Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Apollo Projekt Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Edgard, Heribert, Lipi, Marco der Thüringer :-)

So..also...(Apollo13)

Startbeitrag von Marco der Thüringer :-) am 30.10.2005 12:27

..lief vor kurzem wieder der Film im TV und eine 2 stündige Dokumentation zu dem Unglück. Was mir ne Frage aufwirft ist ,dass vor den Re-Intri oder wieder das heisst der Eintritt in die Erdatmosphäre der Mondlander abgekoppelt wurde.
Was passierte mit dem? Schwirrte der noch in der Erdumlaufbahn und ist dann verglüht oder trieb er in die Weiten des Weltalls?

Was is eure Meinung zu Apollo 13?

Gruss Marco

Antworten:

Hallo.

die Mondfähre wurde kurz vor dem Wiedereintritt (Reentry) abgetrennt und verglühte in der Erdatmosphäre.

Auch wenn die Mondlandung bei dieser Mission nicht stattfand, war Apollo 13 trotzdem ein Erfolg. Eine Rettungsaktion solcher Art hat es in der Geschichte noch nie gegeben. Das monatelange Training und die gute Zusammenarbeit der Crew und der Bodenstationen haben sich bezahlt gemacht.


Lipi

von Lipi - am 30.10.2005 23:24
Hi Lipi, Marco,

Nicht zuletzt ist es auch den Team-Leadern ( G. Kranz & Co. ) zu
verdanken, daß die Drei wieder zurück kamen. Sie sorgten dafür, daß
die Controller und Techniker sich nicht nur auf ihrem Fachgebiet beschränkten,
und damit Teamgeist entstand. Auch die Rettungsmethoden haben sie
grundsätzlich entschieden.
Apollo 13 ( Challenger, Columbia ) zeigt(e) auch, daß nahezu perfekte
Qualitätskontrollen nicht lückenlos sind.
Es zeigt auch, daß zukünftige Raumfahrt immer mit Restrisiken behaftet
sein wird.

Heribert

von Heribert - am 31.10.2005 09:54
Ich empfehle hierzu das Buch "Apollo 13" - das, obwohl es das Filmplakat als Cover zeigt, kein Buch über den Film, sondern über den gesamten Ablauf der Mission darstellt - und auch, durch welche Verkettung von Umständen (und Nachlässigkeiten) es zu der Explosion in der Brennstoffzelle kam.
Vor allem:
- Welche Optionen es überhaupt gab und warum schließlich die Mondumkreisung gewählt wurde, obwohl erstmals bei Apollo 13 keine "freie Rückkehrbahn" zur Verfügung stand,
- die Auseinandersetzungen mit Grumman, dem LEM- Hersteller, über die Treibwerkzündung - schließlich war das LEM statisch überhaupt nicht dafür ausgelegt, diese Masse "anzuschieben"
- und warum man sich entschloß, das "tote" Service-Modul trotzdem nicht vorher abzutrennen.
Auch hilft die Kenntnis der Abläufe, den Film besser zu verstehen; viele Details bleiben sonst meist unbemerkt - oder werden im Film nicht erwähnt, wie z.B. die Explosion einer der vier Bordbatterien des LEM.
Übrigens waren auch die bisherigen, schlimmsten Unfälle nicht auf das sog. Restrisiko, sondern vor allem auf Schlamperei, Profitsucht und Nachlässigkeit zurückzuführen - die Berichte der Kommissionen sind auf der NASA-Homepage zu finden.

Edgard

Saint Nazaire



von Edgard - am 07.01.2007 19:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.