Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das RAV4 Funcruiser Forum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
gfbo, Super Mario, Reinhard, Michael, Carsten, knuddelbulle, daf43, RAV Verliebter, Ra Gra, Dick, ... und 4 weitere

ADAC Reifentest WICHTIG!!!!

Startbeitrag von Super Mario am 01.04.2004 06:02

Morgen Leut´z

ihr werdet es nich glauben was im neuen ADAC Heft steht.
Kaum ist die Diskussion über Ganzjahres und Winterreifen bei Offroadern durch den plötzlichen Frühjahrseinbruch abgeklungen....lassen die Deppen vom ADAC sich schon wieder was neues einfallen.

Zitat: Der Reifentest beweist.....Sicher nur auf Sommerschlappen.
Und als Versuchsobjekt nehmen die auch noch ausgerechnet den RAV. Der wird zwar vom ADAC als Offroader Nummer 1in Deutschland dargestellt, hällt mich aber nicht wirklich davon ab den mal einen schönen Komentar per Mail zukommen zu lassen.

Am besten wir kaufen uns auf Grund dieser Empfehlung nun alle ein neuen Satz Sommerreifen und einen Satz Winterreifen. Die vom ADAC als gefährlich eingestuften Ganzjahresreifen, die wir dann alle über haben, schenken wir als Dank dem ADAC.....die werden sie sicher zu entsorgen wissen (vor allem die noch fast neuen) :hot:

Sacht mal.....haben die nun wirklich so ernsthaft einen an der Klatsche oder wissen Die einfach nicht mehr mit was für einem Quatsch die Ihre Seiten füllen sollen.

Zu meiner Schande muss ich eingestehen dass ich NOCH Mitglied in diesen Verein bin, nun ist aber das Fass entgültig voll und die Kündigung liegt bereits auf dem Tisch. So einen bezahlten Schwachsinn kann, will und brauch ich nun wirklich nicht.

Gruß Mario

Antworten:

Hi Hi

Grüßle

von Ein RAVer - am 01.04.2004 06:42
@SuperMario!

Habe aufgrund Deines Beitrages den Artikel in der MOTORWELT auch gelesen.
Hier wird mit vielen Worten wenig Konkretes gesagt. Stimmt es geht dort wirr
durcheinander. Da ist mal die Rede von Sommerreifen, die aber nicht so gut bei
Regen sind, wie Winterreifen. Das weiss doch jeder, oder?
Ich persönlich habe am Montag meine GanzjahresDUELER gegen SommerCONTI-
ECOKONTAKT getauscht. Ich sage Dir, mein kurzer RAV fährt sich i.V. mit der
Spurverbreiterung wie ein höhergelegtes GOKART, einfach Sahne.
Aber jeder muß wissen was er mit seinem RAV will. Bei der Benotung- Empfeh-
lung auf Seite 28 unten, musst Du schon DirkP sein, um jenes zu verstehen.
Außerdem haben die Geländewagenreifen getestet. Bei meinem LANDCRUISER
waren auch reine Geländewagenreifen drauf. Also ein ganz anderes Fahrverhalten
als bei einem Straßenreifen. Also Mario lass Dich von so einem solchen Artikel
nicht aus der Ruhe bringen.

Gruß Udo

PS. Ich werde mir den gesamten Test unter www.adac.de mal ansehen.

von knuddelbulle - am 01.04.2004 06:42

Ein RAVer

Hallo RAVer,

dies war, so traurig wie es auch ist, mit Sicherheit kein Aprilscherz.

von Super Mario - am 01.04.2004 08:00

@ Knuddelbulle

Hi Udo,

ich will ja gar nicht in Frage stellen das Sommerreifen im Sommer dem RAV zu noch besseren Fahreigenschaften wie die originalen Dueler verhelfen, wird so sein....keine Frage.

Ist aber immer eine Sache der Darstellung....und dafür hat der ADAC kein Händchen...will nicht sagen die, machen Gott und die Welt verrückt und spielen mit der Gutgläubigkeit manch eines Lesers.

.....Sicher NUR mit Sommerschlappen....gefährliche Ganzjahresreifen......

WIR SIND DER ADAC....WAS WIR SAGEN WURDE AUSFÜHRLICH GETESTET...WAS WIR EUCH EMPFEHLEN BRAUCHT IHR UNBEDINGT...KAUFT EUCH FRÜHLINGSREIFEN...WINTER-...SOMMER-...UND HERBSTREIFEN...IM SOMMER ALS RESERVEREIFEN EIN SCHWIMMREIFEN MONTIEREN...DENN EINES STEHT FEST, WAS IHR DRAUF HABT IST GEFÄHRLICH und vor allem kostet es kein zusätzliches Geld.

Für mich sind die nun wirklich unten durch....die haben doch nen Knall...haben die..
Wenn ich mir meine nächsten Reifen kaufe werd ich mit Sicherheit nicht einen ADAC-Test zu Rate ziehen, so viel steht fest.

Gruß Mario

von Super Mario - am 01.04.2004 08:49

Re: @ Knuddelbulle

Hallo,
ich gebe Mario Recht. Bei unserem Wechselwetter in Südwestdeutschland, trocken, nass, heiss, kalt und zwar im Winter wie im Sommer und nur ganz selten mal Schnee. Da wäre es sinnvoll, wenn die Reifenpäpste mal die Ganzjahresreifen weiter verbessern würden. Jetzt baut man Extremreifen für bestimmte Situationen (= Testsituationen, da kann man schön Zahlen ablesen), die dann bei anderem Wetter versagen. Wir haben hier schon mal Neuschnee und tags darauf 15-20°C.
(Die echten Schneefahrer in den Alpen und Mittelgebirgen sind natürlich mit Winterreifen besser bedient, keine Frage).
Gruß daf43

von daf43 - am 01.04.2004 10:11
Es gab mal einen Reifen, der erste Gürtelreifen,der war von Michelin und hies "X"
es war ein Ganzjahresreifen,der war so überlegen ,daß zuerst mal alle und vor allem der ADAC sprachlos waren; aber in einem Punkt war er einem Winterreifen unterlegen : auf frisch gefallenem Neuschnee da blieb das Auto mangels PS stecken und der grobstollige Winterreifen wühlte sich frei ;-)
Oh er hatte noch einen " Nachteil" er hatte einen bedeutend geringeren Rollwiederstand sodaß unsere Autos schneller wurden ,die Motoren überdrehten, überhitzten und angeblich kapputtgingen :-( mein DKW schaffte 10km/h mehr :-)
Erst beim XZX, davor gab es noch den ZX brauchte ich wieder Winterreifen.
Ab da hatte Michelin gemerkt daß es einen Winterreifenmarkt gibt und die X-Reifen auf Sommer getrimmt

Mein Größter Schrecken ist Regen bei -5°C und da hilft nur ein abgeschaltetes ABS und beten .Ich hab das 4x erlebt und jedesmal nachts auf dem weg von und zur Arbeit mit dem 1.RAV im Winter 95/96

Gruß gfbo

von gfbo - am 01.04.2004 11:44
Hi Mario,

nachdem ich das hirnlose Geschreibsel der ADAC-Deppen gelesen habe, tut es gut, fachlich so extrem kompetente Beiträge wie deine zu lesen.

Gruß Josef

von Josef - am 01.04.2004 16:20
Also ich habe mir den Test Durchgelesen
1. Die Reifen sind für den RAV4 NICHT ZUGELASSEN siehe : [www.toyota.de]
2. Wenigstens der Michelin Syncrone ist kein Sommer-sondern ein Allwetterreifen
siehe : [www.michelin.de]
Wie immer ADAC=Marketing+Inkompetenz
Das hat mir den 1. April so richtig verdorben

gruß gfbo

von gfbo - am 01.04.2004 16:57
@gfbo!

zu früh gefreut, die Reifengröße 215/65 - R 16 ist wohl eine Alternative. Laut Auskunft TÜV - NORD. Aber abgesehen davon, ist der ganze Test Schwachsinn.


Dies ist kein Aprilscherz. Bis bald Gruß Udo

von knuddelbulle - am 01.04.2004 17:53
Hallo knuddelbulle

aber doch wohl nur mit Eintrag ?

gruß gfbo

P.S. und die im Text erwähnten schweren geländewagen haben die größe auch
serienmäßig drauf (oder nur im Test) ,oder hat der ADAC serienmäßig Narrenfreiheit beim TÜV ;-)

von gfbo - am 01.04.2004 18:39
Liebe RAVer,

ich halte den Test vom ADAC für hoffnungslos übertrieben. Zur Erinnerung: Wir fahren ein SUV, also ein Auto, dass weder auf Höchstgeschwindigkeit mit maximaler Kuvengeschwindigkeit getrimmt ist, noch einen absolut geländegängigen Offroader. Somit hat Mario absolut recht mit seiner Meinung.

Ich finde, Toyo hat den Spagat zwischen den extremen Möglichkeiten mit dem RAV am besten gelöst, und genau zu diesem Auto passen die Ganzjahresreifen hervorragend. Ich war schon überrascht, als ich mit meinem RAV das erste mal um die Kurve geflitzt bin. Der Vorgänger war ein 3-türiger Opel Frontera, mit dem man wie in einer Schaukel um die Kurven geeiert ist.

Ich für meinen Teil folge nicht dem ADAC, ich bleibe bei meinen Ganzjahresreifen.

Gruss, Gent

von Gent09 - am 02.04.2004 06:29
Hi all,

jeder muss seine eigenen Schlüsse aus den diversen Tests ziehen.
Auch ich denke, dass die Toyos als Ganzjahresreifen eine gute Lösung sind und für viele in vielen Regionen Deutschlands okay sind.

Ich pers. ziehe Winterreifen im Winter vor, weil ich am Rande des Odenwalds lebe (ein Teil des täglichen Weges geht bergauf/bergab) und ich auf mein Auto wegen Fahrten zur Arbeitsstelle angewiesen bin.
Genauso werde ich dann, wenn die Ganzjahresreifen abgefahren sind, wieder echte Sommerreifen nehmen. Ich stimme da mit Udo bezüglich der Qualität der Continental Ecos überein.

Für mich bleiben die Ganzjahresreifen immer "nur" ein Kompromiss, aber oft sogar ein guter und ausreichender Kompromiss.

Grüße
Reinhard

von Reinhard - am 02.04.2004 06:52
Hallo ,Habe euch den ADAC Reifentest mal auf die Seite gezogen.

Gruß Michael B.




Sicher nur auf Sommerschlappen


Sommerreifen für Geländewagen Größe 215/65 R16 (04/2004)





Der Offroad-Reifentest (215/65 R 16) des ADAC beweist: Auch Geländewagen brauchen Sommerreifen

Die Autokonjunktur lahmt - und doch gibt es einen Gewinner: Der Markt für Geländewagen konnte in Deutschland um satte zwölf Prozent zulegen. Fast 900 000 Autofahrer bezwingen den Großstadtdschungel inzwischen im Offroader – auch wenn ein deftiges Schlagloch für viele wohl das größte »Geländeabenteuer« bleiben wird.
Mit dem amerikanischen Ur- Jeep haben moderne Geländewagen aber nichts mehr zu tun. Sie sind heute praktische Reisekutschen mit viel Platz und angenehm hoher Sitzposition. Allerdings: Ein VW Touareg z.B. wiegt auch fast doppelt so viel wie ein Golf – Gewicht, das beschleunigt, um die Kurve gelenkt und vor allem gebremst werden muss. Gute Reifen sind deshalb bei diesen Autos lebenswichtig, doch der traditionell unübersichtliche Markt macht es dem Käufer nicht leicht: Für welches Modell soll er sich entscheiden?
Der ADAC hat diesmal vier Sommermodelle, zwei Ganzjahresreifen und zum Vergleich einen eher winterorientierten Pneu getestet. Der Kunde kann die unterschiedlichen Anforderungsprofile an den Reifen allerdings nicht erkennen, und nur mit Glück wird er vom Fachhändler darüber auch aufgeklärt. Umso erschreckender: Drei der sieben getesteten Modelle können vom ADAC für den Betrieb auf sommerlichen Straßen auf keinen Fall empfohlen werden.

Unser übliches Testprogramm (ohne Verschleiß) erweiterten wir diesmal um Geländeprüfungen auf Sand, Gras, Schlamm und Schotter, was vor allem mit der Beliebtheit von 4x4-Fahrzeugen als Zugwagen zu tun hat: Wer einen Wohnwagen von der nassen Campingplatzwiese ziehen muss oder am Strand ein Boot zu Wasser lassen will, sollte nicht frühzeitig mit durchdrehenden Reifen stecken bleiben.
Nur ein Modell erreichte das Prädikat »besonders empfehlenswert«: der 4x4 Contact von Continental, der in keiner Disziplin Schwächen zeigt, mit seinem straßenorientierten Sommerprofil freilich im Gelände bald seine Grenzen erreicht. Im Prinzip ähnlich schneiden auch die empfehlenswerten Sommerspezialisten BFGoodrich Macadam, Pirelli Scorpion STR und Michelin 4x4 Synchrone ab; vor allem schwächere Noten auf Nässe verhindern eine noch bessere Bewertung. Doch für alle vier getesteten Sommermodelle gilt: Mit ihnen kommt man gut durch die warme Jahreszeit.

Regnen wird es diesen Sommer leider auch – doch auf nasser Fahrbahn verhalten sich die drei übrigen Modelle extrem kritisch, speziell beim Bremsen, im Handling und in der Seitenführung. Auf niedrigem Niveau noch am besten zieht sich der Winterreifen Cooper Weather Master ST-2 aus der Affäre, der wenigstens im Gelände punkten kann. Der Ganzjahresreifen Dunlop Grandtrec AT 2 versagt auch in dieser Disziplin, während sein Konzern- Pendant Goodyear Wrangler AT/R auf trockener Fahrbahn erhebliche Probleme hat.

Fazit: Wie schon beim Offroad- Winterreifentest (11/2002) können wir auch diesmal keinen Ganzjahresreifen empfehlen. Geländewagen benötigen unbedingt Spezialisten für den Sommer und den Winter – ansonsten wird das Fahren zur gefährlichen Rutschpartie.

von Michael - am 06.04.2004 08:04
Hi Michael,

musstest Du mir das antun.....das ADAC-Heft konnte ich in die Tonne hauen....und was mach ich jetzt.
Wenn ich das wieder lese...Geländewagen benötigen UNBEDINGT Spezialisten für den Sommer und den Winter.....neue kompetente Journalisten bzw. Reporter für den ADAC wären glaub ich passender ;-)

Na ja...so kann sich jedenfalls jeder sein eigenes Bild von dem Bericht machen.

Zu feige um auf meine Mail zu antworten sind die übrigens auch....richtig sympatischer Haufen.

Gruß Mario

von Super Mario - am 06.04.2004 09:15
ALLES Schwachsinn.

Ich habe den Test auch Gelesen da ist die Rede davon das die Jeeps übelst schwer sind und deshalb mehr gewicht um die Kurve tragen müssen was wiederum bedeutet das die reifen besser greifen müssen. Also ich denke da hat der ADAC einen oder auch mehrer fehler gemacht.

1. Ich weiß zwar nicht was ihr in euren RAV alles drinne habt aber er wiegt laut meinen Papieren grade mal 1445 und darf mit 1930 KG beladen werden. Wo ist das bitteschön schwer. Mein Alter Corolla Verso hatte einiges Mehr gewogen und ich habe ihn 2 Jahre Lang Treu gefahren und nie Probleme zwecks gewicht mit reifen und so gehabt.

2. Wenn sie schreiben schwere autos brauchen bessere Reifen sollten sie zum Test auch mal ein Scheres Auto nehmen. Ein Voll Beladener Sprinter wiegt einiges mehr als unsere RAV(is).

Ich für meinen Teil behlate die Toyos drauf und nach dem sommer kauf ich mir noch Winterreifen (das dürfen dan auch stahlfelgen sein) aber ansonsten kann der ADAC mich mal weil keiner hat so viel ahnung vom Rav fahren wie die RAV fahrer und das sind ja nun mal WIR :))

von Spike - am 06.04.2004 09:21
Hallo Spike!

Ein vollbeladener Sprinter ist ein Transporter und der hat spezielle Transporter-
Reifen, die eine höhere Tragkraft (Tragfähigkeits-Index >100) haben.

Ich habe mir Winterreifen gekauft, die sehr gute Wintereigenschaften haben und
werde mir (wenn die beschissen Bridgestones runtergefahren sind), die vom
ADAC empfolenen Sommerreifen kaufen ( :p

Gruß

Carsten

von Carsten - am 06.04.2004 11:32
Ich verstehe echt nicht, worüber ihr euch soooo aufregt.
Das ist ein Testbericht, den kann man glauben, oder auch nicht. Da kann man seinen Schlüsse daraus ziehen, oder auch nicht.
Kein Mensch braucht sich daran zu halten, wenn er nicht will.

Möglicherweise haben die aber auch ein wenig Recht mit ihrem Test, aber dieser passt euch überhaupt nicht in den Kram, weil ihr völlig auf Ganzjahresreifen steht.
Wie jeder wissen wird, gibt es meistens mehrere Wahrheiten und nicht nur eine. Also stellt eure Meinung doch nicht als der Weisheit letzter Schluss hin.

Regt euch nur weiter auf, mich belustigt das und ich lese die Beiträge immer gerne.

Grüße
Reinhard

von Reinhard - am 06.04.2004 11:36
Hallo Reinhard!

Super geantwortet!

Genau deswegen hab ich das auch geschrieben um ein wenig zu schühren!

Gruß
Carsten

von Carsten - am 06.04.2004 11:42
Hallo reinhard

Wenigstens der im Test als Sommerreifen deklarierte Michelin 4X4 Synchrone war in der RAV4-tauglichen Größe von 315/70R16 bisher ein GANZJAHRESREIFEN,oder habe ich etwas verpasst ?

Es gibt also laut ADAC (unfreiwillig) einen wintertauglichen Reifen auch für den Sommer :-) :-)

Warum die ADAC-Leute den Sommerreifen von Michelin ( 4X4 Diamaris )nicht getestet haben bleibt ein Rätsel (oder ist der zu gut ?)

Der Winterreifen heist 4X4 Alpin und sagt schon alles wo er sinnvoll gefahren werden kann ;-)

ein hoch auf den Ganzjahresreifen mit ADAC-Prüfung ;-) ;-)
wird im Oktober auf meinen RAV montiert wenn er dann noch die M&S-Kennung hat

Gruß gfbo

von gfbo - am 06.04.2004 14:48
Ein tippfehler
sorry
ist "215/70R16"
gfbo

von gfbo - am 06.04.2004 15:05
@ Reinhard

Hallo Reinhard,

richtig aufregen tut sich wahrscheinlich keiner, ist ja....zumindest noch im Sommer...jedem selbst überlassen was er macht. Aber genau das ist es was mir so enorm auf den Keks geht. Da gibt es einen Verein wie den ADAC, der sich mit der Zeit einen Namen gemacht hat indem er für die Interessen der Autofahrer vertritt und ihnen hilft. Und genau diesen Ruf nutzen sie seit einiger Zeit schamlos aus. Der ADAC ist nicht unerheblich daran beteiligt, dass die Versicherungen heutzutage im Winter Winterreifen vorschreiben...ist auch nichts gegen einzuwenden...aber doch nicht grundsätzlich.

Ein Beispiel:
Meine Frau fährt einen Astra Sport mit 205/50 16" Serienbereifung, sprich Sommerreifen. Sie ist ebenso im Winter auf Ihr Fahrzeug angewiesen wie ich, dementsprechend wird im je nach Wetter spätestens im November auf Winterreifen gewechselt (Michelin Alpin A2). Dafür brauche ich keine Empfehlung vom ADAC und auch keine Drohungen irgendwelcher Versicherungen. Ist einfach ein besseres Gefühl zu wissen dass Sie, wenn es schneit und friert, mit Winterschuhwerk unterwegs ist.
Nun waren wir im Dezember bei nicht gerade winterlichen Temperaturen (12-16 Grad) und Regen unterwegs ins Sauerland. In Usseln gibt es so eine schöne Brücke als langgezogene Kurve ausgeführt....da hätten wir fast einen derben Abflug gemacht. Auch ansonsten war die Fahrt wenig entspannend...ständig ansprechendes ABS, durchdrehende und in Kurven schmierende Reifen.......HAUPTSACHE WINTERREIFEN SIND PHLICHT. Solche Temperaturen im Winter sind Außnahmen.....weit gefehlt, im Sauerland kann es sein...aber unsere Winter im Ruhrgebiet sind nicht selten mild mit Temperaturen über 10 Grad....Verschneite Straßen und lange Frostperioden dagen sind rar und eher die Ausnahme. Bei unseren Witterungsverhälltnissen im Ruhrpott erkauft man sich also mehr Sicherheit an den wenigen winterlichen Tagen mit bedeutend weniger Sicherheit für den Rest des Winters. Und das nur weil die schlauen Fatzken vom ADAC nicht wissen was sie anrichten, wenn sie solche Aussagen verallgemeinern.

Und dann gibt es da meiner Meinung nach noch einen anderen...nicht zu unterschätzenden Aspekt.
Normale PKW´s sind in der Regel immer mit Sommerreifen ausgestattet. Auf Grund der oben beschriebenen Tatsache ist man heutzutage verpflichtet sich zusätzlich Winterreifen zu kaufen. Das heißt...immer mehr Fahrzeuge sind 8-fach bereift....ein tolles Geschäft für die Reifenherrsteller. Nun boomt der SUV- bzw. Geländewagenmarkt auch in Deutschland und diese Fahrzeuge haben halt vom Werk aus Ganzjahresreifen (demensprechend versicherungstechnisch anerkannte Winterreifen) drauf, da sagen sich viele....feine Sache, hier schneit es eh selten, warum zusätzlich Geld für Winterreifen ausgeben. Auch Spediteure und Kurrierdienste lassen ihre Fahrzeuge Kleintransporter immer mehr mit Ganzjahresreifen ausstatten....das spart Geld. Selbst unsere Poolfahrzeuge bei der Bahn werden mittlerweile mit Ganzjahresreifen ausgestattet. Irgendwann wird der Funke auch auf die normalen PKW-Fahrer überspringen. Dies wäre ein nicht absehbarer Einbruch in der z. Zt. so florierenden Reifenindustrie. Kann zwar alles ein wenig übertrieben sein...aber in der heutigen Zeit dreht sich nun mal alles ums Geld. Ich behaupte einfach mal, dass auch hier der ADAC seinen Einfluss nutzt um dem entgegenzuwirken...ob es technisch nun wirklich nötig ist oder nicht.
Und nicht zu vergessen die Tests von anderen Institutionen welche z.B. wieder beaupten....gute Ganzjahresreifen leisten genau so viel wie Winterreifen, sind teilweise sogar besser.

Dies alles sind die Gründe aus meiner Sicht, warum ich nicht mehr hinter dem ADAC stehe...nicht die lapidare Tatsache, dass es mir nicht in den Kram passt dass der ADAC Ganzjahresreifen als gefährlich darstellt.

Gruß Mario

von Super Mario - am 07.04.2004 07:05
Toll super mario
Ganz meiner Meinung

:cheers:
gfbo

von gfbo - am 07.04.2004 07:30
@Mario

Hi Mario,

sehr guter Beitrag.
Das meine ich wirklich ehrlich, denn dein letzter Beitrag ist nun objektiv geschrieben und mit guten Beispielen belegt.

Im Prinzip stimme ich dir zu, dass es so wenig wie möglich gesetzliche Regelungen geben sollte.
Leider ist ein großer Teil der Menschheit nicht in der Lage, damit richtig umzugehen. So gibt es also Regelungen, die eigentlich jeder von der Vernunft her, ohne dass sie vorgeschrieben sind, einhalten sollte, z.B. Gurtpflicht, Handyverbot beim Fahren.

Du schreibst:
"dass die Versicherungen heutzutage im Winter Winterreifen vorschreiben...ist auch nichts gegen einzuwenden...aber doch nicht grundsätzlich."
Ja wie denn dann. Sollen sie Winterreifen vorschreiben bei Schneefall? Oder im Ruhrgebiet andere Regeln als im Odenwald? Das würde ein ständiges, lustiges Reifenwechseln bedeuten.
Wie gesagt bin ich auch nicht für Überegulierungen, aber ich möchte vor den Sommerreifenfahrern im Winter (für mich die totalen Ignoranten) etwas besser geschützt sein.

Natürlich ist es ein tolles Geschäft für die Reifenhersteller. Ist nix gegen einzuwenden, da jeder gute Geschäfte machen will.
Aber halten unsere Reifen dann nicht auch doppelt solange, wenn man 8-fach bereift ist? So relativiert sich unsere doppelte Ausgabe doch.
Und mitmachen muss das eh keiner, weil es ja Ganzjahresreifen gibt.

Davon abgesehen, kann ich es gut verstehen, dass du nicht mehr hinter dem ADAC stehst. Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich nur bessere, objektivere Beiträge erreichen (so wie ich gerade von dir gewohnt war). Und das scheint gelungen zu sein ;-)

Grüße
Reinhard

von Reinhard - am 07.04.2004 09:13
...also ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ich möchte auf Winterreifen (bei standardmäßiger Sommerbereifung) nicht verzichten. Solange wie die Temperaturen im Winter noch häufig unter 7 Grad liegen, machen die Winterreifen aufgrund ihrer Struktur und der auch bei tiefen Temperaturen noch relativ weichen Gummimischung auf alle Fälle Sinn. Wenn natürlich die Temperaturen im Winter gelegentlich über 10 Grad ansteigen, ist natürlich das gesamte Fahrverhalten ingesamt mit Winterbereifung schwammiger, aber das weiß man ja im voraus und passt seine Fahrweise entsprechend an. Der Sicherheitsgewinn ist aber aus eigener Erfahrung (dafür brauche ich keinen ADAC) deutlich. Bei der Reifenauswahl kann man natürlich den ADAC zu Rate ziehen, was ja quasi schon von vielen als Referenz angesehen wird (nicht von mir, ich frage lieber meinen Reifenhändler).
Geschäftsvorteile für die Reifenhändler sehe ich eigentlich nur im Servicebereich und im Felgenverkauf, weniger im Reifenverkauf. Wenn man die Reifen zudem selber wechselt, sieht einen der Reifenhändler vielleicht 6-8 Jahre nicht mehr. Die Reifen halten ja (wie Reinhard richtig erwähnte), bei 8-fach Bereifung dann auch doppelt so lange.
Aber die Pauschalaussage: "Im Sommer nur sicher mit Sommerreifen" halte ich auch für ziemlich beknackt...

Gruß
Tom

von RAV Verliebter - am 07.04.2004 12:24
Beruhige Dich in der neuen Auto Bild alles allrad steht ahnliches.

von Ra Gra - am 12.04.2004 07:49
Hallo,
ich muss mich halt auch noch einmal melden ("Ganzjahresreifenfan").
Was mich an den Reifentests stört ist, dass man Winterreifen und Ganzjahresreifen und Sommerreifen unter Wintertestkriterien prüft und feststellt, dass die Winterrreifen die besten sind. Dann prüft man Sommerreifen zusammen mit Ganzjahresreifen wiederum nur unter reinen Sommeraspekten und stellt fest, wie toll die Sommerreifen sind.

Warum nicht mal ein Test aller drei Reifentypen unter allen Bedingungen, also Frühling-Sommer-Hebrst und Winter.

Noch ein Kommentar zu einer oben stehenden Meinung eines Winterreifenfahrers, der mit seinen Winterrreifen außerhalb von Schnee und Kälte vorsichtig fährt. Das tue ich mit Ganzjahresreifen, wenn Schnee liegt.
daf43

von daf43 - am 13.04.2004 17:44
Halo daf43

ich kann dir nur ganz zustimmen
ich durfte diesen Winter mal ganze 6 Stunden auf Schnee und Eis fahren ,dafür hätten mit etwas risikobereitschaft auch Sommerreifen genügt :-)
ich bin halt ein vorsichtiger Fahrer ,und fahre deshalb Ganzjahresreifen:-)

Übrigens ich hab beim Reifenhändler nachgefragt : Der empfohlene "Sommerreifen" im ADAC-Test ist in Wirklichkeit ein Ganzjahresreifen (M&S)
hi hi ;-)

gruß an alle gfbo

von gfbo - am 14.04.2004 18:44

@gfbo

Zitat: Übrigens ich hab beim Reifenhändler nachgefragt : Der empfohlene "Sommerreifen" im ADAC-Test ist in Wirklichkeit ein Ganzjahresreifen (M&S)
hi hi

Neee...ne....das ist das Sahnehäubchen, fällt mir eigentlich nur noch folgendes zu ein.

.............................Denn sie wissen nicht was sie tun.............................



Gruß Mario

von Super Mario - am 16.04.2004 05:24

Re: @gfbo

@gfbo
Zum erwähnten Zitat:
Auch wenn dein Reifenhändler meint, dass es ein Ganzjahresreifen ist (ich nehme an, du meinst den Conti 4x4 Contact), wird er dennoch von Continental als Sommerreifen deklariert:
[www.conti-online.com]

Grüße
Reinhard

von Reinhard - am 16.04.2004 07:23

Re: @gfbo

Hallo Reinhard

Meine Postings bitte alle lesen
es ging und geht um den Michelin Syncrone und der ist und bleibt ein GANZJAHRESREIFEN mit guten sommer und befriedigenden Wintereigenschaften
was verschiedene test`s in Stiftung Warentest und beim "ADAC"zeigen
nichts für ungut
gfbo

und hier noch die Antwort auf meine Anfrage beim ADAC:

wir haben Ihre Anfrage über den Reifen Michelin 4X4 Synchrone erhalten.

Nach einer Zuordnungsliste hat der Reifen folgende Eigenschaften:

Straßenreifen mit Allroundeigenschaften für eingeschränkten Offroadeinsatz;
M+S Kennung.
Die M+S Kennung ist, wie in unserem Testbericht aus 11/02 erörtert keine
festgelegte Norm und Hinweis im Offroadbereich auf eine Wintertauglichkeit.
Nur im PKW-Bereich gilt eine gewisse Eigenüberwachung durch die Hersteller,
deshalb wurde der Reifen in unserem Winterreifentest als Ganzjahresreifen
eingestuft ist aber ein klassischer Sommerreifen. Ob der Reifen für Ihren
Fahreinsatz das ganze Jahr über dienlich ist, müssen Sie eigens aus den
Erkenntnissen der Testergebnisse herausziehen. Wir als ADAC empfehlen, auch
ein Zitat, aus dem Testergebnis die klassische Umrüstung auch für Offroader
mit Winter-Sommerreifen.

Die andere Reifengröße 215/65 R 16 können Sie nur montieren, wenn für die
Reifengröße eine Unbedenklichkeit von Toyota bescheinigt wird und die Größe
somit in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden kann.

Wir hoffen mit dieser Information Ihre Anfrage beantwortet zu haben und
verbleiben

mit freundlichen Grüßen


Mario Wandernoth

ADAC Saarland

von gfbo - am 17.04.2004 19:28

Re: @gfbo

Hi gfbo,
alles klar.
Ich dachte nur an den Conti, weil der vom ADAC besonders empfohlen war.

Grüße
Reinhard

von Reinhard - am 19.04.2004 17:57
Hi gent 09,
bin absoluter Flachlandtiroler. Die Eifel ist 60 km entfernt und die nähe zu Holland
nur ein Katztensprung (10km) .
Bestelle mir deshalb nächste Woche den RAV D4D Executive mit einigen extras.
Wie bei jedem neuen RAV sind da ja von vornerein Ganzjahresreifen drauf und ich denke für die hiesigen Verhältnisse ausreichend.
Hat einer Erfahrung mit den Schneeketten, die von Toyota angeboten werden?
Wie teuer sind denn im Schnitt Wintereifen für den RAV4?


Machs gut,Dick :confused:

von Dick - am 10.09.2004 14:38
Hallo Raver
Bin ich hier in Forum für Geizkragen oder legt Ihr keinen Wert auf Sicherheit? Eure und die anderer.
Seit 1968 fahre ich Bike, Autos mit Front, Heck oder 4X4. aber immer hatte ich von November bis April Winterreifen drauf. Bei meiner täglichen Fahrt zur Arbeit 80km habe ich auch schon brenzliche Situationen erlebt. Fragt sich nur, was wär gewesen wenn ich da mit Sommerschlappen unterwegs gewesen wäre. Vielleicht ein Forummitglied weniger. Ist doch egal ob ich mit einem Satz 50 Tkm oder mit 2 Sätzen 100 Tkm fahre. Mal von dem etwas höheren Verschleiss der Winterreifen abgesehen. Gewinne ich doch ein ganzes Stück an Sicherheit. (Auch bei trockener Strasse unter +7 °C)
Deine Frage zu den Kosten:
- 4 Alus 364,- € (hatte ich in diesem Forum schon eingestellt)
- 4 Winterreifen Michelin Alpin 4x4 215-70 R16 !!neu 25KW 04!! für sage und schreibe 366,84€ -der Ehrlichkeit halber es sind 15% Personalrabatt drauf-
Hatte ich gerade gestern Mittag in unserem Hela- Baumarkt abgeholt.

jo
Micha

von Michael - am 10.09.2004 16:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.