Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Weltknotenforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 17 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Luigi Schröder, Sven, andrea

zen-buddhismus

Startbeitrag von andrea am 31.07.1999 12:22

Geschrieben von andrea am 31. Juli 1999 at 14:22:05:


hallo ihr wunderschönen menschen,

ich bin andrea und interessiere mich sehr für zen-buddhismus, für za-zen und die koans-lesen. wer kann mir gute bücher, übungen etc. etc. empfehlen?















Antworten:

Geschrieben von Sven am 02. August 1999 at 08:55:40:
Als Antwort auf: zen-buddhismus geschrieben von andrea am 31. Juli 1999 at 14:22:05:
Grüße Andrea!
>hallo ihr wunderschönen menschen,

>ich bin andrea und interessiere mich sehr für zen-buddhismus, für za-zen und die koans-lesen. wer kann mir gute bücher, übungen etc. etc. empfehlen?
Oje, paß da bloß auf! Jede Art der Meditation sollte von Mensch zu Mensch weitergegeben werden. Bei Büchern fehlt dazu leider die nötige Interaktion. Jeder Mensch denkt, fühlt, meditiert anders. Die Unterschiede sind gering, sodaß man vielleicht durchaus Allgemeines aus Büchern entnehmen kann. Aber eine einzige geführte Meditation lehrt dich mehr als alle Bücher (ich spreche aus Erfahrung ;-) ).

Um wirklich die Meditation zu erfahren und zu erlernen, mußt du unbedingt von einem ausgebildeten Führer geleitet werden. Ich denke, es gibt bei dir (ev. in der nächsten größeren Stadt) sicherlich irgendwelche Meditationskurse. Ein erster Ansatzpunkt mag der lokale Eso-Laden sein. Hier kannst du dich zumindest mal erkundigen. Dann wähle dir einen Lehrer nach deinem persönlichen Geschmack. Hier gehe wirklich nach deinem eigenen Gefühl aus - egal wie hoch oder niedrig die Reputation der Lehrer sein möge. Wenn dir der Schnurrbart nicht paßt, dann laß den Typen sein. Gefällt dir, daß er bei jedem zweiten Satz "Ähhh" einfügt, dann gehe hin zu ihm. Du mußt dich gut fühlen, du mußt das Gefühl haben, von ihm lernen zu wollen.

Generell magst du vielleicht mehrere Mediationen ausprobieren, bevor du dich festlegst.

Zen-Buddhismus ist übrigens massiv auf Lehrer-Schüler Verhältnis aufgebaut. Es geht bei den berühmten Koans nie um die Antwort. Einzig um deine Suche danach. Die Antworten erscheinen oft fürchterlich fade und lassen den Reiz des Koans verfliegen (es gibt ein Buch indem Koans mit den passenden Antworten geschildert werden. Und sobald man ein, zwei Antworten gelesen hat, merkt man, daß es das nicht sein kann). Andere Koans haben eigentlich keine Antwort, da sie keine Frage enthalten (oder man glaubt das zu Anfang der Meditation ;-) ). So oder so brauchst du einen Zen-Meister, der deinen Weg zu Antwort überwacht und deine Antworten wertet (nicht als Prüfung mißverstehen).
Beispiel für ein Koan (von mir hier aus dem Gedächtnis niedergeschrieben, daher ev. nicht ganz exakt):

"Der große Meister hatte eine Angewohnheit - so er etwas von Bedeutung sagte, hob er den rechten Zeigefinger deutend in die Luft. Sein Schüler, in vollem Eifer für die Lehre und für seinen Lehrer, begann bald, es ihm gleichzutun. Einmal hob er denn den Finder bei seiner Rede in die Luft - und der Meister nach ein Messer und schnitt den Finger ab. In diesem Moment erfuhr der Schüler die Erleuchtung."
[Frag mich bitte nicht um Quellenangabe und so weiter - es ist zu lange her. Und frage mich nicht nach Frage und Antwort dieses Koans. Das ergibt sich erst in der Meditation, die ich nicht gemacht habe]
Literatur zu Meditationen jeglicher Art gibt es zu hauf. Gehe in irgendeinen Buchladen mit Eso-Ecke und lies dich ein. Wieder gilt, ein Buch das mir paßt, mag falsch für dich sein. Daher hier absichtlich zu Anfang keine Literaturangaben.

Sekundärliteratur über die Meditationen - Entstehungsgeschichte, Verbreitungsgrad, etc.- wirst du dort auch eine Menge finden.
Mit der Hoffnung, unterstützt zu haben, Sven



















von Sven - am 02.08.1999 06:55
Geschrieben von Luigi Schröder am 10. September 1999 um 19:50:41:
Als Antwort auf: Re: zen-buddhismus geschrieben von Sven am 02. August 1999 at 08:55:40:
liebe andrea,
vergiss bitte vor lauter suchen das finden nicht!

manchmal liegen dinge direkt vor deiner nase, aber vor lauter sucherei, siehst du sie einfach nicht.

und lehrer/schüler? daran glaube ich einfach nicht. das kann niemals funktionieren!
peace!
















von Luigi Schröder - am 10.09.1999 17:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.