Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Weltknotenforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 17 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 17 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Prof. Urlipan, Christian Bickel, Stephan, Wolfg@ngK., Martin V, Kay S, Noy

Was ist Realitaet ?

Startbeitrag von Noy am 20.10.2000 11:42

Geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
Wenn etwas "real" ist, dann muss es auch etwas geben das "nicht real" ist.

Das ist auch schon alles was die Realitaet ausmacht.














Antworten:

Geschrieben von Martin V am 20. Oktober 2000 16:02:44:
Als Antwort auf: Was ist Realitaet ? geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
*g*, Hi,



Wenn etwas "real" ist, dann muss es auch etwas geben das "nicht real" ist.

Das ist auch schon alles was die Realitaet ausmacht.



Bist Du real? Hälst Du es mit Descartes "cogito ergo sum"? Wenn ja, denn ist dies ein Zirkelschluss, wie ein seltsamer Logiker names George Spencer Borwn ganz nebenbei bemerkt.
(*smile* nebenbei @ Sven, the Mäusetöter).



MV
















von Martin V - am 20.10.2000 14:02
Geschrieben von Kay S am 20. Oktober 2000 17:16:46:
Als Antwort auf: Was ist Realitaet ? geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
>Wenn etwas "real" ist, dann muss es auch etwas geben das "nicht real" ist.

>Das ist auch schon alles was die Realitaet ausmacht.
Wenn etwas "papp" ist, dann muss es auch etwas geben das "nicht papp" ist.

Das ist auch schon alles was die Pappe ausmacht.
Ist es das, was Du sagen wolltest?
Gruß

Kay
















von Kay S - am 20.10.2000 15:16
Geschrieben von Wolfg@ngK. am 22. Oktober 2000 23:46:25:
Als Antwort auf: Was ist Realitaet ? geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
>Wenn etwas "real" ist, dann muss es auch etwas geben das "nicht real" ist.

>Das ist auch schon alles was die Realitaet ausmacht.
Und das Mittelding ist realPapp *g*

MartinV. ist real, ich bin real, bist du real ? ;)



















von Wolfg@ngK. - am 22.10.2000 21:46
Geschrieben von Stephan am 24. Oktober 2000 13:17:19:
Als Antwort auf: Was ist Realitaet ? geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
Was ich weiß, ist real. Über meinen Nachbarn weiß ich nichts, nicht einmal ob er in diesem Moment überhaupt am Leben ist(zwar glaube ich dies), deshalb ist mein Nachbar nicht real. Daher ist alles außer mir und vielleicht ein paar naturgegebene Gesetze irreal. Jedes selbstbewußte Wesen hat so eine eigene Realität, die Vereinigung dieser Teilrealitäten ist dann die "Realität"? Beim Schnitt bleiben nur ein paar naturgegebene Konstanten übrig? Realität kann also in jedem Fall nur existieren, wenn jemand da ist, der sie wahrnimmt.

















von Stephan - am 24.10.2000 11:17

Nichts ist real !

Geschrieben von Prof. Urlipan am 24. Oktober 2000 13:59:20:
Als Antwort auf: Was ist Realitaet ? geschrieben von Noy am 20. Oktober 2000 13:42:49:
Es gibt nur Nichts !
Beweis:
Es gibt den Traum und die Realität.

Aber die Annahme der Realität ist nicht notwendig.

Also, der Traum. Aber manchmal ist der Träumende im Traum, selbst

ein Träumender. Also ist auch die Annahme eines Traumes nicht notwendig

und wir können uns in einem Traum innerhalb eines Traumes befinden.

Nun ist aber der Traum im Traum weniger real als der Traum, denn der grenzt

an die Realität, während der Traum im Traum nur an einen Traum grenzt.

Das Argument lässt sich endlos fortsetzen und die an die Träume grenzenden

Träume werden immer irrealer. Bilden wir den Grenzwert, bleibt von der Realität

nichts mehr übrig.

Folglich gibt es nur Nichts.
qed


















von Prof. Urlipan - am 24.10.2000 11:59

Re: Nichts ist real !

Geschrieben von Christian Bickel am 24. Oktober 2000 22:12:30:
Als Antwort auf: Nichts ist real ! geschrieben von Prof. Urlipan am 24. Oktober 2000 13:59:20:
>Es gibt nur Nichts !

>Beweis:

>Es gibt den Traum und die Realität.

>Aber die Annahme der Realität ist nicht notwendig.

>Also, der Traum. Aber manchmal ist der Träumende im Traum, selbst

>ein Träumender. Also ist auch die Annahme eines Traumes nicht notwendig

>und wir können uns in einem Traum innerhalb eines Traumes befinden.

>Nun ist aber der Traum im Traum weniger real als der Traum, denn der grenzt

>an die Realität, während der Traum im Traum nur an einen Traum grenzt.

>Das Argument lässt sich endlos fortsetzen und die an die Träume grenzenden

>Träume werden immer irrealer. Bilden wir den Grenzwert, bleibt von der Realität

>nichts mehr übrig.

>Folglich gibt es nur Nichts.
Dazu müßte zuerst mal dargetan werden, daß es nur das geben kann, was notwendig ist.
Gruß Christian

















von Christian Bickel - am 24.10.2000 20:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.