Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das RAV4 Funcruiser Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
SuperJens, bRAVissimo, Raph4, kupi, Gerd, knuddelbulle, Ominator, ManaMana, daf43, RAV 4-Fan, Basti, basti

Welch ein Schock

Startbeitrag von Basti am 22.11.2004 10:55

Hallo RAVer,

habe mir vor einem halben Jahr einen gebrauchten D4D zugelegt und bin jetzt nach der ersten durchgeführten Inspektion (45.000 km, gut 2 Jahre alt) etwas geschockt:
Hinten schon neue Bremsbeläge nach knapp 45.000 km. Inspektionspreis (mit Wechsel der Kühlerflüssigkeit, Montage der Winterräder und Bremsbelagwechsel) 450,- Euros!!!! (Dafür muss ich ganz schön lange arbeiten)
Bin echt platt. Hätte mich wohl vor dem Kauf etwas besser über die Unterhaltskosten informieren sollen. Ist das normal bei so wenig Km die Bremsbeläge hinten zu wechseln???? Und die sind diese Kosten für die Inspektion normal bei Toyota (Es ist mein erster (und wahrscheinlich auch der letzte wenn das so weitergeht))?

Grüße basti

Antworten:

Hallo,

Du weißt natürlich nicht, was der Vorgänger mit dem RAV gemacht hat. Normalerweise sollten die vorderen Bremsbeläge vor den hinteren abgefahren sein, aber ich meine, im Forum hätte ich auch schon mal von einem umgekehrten Fall gelesen.
Bei der Inspektion wird natürlich abgeschätzt, ob die teilweise abgefahrenen Beläge noch bis zur nächsten Inspektion halten werden. Vielleicht war deine Werkstatt hier etwas zu vorsichtig.
Über die Preise bei Toyota darfst Du nicht geschockt sein!!! Die verlangen nach 15.000 km einen Ölwechsel und kleine Inspektion (so schlappe 200 €) und nach 30.000 km die große Inspektion (so (300-400 €), wenn nix kaputt ist. Und das alles bei einem Auto, bei dem eigentlich nix kaputtgeht (?).

Die blöden deutschen Auto verlangen erst nach 20 -30.000 km einen Ölwechsel und nach 50-60.000 km eine große Inspektion.
daf

von daf43 - am 22.11.2004 15:39
Hi daf,

da kann ich Dir nur zustimmen!!!

Was die Wartungsintervalle angeht, sind die Japaner reine Abzocker!

Bei Fahrzeugen, die angeblich einem so hohen Technik- und Qualitätsstandard
unterliegen, verstehe ich dann allerdings die verkürzten Inspektionszeiten nicht.

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren Japaner (Toyota) und werde mir einen solchen
wohl nicht wiederkaufen.

Die Fahrzeuge von Toyota werden zudem immer teurer. Wenn man mal
das Preisleistungsverhältnis des RAV´s bei ca. 29.000 - 30.000 EUR betrachtet,
kommt man im nachhinein doch langsam ins grübeln, ob man sich von dem
Motto "Japaner bauen die besseren Autos" langsam blenden lässt......

Gruß

Michael

von RAV 4-Fan - am 22.11.2004 16:06
Hi Michael,

...nix gegen die Japaner sagen, sonst hagelts wieder Buh-Rufe. :D
Ich bin aber auch der Meinung, dass man bei aller Euphorie den Blick für die Realität nicht vergessen sollte. Bei BMW gibt es beispielsweise ein Wartungs-System, das sich nach der Fahrweise des "Anwenders" richtet. Es unterscheidet zwischen Langstrecken- und Kurzstrecken-Betrieb sowie der Fahrweise des Fahrers. Somit macht man seine Inspektion, wenn es technisch notwendig und sinnvoll ist und nicht, wenn der Hersteller es meint. Das nenne ich intelligent und vor allen Dingen logisch!
Bei Opel gibt es das zwar nicht, aber sie bieten anstatt einer großen bei Wenig-Fahrern eine mittlere Inspektion an, die günstiger ist, als die große. Es geht also auch anders. Aber wer weiß, vielleicht kommt Toyota da ja auch noch drauf, nicht ist unmöglich. :)

Gruß
Mike

von bRAVissimo - am 22.11.2004 16:26
@Basti:
Ich weiss nicht, was du bisher für Autos gefahren hast, aber die Bremswechsel hängen sehr stark von der Fahrweise des Fahrers ab und weniger vom Auto. Bei meinem Peugeot mussten die Bremsbeläge vorne und hinten nach 30 Tkm gewechselt werden und die Werkstatt hatte mir sogar empfohlen die vorderen Scheiben zu wechseln. Bei dem Mercedes meines Bekannten mussten die Bremsbeläge sogar schon beim 15.000er Kundendienst gewechselt werden. Und ich könnte noch einige Beispiele aufführen. Es kann also durchaus sein, dass du mit deinem Rav und "vernünftiger" Fahrweise sehr viel mehr als 45tkm mit deinen Bremsbelägen fahren kannst.

@daf43:
Ich hatte bisher 3 VW, die alle mit dem Longlife-Motor ausgestattet waren. Das bedeutet, dass das Auto wie oben beschrieben selber entscheidet, wann ein Kundendienst fällig ist. Bei mir war das dann so bei 28.000km. Allerdings waren die Kundendienste dafür dann doppelt so teuer wie bei Toyota. Auch das Longlife Öl ist gut doppelt so teuer wie herkömmliches Öl. Alles in allem spart man sich nix. Es klingt nur besser, dass man erst so spät zum Kundendienst muss. Okay... Zeit spart man sich natürlich.

Im Endeffekt nehmen sich die "großen" Marken alle nicht mehr viel. Und meiner Meinung nach, steht Toyota den deutschen Marken sowohl in der Qualität, als auch im Preis nix mehr nach.

von SuperJens - am 22.11.2004 17:09
Ich glaube, es kommt bei den Kosten für eine Inspektion auch stark auf die ausführende Werkstatt an. Ich habe heute abend meinen RAV (Bj. 01 - 2-L-Benziner) vom 60.000er Kundendienst abgeholt. Ich zahle inkl. Wechsel auf Winterreifen und einem Ersatzwagen (mit dem ich 50 km gefahren bin) nur 255,- Euro.
Aber natürlich bin ich auch eurer Meinung, daß heutzutage Intervalle von 30.000 km oder das System von BMW angemessen wären.
Zur Preis-Leistung ist noch zu sagen, daß es natürlich auch billigere SUVs gibt als den RAV, laßt euch aber mal zum Spaß einen BMW X3 anbieten mit der Ausstattung eines RAV ...

von ManaMana - am 22.11.2004 20:14
@SuperJens

ich bin jetzt schon viele Marken gefahren und fahre ausschließlich Langstrecken so zwischen 30000 und 40000 Kilometer im Jahr. Auch mit dem RAV hat sich an den Strecken nix geändert. Ich habe noch nie vor 80000 km neue Bremsbeläge gebraucht (auch nicht vorne!). Deswegen bin ich etwas geschockt.
Ich habe mich eigentlich nur für den RAV entschieden weil er mir einfach gefällt.
War vielleicht ein Fehler sich nicht genauer zu erkundigen. Ich habe das Forum leider zu spät entdeckt. Ich hoffe das war jetzt ne Ausnahme und der RAV hält was Toyota im hinblick auf Qualität in der Werbung verspricht!!??

von basti - am 23.11.2004 06:53
@Basti!

Ich habe bei meinem RAV bei 44000 km auch die hinteren Bremsbeläge ausge-
tauscht. Dabei waren nur die inneren Backen komplett weg. Vorne tut sich noch
nichts. Da ich die Arbeit selber ausgeführt habe und die Ölwechsel auch selber mache halten sich die Kosten absolut in Grenzen. Für die Bremsbeläge habe ich
21,05 € bezahlt.

Bis bald Gruß Udo

von knuddelbulle - am 23.11.2004 08:06
@basti:
Ich hab gestern meinen Beetle mit 55.000 km abgegeben. Bremsbeläge vorne und hinten komplett runter. Den bin ich allerdings schon zügig gefahren. Wenn du viel Langstrecken fährst und nicht ständig stark abbremsen musst, halten die Beläge mit Sicherheit genauso lang wie bei anderen Autos.
Man muss aber natürlich auch gleichwertige Fahrweisen und gleichwertige Fahrzeuggewichtsklassen miteinander vergleichen.
Toyota ist meiner Meinung nach weder besser, noch schlechter als andere Marken. Und das mit dem Longlife-Service ist (abgeshen vom Zeitaufwand) auch nicht das Gelbe vom Ei. :)

von SuperJens - am 23.11.2004 10:21
Hallo bRAVissimo,
ich muß sagen dass mein Bruder(hat einen Avensis),immer billiger bei der Inspektion weggekommen ist als ich mit meinem Golf 4 und zwar viel billiger.
Wie Du schon ansprachest bei BMW mit der Inspektion ist auch nicht der Bringer, denn mein Vater hat einen BMW und solange Du die Karre nicht zur Inspektion gebracht hast leuchtet die Anzeige auf und das Nervt total.
Also ich denke schon, dass die Japaner in der Inspektion günstiger sind als die Europäischen Autohersteller. ;-)

von Raph4 - am 23.11.2004 11:17
Hi Raph4,

ich will meine Inspektion ja auch nicht bei BMW oder VW machen lassen oder gar deren Preise bezahlen (obwohl man auch bei BMW für eine große Inspektion mit 520€ wegkommen kann). Ich bin nur der Meinung, dass diese Regel: "nach 15.000km oder 1 Jahr" etwas Abzocke ist, wenn man vielleicht im Jahr nur 9.000 Km fährt und das 15.000km ziemlich knapp bemessen ist, wenn man wie oben schon erwähnt so auf die eigene Qualität pocht. Man wird ja auch förmlich erpresst mit Erlöschen der Garantie, wenn man die Inspektions-Intervalle nicht einhält, was ich bei einer fairen, variablen Handhabung ja auch noch verstehen würde.
Das mit der Lampe im BMW kenne ich auch, aber irgendwie muss sich der Wagen ja bemerkbar machen...;-) Aber hast recht, ein kurzer Hinweis beim Anlassen (ist so bei Opel) würde ja ausreichen. Aber solange er nicht einfach stehenbleibt.
Fakt ist (nix anderes wollte ich damit sagen): Es geht auch anders.

Gruß
Mike

von bRAVissimo - am 23.11.2004 19:40
Hallo Ihr da alle mit Bremsenproblemen,

ich fahre seit Juni 2002 einen RAV 4 D4D. Das Problem mit den Hinterradbremsen kann ich nur bestätigen. Gerade gestern war ich zur Inspektion. 115.000 KM und habe nun nach der Inspektion bei 78.000km den nächsten Satz Hinterradbremsen bekommen. Bei 85.000km wurden die Bremsträger und Antiqiúietschbleche auf GARANTIE getauscht. Erfolg JA die Beläge haben nur noch 37.000km gehalten!!
Super
Übrigens vorne ist noch der erste Satz drauf.

Guss euer kupi

von kupi - am 24.11.2004 14:58
Das mit den Bremsen hängt unbedingt von der rasanten Fahrweise ab. Aber bei meinem VW - Passat wurden sie nach etwa 50000 km gewechselt, weil sie angerostet waren. Man sagte mir, ich bremse zu wenig.
Ich finde die Wartungskosten normal. Mir ist es lieber, öfters Ölwechsel zu machen, als unterwegs Pannen zu haben. Die meisten hatten wir mit VW Passat. Mitsubishi hatte keine! Ich hoffe mein Rav fährt auch pannenfrei.
Übrigends ich zahlte für den 30000 km Kundendienst 280 €.
Fragt mal euere Bekannten bei Fiat, BMW ..., was die zahlen!

Gruß
Ominator

von Ominator - am 29.11.2004 16:17
Also ganz so ist das nicht mit den blöden deutschen Autos... die fangen auch schon bei 30.000 an mit den großen Rechnungen (VW) da kamen bei meinem Golf auch schlappe 530,-€ aus meinem Geldbeutel raus.... Und das auch bei eine Auto da erst 3 jahre auf dem Buckel hat und eigentlich keine großen Sachen zu machen sind............
Das hatte ich bis jetzt bei meinen Japanern (Suzuki Vitara und Toyota RAV ) nie gehabt

von Gerd - am 27.12.2004 15:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.