopathie in der Medizin, die Symtome versucht man zu behandeln, aber die Ursachen?

Ja, das Wetter verwöhnt uns z.Zt. ja sehr, über ne Woche um die 30°, dann und wann begleitet von einem sehr heftigen Sommerwind, zwischendrin mal ein Gewitterintermezzo, fühlt man sich fast wie an der Küste, meiner Ex-Heimat, nur die Luft atmet sich dort lieblicher ;-)

von ex oriente lux - am 09.08.2004 11:09
Moin, ich weiß eh nicht, ob eine nähere Auseinandersetzung lohnend oder fruchtbringend ist. Chemtrails hin und her, wir wissen alle, dass mit unserer Umwelt Schindluder getrieben wird analog zur inneren geistigen Umweltverschmutzung der Einzelnen. "Selig, die reinen Herzens sind", ja, wären wir das, gäbs auch das andere nicht mehr. Die Herangehensweise gleicht der Allopathie in der Medizin, die Symtome versucht man zu behandeln, aber die Ursachen?

Ja, das Wetter verwöhnt uns z.Zt. ja sehr, über ne Woche um die 30°, dann und wann begleitet von einem sehr heftigen Sommerwind, zwischendrin mal ein Gewitterintermezzo, fühlt man sich fast wie an der Küste, meiner Ex-Heimat, nur die Luft atmet sich dort lieblicher ;-)

von ex oriente lux - am 09.08.2004 11:10
Hi eol. Eigentlich lass ich heraus aus Didier Listeneintrag, dass Er die Gesmmtmanipulation meint. Wissen von diessen Chemtrails, hat Er seit 20. Jahren, ich denke Er spielt ans ganze desolate (aber gut getarnte) System an..................und warum man sich jetzt gerade jetzt auf etwas einlässt, nur weil es (Ihnen) gerade in den Kram passt.

von Magus - am 09.08.2004 11:51
Denke eigentlich öfter mal nach, ist wichtig meine ich (wozu, weiß ich net - Gefühlssache) *g* Ja, stelle mir dann und wann vor wie Ihr lebst - Gegendmäßig -und macht eigentlich nen gemütlichen Eindruck, viel Stille.....
Bei uns wirds immer schlimmer, da schon so fast an jedem halbwegs belegten Plaetzchen gedealt wird - als Ex Konsument, ists auch nicht gerade ein Honiglecken - weiterzugehn. Aber, was weitaus schlimmer ist, dass die eigenen Kinder es für ganz legal und normal ansehn. Klar in Dänemark und Holland, z.B.sp. kannst einkaufen wie in nen Warengeschäft wennst das Zeug haben möchtest, es wird immer Krasser und ich glaub noch immer das Dietmar es gesammtgesehn hat, Chemtr. nur als Beispiel genommen, dass es zu keiner Schreibfuchtelei kommen soll ist eh Selbtredent (Gib lieber zu welchen einbinder, Du was gerieben hast...lol)

von Magus - am 09.08.2004 12:03
Na ja, Stille ist so ein Begriff, der stets auch relativ betrachtet werden kann. Da gibts die Stille der Stadtwohnung in der Fußgängerzone oder auch außerhalb derselben. Wir habens hier ganz gut erwischt, die Schule ist wohl ziemlich nah, hat aber wie gesagt einen Vorteil für den Jüngsten. Ansonsten, der Spessart als waldreichste Gegend Deutschlands, ist grundsätzlich nicht zu verachten. Hier im Ort kannste Abends die Gehsteige hochklappen. Nervig, weil ichs so aus Ostfriesland nicht kannte, ist die permanente Nachtbeleuchtung. In den Gesamtgemeinden und Dörfern in meiner ehemaligen Heimat ist um 12 Uhr nachts lichtmäßig Zapfenstreich. Dort kann man wirklich noch z.B. in klaren Herbstnächten unverfälscht von Streulicht den Sternenhimmel bewundern.

Klar versuchen wir immer wieder aufs Neue, die Stille in IHM zu pflegen, die viel wichtiger ist und die man eigentlich überall haben kann, selbst in einer belebten Fußgängerzone. Auch wenn es selten mal aus banalen Gründen Zoff gibt - sonst wäre es ja auch langweilig *g* -, können wir nur dankbar sein, dass Er uns seinerzeit zusammengeführt hat und wir gemeinsam auf einer Schwingungsebene den Weg gehen dürfen. Denn dass Er damals stark mitgewirkt hat, steht außer Zweifel. Könnte dafür heute noch ein lautes "Preiset den Herrn" ausstoßen. :-)

Ja die Holländer sind da etwas weiter - und ja nicht erst seit gestern. Wohnte seinerzeit ja nur 25 km von der Grenze entfernt und man bekam schon einiges mit ;-) Natürlich gehen sie gegen Harddrugs genauso rigoros vor als anderswo, aber Softdrogen wie Hasch oder Grass kannste ja wirklich fast an jeder Ecke kaufen. Und wenn sich jemand erdreisten sollte, sich an deiner Heimplantage zu vergreifen, darfste das sogar ganz legal bei der Polizei zur Anzeige bringen. Durch diese Gepflogenheiten werden natürlich viel weniger Leute kriminalisiert, was bei uns eben der Fall ist. Irgendwie kommen die Holländer damit auch besser klar, trotz allem weniger Arbeitslose etc. Obwohl erwiesenermaßen Alkohol wesentlich schädlicher ist als Cannabis, scheint der Grund im sozialen Bereich zu liegen, weshalb die Softdrogen immer noch illegal sind. Ich sage immer, einen Alki kannste Jahrzehnte ans Fließband stellen, ein richtiger Kiffer würde den Job erst gar nicht tun oder nach ner Weile schmeißen. Hinzu kommt noch, dass zwischen Cannabisrausch und Alkrausch Welten liegen, jener geht mehr in die Tiefen des Bewusstseins, Richtung geistiges Feld und ist somit nicht gut zu verfolgen. Was einen dabei für Gedanken oder Einsichten kommen können, was man als wichtig oder unwichtig erachtet, welche Rückschlüsse gezogen werden, lässt sich aus der Warte eines Außenstehenden nicht auf Anhieb erkennen. Bei Alk ist es eher das Gegenteil, außerdem ist sie überall frei verkäuflich, warum wohl?

Was die Harddrugs angeht, wozu ich auch Alkohol zähle, sollte man noch viel krasser vorgehen, aber im Ernste will das doch keiner. Zuviele Interessen gehen damit einher, jeder will irgendwie partizipieren. Was solls, wenn deutsche Firmen Chemie nach Kolumbien exportieren, etwa nach der Devise "Koks - Made in Germany"? Und mit Heroin, Extasy etc. verhält ist es ja noch schlimmer. Aber was wird letztendlich gemacht? Man denkt sich, sind doch schöne Marionetten, die wir uns da heranziehen, die können wenigstens keinen Ärger mehr machen in ihrer scheinbar selbstgewählten Agonie. Bin mal gespannt, was in nicht ferner Zeit abgeht, wenn die Transportwege zum Erliegen kommen und die Junkies auf einmal ihren Stoff nicht mehr kriegen...

von ex oriente lux - am 09.08.2004 13:33
Dann gibts für für moment, chemische Ersatzderoge, die aber diesselbe Abhängigkeitswirkung haben, also ein Schuss nach hinten. Dann nehm ich an, wird kurzer Prozess gemacht und gesunde Alkis, gesunde Kiffer oder Substituten, wird man ne Sklavenjob anbieten, wenns gut drauf sind. Für HiV infizierte, wirds schnell vorbei sein, trocken geschrieben, aber leider wird so sein. Ja, man Legallisiert Dinge, die Verboten wären und umgekehrt. Wieviel Affekt - oder Triebmorde sind unter besagten Gesöffen begangen worden, welche Beschlüsse sind unterzeichnet worden, unter Akl? Wills gar nicht Wissen, ändert ja nichts. Man stellt sich vieles so oder etwa so vor, meist kommts dann ganz anders, als erwartet........

von Magus - am 09.08.2004 15:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.