Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mitsu / Japan Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Carisma_Axel, Wolle, joker1, markus17zzzzc, AcidMitsu, Steve, Mexx, Lancer Wagon

Strom für Verstärker

Startbeitrag von Mexx am 26.11.2002 07:00

Hallo Leute!

Habe eure Site entdeckt und da habe ich auch gleich eine Frage an euch! Habe mir vor einer Woche einen Galant GLS, Bj. 99 gekauft. Nun meine Frage, wie komme ich am besten in den Motorraum um meinen Verstärker (ist im Kofferraum befestigt) an die Batterie zu hängen? Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könnt!

lg
Mexx

Antworten:

Huhu!

Ich hab zwar keinen Galant aber evtl hilft es Dir ja trotzdem weiter. Bei meinem Carisma habe ich auf der Fahrerseite zwischen der Pedalerie ein Loch welches in den Motorraum fürhrt. Schau da mal nach vielleicht hat Dein Galant das auch. Unterumständern kannst Du aber auch ein Loch bohren. Musst es dann halt nur wieder abdichten wenn die Kabel durch sind.



von Carisma_Axel - am 26.11.2002 13:49
Ich habe bei meinem Carisma das Loch auch gebohrt!
Mußt halt ne Stelle suchen die nicht so dick ist und wo du ambesten ran kommst und wo man es später nicht sieht!!!!

von Steve - am 26.11.2002 14:40
Stimmt! Jetzt wo Du es sagst .... ich hab das Loch ja auch selber gebohrt :D Ist jetzt nur schwierig zu sagen wo beim Galant die beste Stelle ist. Bei meinem Colt ging es damals am besten über die Beifahrerseite. Iss halt jedes auto anders.



von Carisma_Axel - am 26.11.2002 16:58
gut das ich nen space star habe.
der hat auf der beifahrerseite einen durchgang ;-)

von AcidMitsu - am 26.11.2002 19:03
in meine lancer auch :D



von Lancer Wagon - am 26.11.2002 20:00
Hi ho Männers,

so ich hab auch nen Galant und hab das schon gemacht.
Auf der beifahrer Seite ist eine Gummimuffe in der ne Mege Kabel verschwinden (beim Carisma auch) da must nen loch rein picken und mit nem Flexiblem Kunstoff stück durchgehen, am anderen ende des Kunststoff Stückchens ist dann das Kabel von der batterie fest.
Du kommst dann genau hinter dem Handschufachraus, dann durch die Seitenleistund, und dann bist du hinten

gr. wolle

PS: durch das Gummi kommen ist sau arbeit!

von Wolle - am 27.11.2002 19:37
Aber vorsicht! Darauf achten, daß da kein Kabel von den Airbag's in der Nähe ist. Mein Händler sagte mir, daß bei zu viel Saft in der Leitung der Airbag auslösen könne.

von joker1 - am 01.12.2002 21:01
mh... ich möchte mal ganz stark bezweilfeln, das sowas passieren kan!
Weil wieviel Spannung wird den da wohl induziert werden?
bei dem Gummimantel! dazu kommt noch, dass das Kabel wahrscheinlich in den seltensten fällen
ganz genau neben so einem Kabel ligt!

Und wenn ein airbag von so geringen spanungen auslösen sollte, dann dürfte dir das ding alle nasen lang ins gesicht fliegen, weil was ist dan mit statischer aufladung?
sprich du kriegst eine gewischt.
In der regel wird mit 5V signalen gearbeitet, wenn es digital kommt und selbst dann nutzt man schmutt trigger um ein fehl-signal auszuschlissen.

Und um mal aus erfahrung zu sprechen, mir ist das ding noch nie um die ohren geflogen und das dicke +Kabel geht genau am sitebag vorbei.

grussi wolle

PS: jaja die händler, nur damit er dir das mal ebend einbauen tutu

von Wolle - am 01.12.2002 22:19
hä, wie was loch bohren, warum wiso????
NIX VERSTEH ????

Beim carisma is doch alles mit löchern ausgestattet ( siehe wolle!!! )

Naja axel bohrt halt gerne :D

wollte mal so alle grüßen

cu markus

von markus17zzzzc - am 02.12.2002 00:33
Ne ne nix bohren! Hab mir das nochmal angeschaut. Das Loch muss scho da gewesen sein. Is mit ner Gummitülle versehen.



von Carisma_Axel - am 02.12.2002 22:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.