Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
der-Drugstore
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
quikie, HeidiS, Angelika (TanteGela), Chris G, FrankR, Beate Mahr, Doris Schmitt

Bewerbung für Praktikum

Startbeitrag von Doris Schmitt am 11.05.2007 15:54

Hallo,

wir bekamen heute die Info für die Wahlpflichtfächer in Klasse 9/10. Was Victoria nehmen wird, ist eigentlich klar : Sozialpädagogig

Aber nun war da noch ein kleiner Brief vom Rektor dabei, dass man sich für die Praktikas im Januar rechtzeitig bewerben soll. Ist ja klar.

Macht man das wie bei den "richtigen" Bewerbungen um eine Lehrstelle oder Arbeitsstelle?

Im Fach Textverarbeitung hat Victoria ja schon gelernt, wie ein Lebenslauf auszusehen hat, usw..

Manche von Euch haben ja darin Erfahrung mit den eigenen Kindern.

Klar, dass man das letzte Zeugnis beilegt ect...

Also, gebt uns mal Tipps.

Victorias Wünsche gehen schon sehr weit:

Kita
Altersheim
Hotelfach
Handel
evt. Gärtnerei

Doris

Antworten:

"Macht man das wie bei den "richtigen" Bewerbungen um eine Lehrstelle oder Arbeitsstelle?"

Ja, bei uns war das so, alles wie bei einer "richtigen" Bewerbung. Es soll halt auch eine Übung für den künftigen Ernstfall sein.

VG Frank

von FrankR - am 11.05.2007 16:34
Hallo

ja genau ... richtige Bewerbung ... war bei uns auch so

Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 11.05.2007 20:33
Hallo Doris,

die Bewerbung sollte so professionel wie möglich aussehen, wie gesagt, es ist eine erste Übung für spätere Bewerbungen.
Wenn irgendmöglich, nicht nur Kopien vom Zeugnis beilegen, sondern auch Beurteilungen/Bestätigungen, falls deine Tochter mal irgendwelche Jobs gemacht hat, besondere Aufgaben übernommen hat oder in einem Verein z.B. eine bestimmte Funktion.

Mein Sohn engagiert sich z.B. bei den Pfadfindern, darf nach diversen Schulungen jetzt erstmals eigene Wochenenden für die "Kleinen" organisieren und ist auch (zusammen mit einem Freund) voll verantwortlich dafür. D.h. sie müssen Unterkunft, Essen, Freizeitbeschäftigung planen und organisieren, ebenso das Budget kalkulieren und einhalten.

Bei seiner Bewerbung für eine weiterführende Schule haben wir da einfach eine Bestätigung von den Pfadfindern beigelegt, die seine derzeitige Position dort bestätigt. (Pfadfinder sind ja nach Rang gegliedert...:rolleyes:) Ebenso hat er schon ein Praktikum gemacht in seiner angestrebten Richtung, also auch da Bestätigung und Beurteilung angefordert und beigelegt.

Ist nur ein Beispiel, deine Tochter wird wohl noch nicht soviel Gelegenheit gehabt haben, dass sie hier und da irgendwelche Jöbli nebenbei macht, aber falls sie einen hat oder hatte, bestätigen lassen und beilegen (das kann auch eine Bestätigung der Nachbarin sein fürs erfolgreiche Babysitting...).

Wichtig ist meist, irgendwie ausbauen, damit die Ernsthaftigkeit und das Interesse an diesem Pratikumsplatz rüberkommt.
Falls es noch keine Bestätigungen zu holen gibt, (weil deine Tochter vielleicht bisher zu jung war, oder eben neben der Schule schlicht keine Zeit hatte, irgendwelche Jobs anzunehmen oder sich irgendwo zu engagieren), würde ich besonderes Augenmerk auf die Anfrage richten.

Hier bei uns heisst es "lettre de motivation", also die eigentliche Bewerbung oder Anfrage für dies oder jenes Praktikum.Dort kann man ausholen, sich erklären, warum und weshalb man Interesse daran hat, gerade dort ein Praktikum zu machen.

Lebenslauf und Schulzeugnis sind eher nüchterne Statistik, die keinen Platz dafür lassen, sein Interesse an diesem oder jenen Berufszweig zu erklären, umso mehr Bedeutung bekommt hier die Anfrage selbst.

Viel Glück und viele Grüsse, Chris G












von Chris G - am 12.05.2007 00:18
Hallo zusammen!

Hier bei uns war/ist das wohl ein bisschen anders.

Als Fuzzi in Klasse 11 ein Praktikum absolvieren musste, wurde der Schwerpunkt darauf gelegt, warum die Schüler sich grade für *dieses* Praktikum bei *dieser* Firma interessierten.

Einen Lebenslauf wollte keine Firma sehen, sondern sie wollten Gründe lesen, weshalb die Firma grade so interessant für den Schüler ist.
Ebenso wollte auch niemand ein Zeugnis sehen.

Allerdings bekamen die Schüler anschließend von den Firmen ein doch recht detailliertes Zeugnis ausgestellt.

Der Oberbegriff lautete damals grob "Orientierung für den späteren Beruf"

Meine Idee wäre, dass die Lehrer mit den Schülern gemeinsam, z.B. im Deutschunterricht, die schriftliche Bewerbung zum Thema machen.
Ich denke, es sollte schon eine halbwegs einheitliche Form erkennbar sein!

Für Viktoria drücke ich die Daumen, dass sie ihren Pädagogik-Traum erfüllen kann.
So wie ich sie kennengelernt habe, könnte ich sie mir auch gut in einem Behinderten-Kindergarten vorstellen. Hilfsbereit und recht geduldig, das kommt gut an.

Angelika



von Angelika (TanteGela) - am 12.05.2007 11:22
Hallo
Also das hab ich noch nicht gehört ,das man sich für ein Praktikum schriftlich bewerben muß, kann mich aber mal schlau fragen ob das hier auch schon üblich ist. Ich hatte damals einfach in den Betrieben nachgefragt, bis ich einen Praktikumsplatz hatte. Allerdings war ich auch in einem kleinem Blumenladen, da wurd Chefin persönlich gefragt.
Ich muß heute abend auf eine Feier, werd mal neugierig fragen, das interessiert mich jetzt auch mal.
Quikie

von quikie - am 12.05.2007 12:27
Hallo Doris,

bei uns mussten sie sich schriftlich bewerben. Das wollte die Gesamtschule damals so.

Bei einem namhaften Chemikonzern in unserer Region gab es sogar spezielle Vordrucke.

Denke bitte daran, dass wir bereits Artikel (Mobbing) von Victoria veröffentlichen und dieser in der nächsten Fachdokumentation des BV erscheinen wird! Das kann sie unter Hobbys aufführen oder sondere Talente!


Gruß

HeidiS

von HeidiS - am 13.05.2007 06:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.