Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das RAV4 Funcruiser Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Klein Horst, PLOENI, gehand

NAVI - wie aktuell sind die Daten

Startbeitrag von Klein Horst am 20.08.2002 18:35

Hallo zusammen,
seit kurzem sind wir stotze Besitzer eines 3/4 Jahr alten Limited Diesel.
Beim Lesen der Navi-Anleitung viel mir auf, dass in ländlichen Gebieten die Daten nicht allzu ergiebig sind. Da ich noch nie ein Navi hatte, war ich sehr erstaunt darüber.
Lt. Angabe meines Händlers sei die Daten-CD neu, doch ich zweifle daran, denn selbst in Städten, wo Straßen teilweise schon seit Jahren stillgelegt sind, vertut sich das Navi.
Wie finde ich heraus, welchen Datenbestand das Navi innehat und welches ist das Neueste?
Vielen Dank schon mal
Klein H.

Antworten:

Hallo Klein Horst,

schau doch mal auf die CD-ROM-Verpackung (sofern Sie Dir vom Vorbesitzer überlassen wurde), evtl. steht's ja auch auf der CD selbst (im Navi-Gerät unter dem Fahrersitz). Du kannst dann die Version-Nr. mit der aktuell von Toyota lieferbaren abgleichen.

Was heißt denn eigentlich "Städte" für Dich? Berlin, Hamburg, Bremen usw. funktioniert 99%ig mit einer aktuellen CD, in "Sokleinsiehstenich" oder "Posemuckel" wird's dagegen schon mal eng, weil selbstverständlich aufgrund des begrenzten Speichervermögens nicht von jedem Ort Deutschlands die (kompletten) Daten vorhanden sein können.

MfG

gehand

von gehand - am 21.08.2002 07:04
Hallo gehand,
danke für die Info. Tatsächlich bin ich von PC-Routingprogrammen wie z.B. D-Info und ähnlichen ausgegangen, welche z.T. detailierte(?) Karten für ganz Deutschland auf einer CD anbieten.
Ich selbst wohne in ländlicher Gegend bei Augsburg. Als Städte meine ich die Größe ab Augsburg.
Mittlerweile habe ich meine Navi-Version herausgefunden. Habe ein TNS200 mit CD-Versionsnummer 1.6
Gruß Klein H.

von Klein Horst - am 21.08.2002 08:28
Hallo gehand,
danke für die Info. Tatsächlich bin ich von PC-Routingprogrammen wie z.B. D-Info und ähnlichen ausgegangen, welche z.T. detailierte(?) Karten für ganz Deutschland auf einer CD anbieten.
Ich selbst wohne in ländlicher Gegend bei Augsburg. Als Städte meine ich die Größe ab Augsburg.
Mittlerweile habe ich meine Navi-Version herausgefunden. Habe ein TNS200 mit CD-Versionsnummer 1.6
Gruß Klein H.

von Klein Horst - am 21.08.2002 08:28
Hi Klein Horst,

fahre nun schon seit Februar mit dem TNS300 herum. Habe gerade in Deiner Gegend eine Woche die kleinsten Dörfer zwischen Bad Wörishofen und Garmisch durchquert und immer fand mein - zugegeben DVD - NAVI pefekt den Weg. Vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, das TNS200 auszubauen, z. B. bei ebay zu versteigern und danach bei Deinem TOYOTA-Händler mal zu Verhandlungen zum TNS300 vorzusprechen. Denke, das ist der bessere Weg, als ständig den neuesten CD hinterherzulaufen.

Think different

PLOENI

von PLOENI - am 21.08.2002 11:51
Hallo PLOENI,
auch kein schlechter Vorschlag. Nur: 1: was kostet ein TNS300? 2. Ist es mit der Radioanlage, in welcher ja das Navi integriert ist, kompatibel?
Gruß Klein H.

von Klein Horst - am 21.08.2002 12:13
Hi Klein Horst,

ich weiß ja nicht, welches Radio ;-) Du drin hast, aber bei mir klappt das mit dem Typ 3 (Handbuch S. 136) prima. Mein Händler hatte mir schon im letzten Jahr vom TNS200 abgeraten und gesagt, das da ein neues NAVI mit DVD kommt. Also habe ich lieber nachgerüstet. Und ich glaube, es hat sich mehr als gelohnt.

Noch ein Tip: Wenn Du manches Ziel nicht sofort findest, liegt das auch an der blöden Bebauung mancherorts. Habe in Wörishofen die ARAL Tankstelle gesucht, bekam die Ansage „. sie haben das Ziel erreicht.“ konnte aber nix erkennen. Warum? Die Tankstelle lag verdeckt hinter einer großen Hecke. Und ich habe vielleicht auf das NAVI geflucht ... ;-)

Ach ja, Preis ist so ca. 1.250 Euro. Einbauzeit knapp ein halber Tag. Aber ich denke, Verhandlungssache(?!?), vor allem wegen der Garantie. Drücke Dir die Daumen und halte uns auf dem Laufenden.

Gruß PLOENI

P.S. OAL oder GZ

von PLOENI - am 21.08.2002 13:49
Ach Ploeni,

das DVD Navi braucht "nicht ständig den neuesten Datenträger" um auf dem laufenden zu bleiben?!

MfG

gehand

von gehand - am 21.08.2002 21:41
HI gehand,

aber nicht richtig gelesen? Ich schrieb CD und nicht DVD! Trotzdem, aktuellere Daten sind nicht von der Hand zu weisen, wegen neuer Brücken, Autobahnen usw. Aber ich bin nicht scharf darauf, ständig die neueste zu kaufen. Vielleicht kann man die ja sogar im WWW downloaden? ;-)

Gruß

PLOENI

von PLOENI - am 22.08.2002 07:11
Also Ploeni:
Du hast geschrieben: "Denke, das ist der bessere Weg, als ständig den neuesten CD hinterherzulaufen." Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das DVD-Navi keine neuen DVDs braucht, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Was ja wohl nicht zutreffend ist oder?!
Erzähl mir doch mal bitte, was soviel besser ist am TNS300: Der einzig für mich erkennbare Vorteil ist, dass auch andere europäische Länder auf der DVD sind und ich nach der Grenze nicht den Datenträger wechseln muß.
Welcher Beweis mir fehlt: Sind auf einer DVD tatsächlich die Daten aller Länder-CDs enthalten oder mußte Toyota hier Kompromisse machen und konnte aus Kapazitätsgründen je (Aus)land nur einen verringerten Datenbestand unterbringen?
Und mir fehlt der definitive Beweis, dass das TNS300 tatsächlich besser (nicht schneller, ein paar Sekunden + sind wohl unerheblich) rechnet als das TNS200, wenn beide Systeme jeweils auf den neuesten Datensatz zugreifen.
Zum Thema downloaden: TNS200/300 sind reine Toyota-Systeme und dazugehörigen die Datenträger sind auch nur über Toyota erhältlich (mal von irgendwelchen illegalen Aktivitäten abgesehen).

Ich sehe Deiner Antwort gespannt entgegen und verbleibe

mfG

gehand

von gehand - am 23.08.2002 06:07
Hi gehand,

mir geht es nicht um Geschwindigkeit. Ich wohne recht nah an der holländischen Grenze. Bin auch oft in NL, B usw. unterwegs. Und dann ist das DVD-System UNSCHLAGBAR, oder? Soweit ich festgestellt habe, beinhaltet die DVD den aktuellen kompletten Datenbestand im Ausland (getested NL und B). Selbst kleinste Orte sind komplett erfasst. Wenn man mal grob überschlägt, faßt die DVD immerhin fast den Inhalt von acht vollen CD's, das dürfte wohl reichen.
Und zum Thema gehört für mich auch der Preis, kaum Mehrkosten gegenüber dem CD-System, also wohl besser im Preis-/Leistungsvergleich.

Was allerdings TOYOTA betrifft, die bauen NICHT selber. Das Grund-System kommt aus USA und wird dort auch (mit deutscher Filialhilfe) gepflegt. Da ich dringend beruflich NAVI-Daten von Finnland benötige (gibt es allerdings nicht!!!), habe ich TOYOTA um Hilfe gebeten, die haben mich dann weiterverwiesen. Steht übrigens auch in der DVD Beschreibung drin, wer das Ding baut.

Es stimmt, dass das System nicht mit Audi oder Mercedes kompatibel ist, ich glaube aber nicht, die bauen das TNS300 nur für TOYOTA. Die Absatzzahlen wären hier wohl zu gering.

Thema dowmloaden: Habe im Netz bereits genügend NAVI CDs für Audi, Mercedes, VW usw. gefunden, also ...
Ist aber eher retorisch gedacht, bei 4,7 GB der DVD wird das ETWAS länger dauern. ;-)

Ich deute aus Deinen Zeilen, Du hast das TNS200 und bist zufrieden. Ist ja dann auch völlig ok. Nur hatte Klein Horst ja nach Aktualität gefragt und wohnt im grenznahen (A, CH) Raum. Da denke ich immer noch, wäre ihm mit dem TNS300 besser gedient.

Also, halt die Ohren und Dein TNS200 steif ...

PLOENI

von PLOENI - am 23.08.2002 07:06
Hallo nochmal zusammen,
klar sind die Vorteile einer DVD nicht von der Hand zu weisen (größerer Datenbestand) -Macht uns ja die Medien/Filmgesellschaft vor. Ich denke jedoch, solange die CD-Versionen aktualisiert werden, es wohl im Navibereich keine all zu großen Unterschiede machen wird. Ploeni hat recht, wenns es um das Wechseln der CD´s bei Fahrten ins Ausland geht, das betrifft dann wohl auch mich des öfteren. Meine eigendliche Irritation besteht allerdings darin, dass meines Erachtens nur die Ballungsgebiete ausreichend abgedeckt sind, jedoch auch zahlreiche auf dem Lande unterwegs sind und Orientierung suchen.
Ich für meinen Teil ärgere mich nun im Nachhinein ein wenig über eine Investition von 1300 EUR. Es erinnert mich an die vor Jahren zunehmende Euphorie im Mobilfunk-Netz, in welcher ja zahlreiche Begeisterte Handyverträge abgeschlossen haben und dann von einem Funkloch ins nächste stolperten. So dachte ich, dass das Problem der erforderlichen Datenmenge in der heutigen Zeit nicht mehr das Kernproblem sein sollte.
Gruß Klein H.

von Klein Horst - am 23.08.2002 09:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.