Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Weltknotenforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 17 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Olli, Martin V

Beobachtung in der Quantenmechanik

Startbeitrag von Olli am 25.01.2000 16:26

Geschrieben von Olli am 25. Januar 2000 17:26:40:
Hi ,
da ich Naturwissenschaftler und nicht Philosoph bin, versuche ich eine Antwort auf Svens Frage der Beobachtung. Ich bin mir bewußt, daß der Begriff "Beobachtung" vielschichtig ist, aber ich versuche aus physikalischer Sichtweise ranzugehen.
Beobachtung als reine Differenzierung? Ich denke, daß diese physikalische "Beobachtung" keine reine Differenzierung, sondern die Festlegung eines variablen Parameters, wie zum Beispiel des Ortes ist.
Situation : ich gucke mir einen Ort (definiert durch drei Raumkoordinaten) in der Umgebung des Atomkerns an, irgendwann kommt ein Elektron vorbei, an einem bestimmten Zeitpunkt ist es am fixierten Ort angekommen. An diesem fixierten Ort ist der Impuls dieses Elektrons nicht genau definiert (der Impuls ist "unscharf").
Umgekehrte Situation : ich suche mir ein Elektron mit von mir vorgegebenem Impuls heraus, ich kann nun seinen Ort nicht genau sagen, das Elektron "verschwimmt".
Das ist der Ort/Impuls-Aspekt der Heisenbergschen Unschärferelation, man kann dies aber auch unter einem anderen Aspekt sehen, der die Lebensdauer des Teilchens als Variable enthält.
Grüsse,
Olli
















Antworten:

Beobachtung in der Quantenmechanik ist Quantenkybernetik

Geschrieben von Martin V am 25. Januar 2000 17:55:16:
Als Antwort auf: Beobachtung in der Quantenmechanik geschrieben von Olli am 25. Januar 2000 17:26:40:


Hi ,

da ich Naturwissenschaftler und nicht Philosoph bin, versuche ich eine Antwort auf Svens Frage der Beobachtung. Ich bin mir bewußt, daß der Begriff "Beobachtung" vielschichtig ist, aber ich versuche aus physikalischer Sichtweise ranzugehen.

Beobachtung als reine Differenzierung? Ich denke, daß diese physikalische "Beobachtung" keine reine Differenzierung, sondern die Festlegung eines variablen Parameters, wie zum Beispiel des Ortes ist.

Situation : ich gucke mir einen Ort (definiert durch drei Raumkoordinaten) in der Umgebung des Atomkerns an, irgendwann kommt ein Elektron vorbei, an einem bestimmten Zeitpunkt ist es am fixierten Ort angekommen. An diesem fixierten Ort ist der Impuls dieses Elektrons nicht genau definiert (der Impuls ist "unscharf").

Umgekehrte Situation : ich suche mir ein Elektron mit von mir vorgegebenem Impuls heraus, ich kann nun seinen Ort nicht genau sagen, das Elektron "verschwimmt".

Das ist der Ort/Impuls-Aspekt der Heisenbergschen Unschärferelation, man kann dies aber auch unter einem anderen Aspekt sehen, der die Lebensdauer des Teilchens als Variable enthält.

Grüsse,

Olli
Beobachtung in der Quantenmechanik ist für mich ganz klar Quantenkybernetik, und ob Du es glaubst oder nicht- unsere letzten Diskussionen waren genau dieser Art- es existiert sogar ein mathematischer Formalismus für unsere letzten Ausführungen- sogar mehrere- Polykontexturalitäten.
Hier ein interessanter link zum
Austrian Institute For Nonlinear Studies
Hier geht es um die "Beobachtung von Quantensystemen".
MV



















von Martin V - am 25.01.2000 16:55

Re: Beobachtung in der Quantenmechanik ist Quantenkybernetik

Geschrieben von Olli am 25. Januar 2000 18:11:10:
Als Antwort auf: Beobachtung in der Quantenmechanik ist Quantenkybernetik geschrieben von Martin V am 25. Januar 2000 17:55:16:
Hi Martin,
danke für den Link.
Klar existiert ein mathematischer Formalismus dafür, aber ich wollte mich hier

verbal ausdrücken.
Olli
















von Olli - am 25.01.2000 17:11

Beobachtung in der Quantenmechanik

Geschrieben von Martin V am 25. Januar 2000 18:20:17:
Als Antwort auf: Re: Beobachtung in der Quantenmechanik ist Quantenkybernetik geschrieben von Olli am 25. Januar 2000 18:11:10:
*g* Ne Olli, ein kleines Missverständnis, ich meinte unsere Diskussion im unteren Thread (nicht diese hier)- dafür gibts nen mathematischen Formalismus (Beobachtung, Unterscheidung, Ununterschiedenheit usw.), so seltsam dies auch erscheinen mag. Bin gespannt auf Svens Reaktion; klingt interessant!
MV

















von Martin V - am 25.01.2000 17:20
Geschrieben von Olli am 25. Januar 2000 18:22:48:
Als Antwort auf: Beobachtung in der Quantenmechanik geschrieben von Martin V am 25. Januar 2000 18:20:17:
Hi Martin
>*g* Ne Olli, ein kleines Missverständnis, ich meinte unsere Diskussion im unteren Thread (nicht diese hier)- dafür gibts nen mathematischen Formalismus (Beobachtung, Unterscheidung, Ununterschiedenheit usw.), so seltsam dies auch erscheinen mag. Bin gespannt auf Svens Reaktion; klingt interessant!
Ach so. Gut, auch da kann ich mir einen mathematischen Formalismus vorstellen.
Grüsse,
Olli
















von Olli - am 25.01.2000 17:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.