Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Poesieland
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Birte, steffi, Marie, flo, Beagol

der tod wäre eine lösung aber nicht die beste...

Startbeitrag von steffi am 16.08.2001 01:01

der tod wäre eine lösung aber nicht die beste...
aber mir reicht auch diese.
ciao all
xxx
-steffi-

Antworten:

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

Hey,
wie kann man bei so einem Wetter solche Gedanken pflegen?

Das Leben ist so geil, wenn man die richtige Sicht darauf gefunden hat. Manchmal muß man sich dafür ein wenig verbiegen, aber dann...........

Kop Hoch!

Beagol

von Beagol - am 16.08.2001 06:18

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

genau es gibt fast immer ne bessre lösung als der tod. und beagoli hat recht: sieh dir die schönen dinge in deinem leben an.! da gibts bestimmt irgenwelche.
ne lösung für was denn überhaupt? männergeschichten? spielschulden?
wenn du reden willst dann red
flo

von flo - am 17.08.2001 19:33

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

Wer sagt, dass der Tod nicht die beste Lösung ist? Momentan denke ich, dass es doch so ist.
Es gibt Phasen, da freut man sich über kleine Dinge und es gibt Phasen, da sind selbst die tollsten Sachen nicht mehr erwähnenswert bzw. lebenswert.
Man beschwert sich, dass man keine Freunde hat (ich zumindest) und wenn man einen lieben Menschen gefunden hat (leider zu lieb), dann denkt man schon wieder an den Tod. Ich denke, ich werde mich so langsam am Grunde meines, doch so geliebten, schwarzen Loches häuslich einrichten. Ich komm ja eh nicht mehr hier raus. Je mehr ich versuche, mich freizustrampeln, desto mehr verheddere ich mich. Ich denke, ich werde aufgeben zu kämpfen und voll einen vor die Fresse kriegen (sorry, ist aber die beste Umschreibung)

von Birte - am 20.08.2001 09:19

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

Ist schon ein heikles Thema.

Ich war auch mal an dem Punkt, daß ich nicht mehr wollte. In meinen Augen hatte das Leben einfach keinen Sinn mehr, denn es ging alles in die Brüche und es war einfach alles Mist. Dann hatte man sich wieder aufgerappelt und schon ging es wieder nach unten. Tja und da hab ich sogar so kleine Fehler begangen, denn ich hab mir einfach mal ein Messer genommen und hab mich selber verletzt. Dies hat auch etwas geholfen, denn man war von den anderen Gedanken abgelenkt, aber irgendwann geht das auch nicht mehr - es reicht einfach nicht mehr. Aber ich kann nur jedem davon abraten, denn es hilft auch nicht!!
Auch wenn es einfacher gesagt ist, aber irgendwann findet man einen Ausweg aus dem Loch und es lohnt sich.
Das Leben ist gar nicht so schlecht und wegschmeißen soll man es auf keinen Fall!

Also, Kopf hoch.

von Marie - am 20.08.2001 12:23

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

sicherlich lohnt es, zu versuchen aus dem Loch herauszukommen. Nur irgendwann hat man keine Kraft mehr. Seit knapp 2 Jahren kämpfe ich und kaum sehe ich wieder den Hauch eines Lichtstrahles, werde ich wieder nach Unten gekickt. Manchmal denke ich, ich lasse das Leben am Besten einfach an mir vorbeilaufen, ich interessiere mich für nichts mehr. Einfach das Leben Leben sein lassen, aber dafür bin ich doch zu stolz. Ich werde immer versuchen zu kämpfen. Nur hab ich das Problem, dass ich immer erst an alle anderen denke und dann vielleicht irgendwann mal an mich selber. Und das kann man auf Dauer nicht. Andere schätzen das, klar, aber ich will nicht mehr. Ich habe einfach keine Lust mehr.

HALT DIE WELT AN
ICH WILL AUSSTEIGEN!!!!!!!!!!

von Birte - am 20.08.2001 12:29

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

Nur ein Schritt

Nur ein Schritt
zum Fall

auf den Boden zu
aus dem Leben

Nur ein Schritt
zur Freiheit

die ich hier nie fand
die ich vergeblich suche
die mir verweigert wird

Nur ein Schritt
zur Erlösung

von den Schmerzen
die du mir zufügst
von der Qual
der Einsamkeit

Nur ein Schritt
zum Ende

Einst wagte ich ihn.
Aber nichts von dem
was ich such(t)e fand ich.

von steffi - am 20.08.2001 15:42

Re: der tod wäre eine lösung aber nicht die beste.

Nur noch ein Stück
ein kleines Stück

die Brücke brennt
kein Weg zurück

keine Angst vor der Ewigkeit
denn das Ende ist nicht weit

höchste Zeit jetzt muss ich gehn
wir werden uns bald wieder sehn

solange schon quält mich diese Sucht
die mir die Kraft entzieht

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

jede Nacht heb ich ab

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

heute Nacht heb ich ab
flieg (m)ich frei

ein kleiner Schritt
es ist kinderleicht

ah unendliche Leichtigkeit
die beiden tot geborgen

nass und leer und allein
kann denn Sehnsucht Sünde sein

nur noch ein Schritt geradeaus
ich breite meine Arme aus

ein letzter Gruß
ein letzter Kuss

was für ein Sieg
ich springe ab

es ist nichts dabei
gleich bin ich raus
gleich bin ich frei

ich bin am leben wie noch nie
in meiner Phantasiiiiiieee

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

jede Nacht
heb ich ab

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

heute Nacht heb ich ab

jede Nacht lieg ich wach
jede Nacht bin ich high

jede Nacht heb ich ab
heute Nacht flieg ich frei

flieg dich frei!!!
flieg dich frei!!!
heute Nacht flieg ich frei

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

Und ich fliiiieg
und ich fiiiiiieg
und ich fliiiieg

songtext von Megaherz - Ohne Dich.
der titel ergibt irgendwie keinen sinn, aber der text passt.
ihr solltet euch das lied runterladen, des is echt geil, und passend!!!
www.audiogalaxy.com
da zum beispiel.
xxx
-steffi-

von steffi - am 20.08.2001 15:53

*Flo schnappt sich ne taschenlampe, rennt zu dem l

hey

tu mir einen gefallen gib nicht auf! stell dir mal vor du gibst auf, dann weist du ja garnicht wie es weitergeht! ich werds dir nicht erzählen!
ich weis mein fall ist nich so schlimm ( und komm jetzt nicht auf den gedanken und an mich zu denken du dénkst jetzt nur an dich)
ich hab mich schon mehrmals verliebt mal mehr und mal weniger, aber jeden mal hab ich was falschgemacht. und jedes mal war ich danach am boden zerstört. aber ich hab mich wieder gefangen und bin meinen weg weitergeangen
und wenn dich auch die leute wieder reinschubsen ín das dumme loch, wehr dich oder gefällt es dir da drin?
wie wärs wenn du dir ein warmes bad nimmst und nen guten tee drinkst dich in nen teppich einwickelst, ein gutes buch liest oder einfach mal wieder richtig lang im bett liegen bleibst. oder geh aus mit freuden, lebe den leben!
ich weis es schwer und ich kann dich auch verstehn aber es ist möglich und du schafst das.
flo

P.S: wenn du mit mir reden willst kannst du mir auch gerne ne mail schreiben,
viel glück

von flo - am 20.08.2001 20:41

hm...

Momentan kommt bei mir alles zusammen. Aber ich denke, so ist es immer. Mal hat man Ruhe vor allem und dann bricht wieder die ganze Welt über einen herein. Gut, ich denke, ich hab momentan zwei Probleme, von denen eins sich irgendwie schon selbst erledigen wird. Ich weiß, ich spreche in Rätseln und irgendwie macht der ganze Text keinen sinn, aber ich glaube, daran merkt man, wie es in mir drin ausschaut.
Ich versuche gerade ein extrem starkes verliebtsein in Freundschaft umzuwandeln und weiß eigentlich jetzt schon, dass mir das in nächster Zeit nicht gelingen wird. Ich weiß, dass ich eigentlich den Kontakt abbrechen sollte, aber auch das würde meinen Zustand nicht verbessern, weil ich ihn dann ziemlich doll vermissen würde. Ich glaube, ich schreibe jetzt nicht die ganze Geschichte hier auf. Vielleicht verplappere ich mich mal und er schaut hier vorbei und liest meinen ganzen Seelenmüll. Dabei hoffe ich immer noch, dass er glaubt, mir geht es nicht nur wegen ihm so beschissen (sorry).
Also, ich wünsch Euch was, da oben an der Luft, im Licht....
Gruß
Birte

von Birte - am 21.08.2001 08:39

Re: hm...

Die Liebe ist so eine Sache.
Irgendwann hast du ihn vielleicht vergessen oder eine gute Freundschaft, aber es kann dauern. Bei manchen geht es ganz schnell und andere brauchen Jahre um ihre Liebe zu verarbeiten. Da heute so schön die Sonne scheint, würde ich vorschlagen ihn etwas aus dem Kopf zu bekommen und die Sonne wirken zu lassen. Dann kommt auch wieder ganz viel Licht.

Gruß Marie

von Marie - am 21.08.2001 12:12

Re: hm...

Danke Marie, hast schon recht. Das Problem ist aber, dass er z.B. der einzige ist, mit dem ich jetzt die Sonne genießen könnte, weil er etwa zur gleichen Zeit wie ich Feierabend hat. Alle anderen müssen bis 19:00 oder 20:00 Uhr arbeiten. Deswegen ist das etwas schlecht mit aus dem Kopf bekommen.

Aber ich weiß schon, dass Du Recht hast. Wir sind auch gerade dabei, eine gute Freundschaft aufzubauen. So lange kennen wir uns ja noch gar nicht. Gut, kennen und kennen sind zwei Sachen. Vor drei Jahren haben wir und das erste Mal kennengelernt und uns abgöttisch gehasst. Naja, und jetzt....so eine verwichste Scheiße....*uuupppsss*
Aber das was ich euch hier erzählen kann, so öffentlich, ist natürlich nur ein kleiner Einblick in meine momentane Situation mit ihm. Da gibt es schon noch ein paar mehr probleme.
Gruß aus dem verkohlten Pott *gg*
!!!STAUB MUSS SEIN!!!

von Birte - am 21.08.2001 13:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.