Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN BREMERHAVEN
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wilhelm Zimmermann, Ulf Eversberg, David Lukaßen

Umwelthystherie und Abzocke

Startbeitrag von Wilhelm Zimmermann am 08.02.2006 08:14

Die AUK (Abgasuntersuchung für Krafträder) kommt demnächst auf die gebeutelten motorradfahrenden Bürger zu.
Ich habe es selber schon festgestellt! Immer wenn ich mit meiner mit Kat ausgestatteten BMW durch die unberührte Natur fahre, fallen hinter mir reihenweise Menschen mit Erstickungs- und Vergiftungsanfällen um. Auch Bäume sind nach meinem Vorbeifahren schon zu Dutzenden völlig entlaubt und geschwächt umgeknickt. Eine Spur der Verwüstung hinter mir herziehend, finde ich es gut, daß der fürsorgliche Staat dem Motorradfahrer eine neue Zwangsuntersuchung für mindestens 35 Euro zusätzlich zu den ohnehin schon exorbitant hohen TÜV-Gebühren aufbrummt!
Da ich normalerweise besser haushalten muß, als dieser Staat es je konnte, bin ich natürlich gezwungen, Kompensationsmaßnahmen zu ergreifen. Meine Frau benötigt eine neue Matratze, da die alte schon deutliche Spuren unseres intakten Ehelebens aufweist. Recherchen haben ergeben, daß die Matratze unserer Wahl im Fachgeschäft in Bhv. 449,00 ¤ kostet. Im Internet bekomme ich bei einem Direktverkäufer die gleiche 5-Zonen-Taschenfederkernmatratze der Marke HUKLA für 279,00 ¤. Nun wird das sicher wieder von Einigen hier kritisiert, aber ich muß ob der staatlichen Abzockerei auch sehen, wie ich mit dem Hintern an die Wand komme! Ursache und Wirklung, so ist das eben!
Mfg. Wilhelm Zimmermann

Antworten:

Lieber Herr Zimmermann,

wenn es so einfach wäre, wie sie das überspitzt darstellen, dann hätten wir im Bereich der Umweltverschmutzungen viel weniger Probleme. Doch leider bilden die Emissionen ihres Motorrads mit vielen anderen Quellen eine Gesamtbelastung, die nicht nur uns in Deutschland belastet. Ich denke die Auswirkungen von CO2, Arsen, Blei und was wir noch so alles emitieren sind hinreichend bekannt, ansonsten kann ich z.B. den aktuellen Bundeswaldbericht empfehlen (auf der Seite des Verbraucherschutzministeriums zu finden). Um hier gegenzusteuern, müssen wir alle einen Beitrag leisten. Das gilt insbesondere im Fall von CO2 für den Straßenverkehr. So gesehen kann ich nur begrüßen, wenn hier Grenzwerte erhöht werden und in der Zukunft viel stärker auf die Emissionen von Kraftfahrzeugen geachtet wird.

von David Lukaßen - am 08.02.2006 14:04
Nun sind mir Motorradfahrer bisher regelmässig ob ihrer Umweltfreundlichkeit aufgefallen. Besonders nachts auf dem Stück ab Tierheim Richtung Hafen geben sich viele Mühe, alle Tiere von der Strasse fern zu halten und die Bewohner Speckenbüttels senkrecht in den Betten zu treiben.
Neben der Abgasproblematik: warum müssen Motorräder oft lauter als LKWs sein?
Man mag "deutsche" Abgas-Reglementierungswut verwünschen, aber ohne wäre unsere Luft um einiges dicker und mancher Schreihals wäre nur deshalb leiser, weil der Atem im Rachen stecken bliebe.
Im auspuffungeregelten Brasilien wars oft nur erträglich, weil viele Wagen mit Alkohol fuhren und den "Hauch" einer Chachaca-Bar verbreiteten. Also: nein danke, und Ausreden fürs Fremdkaufen müssen Sie weiter suchen.....

von Ulf Eversberg - am 08.02.2006 15:50
Tja, Ideologie war schon immer teuer für die Betroffenen! Mir scheint, Politik sucht sich immer das als Antwort raus, was gerade paßt. Geht es um die Rente, dann heißt es immer: Die Menschen werden immer gesunder und älter. Geht es um die Luftqualität, wird einem ein schlechtes Gewissen eingeredet, weil das so schädlich für die Menschen ist. In beiden Fällen geht es um Geld! Um Abzocken sowieso!
Gruß W. Zimmermann

von Wilhelm Zimmermann - am 09.02.2006 06:46
Och nööö, nicht wieder diese Debatte um Ideologien und Ideologen, das hatten wir doch schon häufiger hier. Und ich suche immer noch nach dem Köfferchen mit dem ganzen abgezockten Geld! Wenn Sie wissen wollen, was ich als Politiker so abzocke: hier auf unseren Seiten unter "gremien/Stadtverordnetenfraktion/Eversberg" können Sie es finden. Lassen Sie sich auch öffentlich so in die Tasche sehen?

Ok, machen vielleicht nicht alle Politiker so, es darf dann aber auch durchaus mal differenzierter gelästert werden. Mit Manchem möchte ich nicht in einem Topf sitzen, in den so schnell alle geworfen werden.

Immer wieder gerne hier
Ulf

von Ulf Eversberg - am 10.02.2006 17:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.