Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Weiterstadt-Online
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulli01, Joachim Schewior, heinzn

Schlosskauf für Weiterstadt

Startbeitrag von Joachim Schewior am 05.02.2006 00:50

Hallo,
als Stadtverordneter der CDU war ich Einer von den Zweien aus der CDU-Fraktion die für den Kauf des Braunshardter Schlosses am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung gestimmt haben und möchte dies begründen.
Hätte die Stadtverordnetenversammlung dem Kauf nicht zugestimmt, dann hätte der Besitzer das Schloss bei Sotherby zum Verkauf eingestellt und es wäre jeder Spekulation was Besitzer und Nutzung angeht ausgesetzt. Es war also eine Entscheidung in letzter Minute die getroffen werden mußte.
Ich war mir der Bedeutung dieser Entscheidung bewußt, weil ich als "Bräuschter"das Gebäude und deren Geschichte ganz gut kenne. Für die Braunshardter Bevölkerung war das Schloss schon immer identitätsstiftend, auch weil es so mitten im Ort liegt.
Warum heißt eigentlich das Schloss Luisenflügel?
Nun, es ist nach der Preußischen Königin Luise benannt, die nach dem Tode Ihrer Mutter nach Darmstadt zur Großmutter kam und Ihre Kinder -und Jugendzeit auch im Braunshardter Schloss verbrachte. Hier traf Sie auch des Öfteren Kronprinz Friedrich Wilhelm lll. Ihren späteren Ehemann.
Wer war Luise eigentlich?
Luise wurde obwohl nur 15 Jahre Königin und mit 34 Jahren früh verstab, von der Preußischen Bevölkerung schon zu Ihrer Lebzeiten und besonders nach Ihrem Tod wie eine "Heilige" verehrt. Sie war die große Widersacherin Napoleons und holte die großen Reformer Stein, Gneisenau, Scharnhorst, Humboldt und Hardenberg zu sich, die den Preußischen Staat grundlegend reformierten und auf dem unser heutiges Gemeinwesen noch fußt.
Vielleicht nicht ganz unwichtig, wenn heute wieder über Preußische Tugenden gesprochen wird zu wissen was dies mit dem Braunshardter Schloss zu tun haben könnte.
Deshalb finde ich es wichtig dieses Gebäude dessen Einzigartigkeit nicht bestritten wird, für die Öffentlichkeit und besonders auch für Schulklassen zu öffnen.
Auch meine ich, ist das Schloss in Zukunft für die wirtschaftliche Entwicklung nicht ganz unwichtig. Wenn man bedenkt, daß heute Investoren nicht nur allein auf Flughafennähe, Autobahnanbindung sondern auch welche sozialen und kulturellen Einrichtungen eine Stadt verfügt schauen, dann kann dies auch als Standortvorteil gegeüber anderen Kommunen gelten.
Inwieweit sich Einnahmen erzielen lassen durch Vermietung der Räumlichkeiten für Tagungen, Konzerte, Trauungen oder sonstige Veranstaltungen wird sich in den nächsten Jahren beweisen. Ich glaube die Kritiker werden sich da noch wundern.

Antworten:

Das hört sich ja erst mal ganz gut an, aber ich glaube das wird mal wieder ein Millionengrab für die Stadt Weiterstadt.Wie jeder weiss muß an so alten Gemäuern immer wieder ein haufen Geld in die Instandhaltung gesteckt werden.

von heinzn - am 11.02.2006 10:51
Das befürchte ich auch! Zudem, wieso wäre ein Verkauf denn soo schlimm gewesen ? Das Gebäude steht doch sicher unter Denkmalschutz, oder hätte ein evtl. Käufer Reihenhäuser auf den Schloßpark stellen können ? Das wäre dann schon nicht so toll gewesen.. Ich hoffe die Büger, die die Zeche ja mitbezahlen müssen, dürfen das Gelände auch nutzen und sich dort auf eine Bank in die Sonne setzen können ...

von Ulli01 - am 23.02.2006 15:28
Über den Link Impressionen - Bilder aus - Braunshardt sind einige Bilder auch von den IInnenräumen des Braunshardter Schlosses zu sehen.
Empfehlenswert!!!

von Joachim Schewior - am 21.03.2006 12:23
Sehe nix !

von Ulli01 - am 22.03.2006 12:25
UND NUN ?
Jetzt hat die Stadt noch schnell 2,x Mio mehr an Aufwendungen zur Müllentsorgung. Aber das Geld ist gebunden.. Und wer zahlt am ende diue Zeche ??

von Ulli01 - am 02.10.2006 13:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.