Literaturgesuch über Massage gegen Spastik

Startbeitrag von Gabriel am 07.10.2004 15:45

Hallo
ich bin ganz neu hier und bitte bei Fehlverhalten um Rücksichtnahme.
Wie im Betreff schon zu lesen ist, bin ich an praktischer Literatur zur Selbsthilfe interessiert, um jemanden im Wachkoma gegen seine Spastik durch Massage zu helfen.
Wer hat Literaturtips oder auch andere Ratschläge?

Antworten:

hallo gabriel,

ich hab vielleicht nicht die ahnung, wie man mit wachkoma-patienten umgeht... doch vielleicht hilft ja auch massagen nach voita.

diese technik wird meist bei säuglingen und kleinstkindern angewandt, funktioniert auch bei erwachsenen. Ich reagier da auch sehr gut drauf und bin mit 22 sicher kein kleinkind mehr.

literaturangaben kann ich leider nicht machen, ich weiss aber, dass der bundesverband der physiotherapeuten informationen hat.

zur wirkung ist folgendes zu sagen: es ist ne manuelle therapieform, dass heiss, jemand wirkt auf den patienten von außen ein. was im einzelnen passiert kann ich nur emotional beschreiben. es ist ne entspannung, die nach 10-15 minuten eintritt, wobei der therapheut lediglich ein paar punkte der muskeln, beispilsweise zwischen der 2.und dritten rippe...

vorteil ist, dass der patient nicht viel selbst tun brauch und diese massage braucht wenige handgriffe, sodass du dir das beispielsweise zeigen lassen könntest um nicht immer den therapheuten abzuwarten.

ich hoffe das war verständlich... wenn du noch fragen hast, ich geb mein bestes, versprochen.

lieben gruß
martin

von Martin - am 07.10.2004 19:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.