Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
der-Drugstore
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Angelika (TanteGela), Tonks, quikie, Inge1, momfor4

gesetzl. Krankenkassen ändern ihre Kostenübernahmen

Startbeitrag von Angelika (TanteGela) am 06.01.2007 09:48

Hallo zusammen!

Habe grade in der Hauspostille unserer Krankenkasse gelesen, dass z.B. die Folgen von schiefgelaufenen Schönheits-OPs und Piercings NICHT mehr von der gesetzl. KV übernommen werden.

Angelika

Antworten:

Bravo!!!!!!!!!!!!!!!!
Vielleicht hat die GKV dann ja mal wieder Geld um sinnvolle Sachen zu bezahlen. Wer braucht schon Schönheits - OPs. Ich kenn da eine die wollte partout ihre Brust verkleinert und ihren Bauch gestrafft haben, auf Kosten der KK. Sie ist an die Prese gegangen um das durchzusetzen, hat aber nichts geholfen, sie durfte selber zahlen. Mitlerweile kann man davon nichts mehr sehen ,es sieht wieder genauso aus wie vorher.
Bei wirklichen Entstellungen ist es ja was anderes wenn es korrigiert wird, aber wer sowas nur für sein Ego macht , der kann auch wenn was schiefgeht selber zahlen.
Beim Piercing, vielleicht wird dann ja mal genauer geguckt , wo man sowas machen läßt, bzw überlegt sich vielleicht so manch einer ob bestimmte Stellen,die besonders anfällig sind wirklich gepierct werden müssen. Da für die Folgekosten ja kein Geld da ist.
Bis bald Quikie

von quikie - am 06.01.2007 10:51
Hallo Angelika,

danke für die Info.
Ist das eine allgemein gültige, also bundesweite, Regelung und ab wann tritt diese Entscheidung in Kraft ?
War aber schon lange überfällig,

Viele Grüße,
Tonks

von Tonks - am 06.01.2007 16:04
Hallo Tonks!

Bei unserer Kasse gilt das ab 01.01.2007, und ich persönlich finde es auch vernünftig.

Was habe ich mit den Silikonimplantaten aus Osteuropa zu tun, wenn sie auf Bauchnabelhöhe rutschen, oder mit einem unsauberen Piercing?

Ich hoffe, dass durch diese Einschränkung an anderer Stelle Gelder sinnvoller eingesetzt werden können.

Angelika

von Angelika (TanteGela) - am 06.01.2007 19:33
Hallo

Gilt eigentlich eine Entfernung einer (megalästigen) Krampfader auch schon als Schönheitsop?

Je nach Indikation, wenn nur äußerlich wohl schon? Da mein Musterexemplar wohl innen wie außen *wunderschön* ist, werde ich nächste Woche mal meinen Internisten aufsuchen.... Von dem Teil trenne ich mich nur zu gerne.

Gruß

Mom

von momfor4 - am 06.01.2007 20:15
Hallo Mom
Ich denke nicht, weil die Dinger ja nicht nur häßlich sind, sondern auch gefährlich werden können. mein Göga läßt die Viecher drin bis es gar nicht mehr geht. So langsam machen sie genug Ärger.
Aber da er vor 15 Jahren schon einmal die Biester rausbekommen hat, hätte er dann noch mehr Narben am Bein. Es kamen damals ständig solche Sprüche wie ,was hast du denn gemacht, bist du in einen Stacheldraht gefallen? Oder im Freibad glotzten alle ziemlich blöd. Das ist bestimmt keine Schönheitsop.
Gruß Quikie

von quikie - am 06.01.2007 21:46
Moin zusammen!

Ich denke vor unklaren OPs sollte man sich einfach die Kostenübernahme der Krankenkasse holen, und schon ist man auf der sicheren Seite.

Krampfadern - meine Ansicht - sind nie "nur" kosmetisch.

Angelika

von Angelika (TanteGela) - am 07.01.2007 09:14

Re: gesetzl. Krankenkassen @ Mom

Hallo Mom,
mein Bruder hat sie vor Weihnachten gerade ambulant entfernen lassen, war auf Kassenleistung.

Gruß
Inge

von Inge1 - am 07.01.2007 12:08

Schöne Ferien - Re: gesetzl. Krankenkassen ändern ihre Kostenübernahmen

Hallo,

bei einigen Krankenkassen scheinen die Kassen noch nicht ganz leer zu sein.
Denke ich mal so als Laie - oder? Mir fehlen die Worte.

"Reisen in ein gesundes Leben
Supergünstig mit 150 Euro und mehr Zuschuss Ihrer Krankenkasse"

http://dr-holiday.de/


Grüße,
Tonks


von Tonks - am 07.01.2007 17:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.