Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Weltknotenforum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 17 Jahren
Beteiligte Autoren:
Jörg, Sven

Emotionalität und Intelligenz im Lichte verschiedener Denkschulen:Material-Suche

Startbeitrag von Jörg am 30.12.1999 18:36

Geschrieben von Jörg am 30. Dezember 1999 19:36:39:
ja, das sagt's ja schon ... freue mich über Tips und Anregungen zu Inhalten oder Struktur/Gliederung... usw. Gruß Jörg















Antworten:

Geschrieben von Sven am 31. Dezember 1999 09:44:58:
Als Antwort auf: Emotionalität und Intelligenz im Lichte verschiedener Denkschulen:Material-Suche geschrieben von Jörg am 30. Dezember 1999 19:36:39:
ja, das sagt's ja schon ... freue mich über Tips und Anregungen zu Inhalten oder Struktur/Gliederung... usw. Gruß Jörg
Lieber Jörg, so simpel deine Anfrage so fast unmöglich erscheint mir die Antwort.

Das gesamte Forum beschäftigt sich im großen und ganzen mit dieser Frage - mal als Bewußtsein, mal als Intelligenz, mal als Realität. Grenzen ziehen fällt schwer, da sie zu künstlich sind. Die Gebiete sind zu nah verwandt. Gut, die Emotionalität ist bei uns etwas kurz gekommen, bisher. Eigentlich eine guter Tipp, sollte ich mal ausformulieren.
Als Literatur-Angabe empfiehlen sich hier faktisch alle Denker, die wir hier so immer wieder einfließen lassen. Und das ist noch lange nicht genug.

Aber trotzdem der Versuch, dir von Nutzen zu sein:

Reinhard Breuer: "Das Rätsel von Leib und Seele. Der Mensch zwischen Geist und Materie." [Als kleiner Einstieg, hier ist in netten Essays alles drinnen: IQ, EQ, Psychologie, Philosophie, Physiologie]

Marit Rullmann: "Philosophinnen (I und II)" [Dieses Buch vor allem, um die Mann-Lastigkeit der üblichen Philosophie auszugleichen]

Boris Cyrulnik: "Was hält mein Hund von meinem Schrank?" [Um die Mensch-Lastigkeit auszugleichen]
Zur Strukturierung deiner Arbeit? Kann ich dir nicht helfen. Mein Tipp: Immer so schreiben, wie man spricht. Oder besser gesagt: Stell dir vor, du sitzt beim Kaffee und erzählst einem Laien davon. Und dann beginn immer wieder damit, bis der Laie auch mitkommt. Dann ein paar Zitate einwerfen, und die Sache paßt. Ich selber mache kaumst Vorstrukturierungen in meinen Texten. Ich schreibe einfach vor mich hin. Geht meist ganz gut, nach vielleicht zwei Überarbeitungen.
Liebe Grüße, Sven

















von Sven - am 31.12.1999 08:44
Geschrieben von Jörg am 03. Januar 2000 19:29:29:
Als Antwort auf: Re: Emotionalität und Intelligenz im Lichte verschiedener Denkschulen:Material-Suche geschrieben von Sven am 31. Dezember 1999 09:44:58:
Hi Sven,

vielen Dank für deine Antwort.Eigentlich geht es mir hauptsächlich darum, die Auffassungen verschiedener Denkrichtungen ((systemth. Konstruktivismus, neuro-physiol. Materialismus usw.)und ihrer Vertreter bezüglich der Begriffe Emotion und Intelligenz zuzuordnen,zu sortieren und zu diskutieren in meiner Arbeit. Mit Qualia, Ki etc. habe ich mich bereits in einer anderen Arbeit befasst und habe von daher schon eine Menge. Mein Problem ist als Nicht-Philosoph (Sozial-Ökonom), Überblicke über die Denkrichtungen und ihre Unterabteilungen zu bekommen.Ich denke, dass hierbei auch weiter als Descartes zurückgreifen müsste....

Nochmal danke

viele Grüsse Jörg



















von Jörg - am 03.01.2000 18:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.