Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mätzli, Zuschauer, Tuborg, Betty Bossi, atzge, Rotblau, Angelo77, Walti usm Wallis, Pernambuco, grufty, Mahatma

Wie investiert man 8,65 Mio. CHF?

Startbeitrag von Mätzli am 19.01.2004 13:18

Sollte auch der Yakin Transfer zu 4 Mio. CHF klappen, wäre der FCB innerhalb von einer Woche 8,65 Mio. CHF liquider geworden. Genau zum richtigen Zeitpunkt, denn ab sofort gilt ja die neue Ausländerregelung mit unlimitiert viel EU - Spielern in der SL.

Damit werden die "reichen" Vereine nochmals bevorzugt. Besser wäre es vom einzig verbliebenen Krösus, also dem FCB zu reden.

Die Konstellation könnte für uns nicht besser sein:

Angebot:

Aus sämtlichen Ligen Europas können wir uns Verstärkungen und Nachwuchsleute herauspflücken. Aufgrund des zusammengebrochenen Transfermarktes gibts sehr gute Spieler, auch Spielmacher wie Hakan, zu Schnäppchenpreisen. Besonders interessant sind Länder wie Frankreich, Portugal, Tschechien und Polen, wo hervorragende Spieler in den Startblöcken zu einer vielversprechenden Karriere stehen. Allein aus den Reihen der Franzosen gibt es 6-8 hochinteressante Leute. Nicht umsonst steht der Wagen eines franz. Spielervermittels öfters vor der Geschäftsstelle.

Nachfrage

Uns eilt es nicht. Wir haben eine überraschend ausgebuffte Transferchefin, den Meistertitel Nr. 10 quasi schon in der Tasche, und können so in aller Ruhe Spieler sichten, die wir nach und nach ins Team integrieren. Bis zur CL Quali dauert es noch 7 Monate. Schnellschüsse sind nicht erlaubt und auch nicht nötig.

Mit etwas Glück werden wir im Sommer eine Mannschaft haben, die jene von 2002 an Qualität noch um einiges übertrifft, was auch im Hinblick auf die Meistertitel Nr. 11,12,13 und 14 zur Zuversicht neigen lässt. :D

Und was machen die FCB Fans? Sie heulen Rotz und Wasser.

Antworten:

Bingo Mätzli

Lehrstunde in Sachen "Fussball-Marketing".

von Betty Bossi - am 19.01.2004 13:54
Wie gesagt relariviert sich die Aussage. Nicht Balmelli fädelt den Deal ein, er hat dem Spieler von der Türkei abgeraten, sondern ein Möbelhändler aus St. Gallen, der mit dem Spieler halbverwandt sein soll. Der Name dieses "Transfergenies" (O-ton NZZ damals beim PSG Deal) ist mir entfallen. :D

Daher glaube ich nicht, dass wir wirklich zu unseren zusätzlichen 4 mio. cash kommen. Eher zu Schuldscheinen von Ankara, Galatasaray, der türkischen Mafia, dem Kaffeehaus Bohne-glüh und einem Aprikosenhändler aus Malatya. :D



von Mätzli - am 19.01.2004 14:28
Da habe ich genau das Gegenteil gehört....



von grufty - am 19.01.2004 15:02

Ich glaube Haki kann erst gehen, wenn das Finanzielle erledigt ist.



von Mahatma - am 19.01.2004 15:05
Ist das Geld schon da?



von Mätzli - am 19.01.2004 15:12
Das ist sowieso klar. Ohne die entsprechenden Garantien einer AAA-Bank geht gar nichts.



von Mätzli - am 19.01.2004 15:14
gibt es in der türkei eine AAA-Bank??????????

von Pernambuco - am 19.01.2004 15:27
Irgendeine Auslandfiliale einer Grossbank wird es schon geben. Na dann halt, AA. Reicht auch für Haki! :D



von Mätzli - am 19.01.2004 15:33
Jardel hatte Mühe in England. Ist aber leider kürzlich nach Italien ausgeliehen worden. DAS wäre ein Bomber gewesen... (ok kein EU-Spieler)



von Tuborg - am 19.01.2004 15:33
Hat der nicht mittlerweile einen EU Pass? Der wär was! Ist aber auch ein bisschen psychisch anfällig, oder`?



von Mätzli - am 19.01.2004 15:36
Hat mal Theater gemacht, um einen Wechsel herbeizuführen oder so. Hat sich glaubi jedenfalls im Nachhinein so rausgestellt ;)

Wäre gross, kopfballstark und anspielbar. Siehe Gross' Äusserungen in der BaZ heute.



von Tuborg - am 19.01.2004 15:40
Der hat meines Wissens seit kurzem einen portugisischen Pass.



von Walti usm Wallis - am 19.01.2004 16:10
Jardel wollte unbedingt weg von Sporting Lissabon zu einem Topverein. Er glaubte er sei ein 2. Ronaldo, weil er Torschützenkönig in Portugal war (...Kunststück). Als man ihn nicht abgeben wollte, hatte er nun plötzlich psychische Problem und verzog sich nach Brasilien. Wie es nun weiterging weiss ich nicht, aber anscheinend wurde er nach England ausgeliehen und jetzt zu Ancona.

Hab das noch gefunden:

Jardel In Embarrassing Gaffe
01/19/2004. Mario Jardel's presentation before Ancona-Perugia turned into an embarrassing situation for the Brazilian.

The 30-year-old attacker was signed on loan by Ancona on Saturday, and on Sunday he was presented at the stadium to his new fans.

The ex-Bolton player went to salute the Ancona fans under the stands but after a few moments, Ancona's team manager, Gianluca Petrachi, pulled Jardel aside to let him know that he was actually saluting the Perugia fans.

Jardel then went under the stands where his fans were located.

von Angelo77 - am 19.01.2004 16:48
:D :D :D

Griesst dä in die falschi Kurve. Dr IQ wär ebbe dä vom Haki.

Isch e bitz pyynlig! :D



von Mätzli - am 19.01.2004 17:12
gibts heutzutage überhaupt noch triple-A-banken? ;)



von Zuschauer - am 19.01.2004 17:13
seit ihm anno 00 im hardturm ein ball auf den hinterkopf und von da ins tor gefallen ist, hat er einen psychischen knacks... tja, ist halt berufsrisiko.



von Zuschauer - am 19.01.2004 17:16



Ganz diggy Ouverture!



von atzge - am 19.01.2004 17:29
"Aus sämtlichen Ligen Europas können wir uns Verstärkungen und Nachwuchsleute herauspflücken. Aufgrund des zusammengebrochenen Transfermarktes gibts sehr gute Spieler, auch Spielmacher wie Hakan, zu Schnäppchenpreisen. Besonders interessant sind Länder wie Frankreich, Portugal, Tschechien und Polen, wo hervorragende Spieler in den Startblöcken zu einer vielversprechenden Karriere stehen. Allein aus den Reihen der Franzosen gibt es 6-8 hochinteressante Leute. Nicht umsonst steht der Wagen eines franz. Spielervermittels öfters vor der Geschäftsstelle."

Die bekannten jungen Franzosen wie Pedretti, Berson, Rothen oder Boumsong sind wohl kaum unter 12 Mio Franken zu haben. Wenn man in Frankreich gute Fussballer billig einkaufen will, muss man ein paar Wochen lang selber auf die Suche gehen. Das wäre was für Ruedi Zbinden.



von Rotblau - am 19.01.2004 21:01

@grufty

Hab mit etwas verspätung geantwortet. Sorry! :D



von Mätzli - am 19.01.2004 21:21
Die erste Garde eines Landes können wir uns nie leisten. Es gibt auch sehr teure Argentinier. Trotzdem haben wir mit Delgado eine unbestreitbare Perle geholt. In Frankreich haben wir gem. Edelmann permanent gute Scouts on tour. Zbinden macht dann die Endselektion.



von Mätzli - am 20.01.2004 08:13
Bank f. Niederl. gemeinden - BNG-. Ein sehr beliebter Oblischuldner.



von Mätzli - am 21.01.2004 14:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.