Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Betty Bossi

TV-EM-Reporter ...

Startbeitrag von Betty Bossi am 29.06.2004 13:07

SPIEGEL ONLINE - 29. Juni 2004, 13:45
URL: [www.spiegel.de]
Kritik an Beckmann & Co.

Sprachforscher mosern über deutsche EM-Kommentatoren

Die deutschen Fußballfans sind bei der EM nicht nur von der Nationalelf enttäuscht worden. Sie beschweren sich auch über die Leistung der Fernsehkommentatoren wie Reinhold Beckmann oder Johannes B. Kerner.


Hamburg - In EM-Netzforen wie etwa www.zdf.de hätten Zuschauer ihren Ärger geäußert, berichtet die Sprachzeitung "Deutsche Sprachwelt". Nach Ansicht der vom Verein für Sprachpflege herausgegebenen Zeitung sollten auch die Sportkommentatoren ausgewechselt werden.

Mehrere Fernsehreporter stehen nach Einschätzung des Blattes wegen "sprachlicher Fehlleistungen" in der Kritik, vor allem Beckmann (ARD) und Kerner (ZDF). Die Sprachzeitung greife mit ihrem Wunsch nach Ablösung der TV-Kommentatoren "eine Forderung vieler Zuschauer auf, der aber ARD und ZDF, welche die Fußball-Europameisterschaft übertragen, bisher kein Gehör geschenkt" hätten.

Als Begründung für die Auswechslung der Kommentatoren wurde deren "unmäßiger Gebrauch überflüssiger Anglizismen" angegeben, mit dem sich das Fernsehen vom Zuschauer entferne und ein "sprachliches Eigentor" schieße.

Dabei gehe es nicht um eingebürgerte Fußballbegriffe wie "Fan" oder "Foul". Man dürfe jedoch nicht erwarten, dass jeder Zuschauer verstehe, was mit "reversed angle" (Sicht von gegenüber) gemeint sei. Als weitere überflüssige englische Begriffe, die Kommentatoren verwendeten, nannte die Zeitung "big save" für "gehalten", "man of the match" für "Spieler des Tages" und "fighting spirit" für "Kampfgeist".

Zuschauer bevorzugen Netzer/Delling

Die Mehrheit der Fernsehzuschauer findet Günter Netzer und Gerhard Delling von der ARD bei der EM besser als das ZDF-Gespann Franz Beckenbauer und Wolf-Dieter Poschmann. Bei einer repräsentativen Emnid-Umfrage für die Programmzeitschrift "TV today" sagten 41 Prozent, sie hielten das seit langem eingespielte ARD-Team für besser als das neu formierte ZDF-Duo.

Ein Drittel (33 Prozent) finden Beckenbauer und Poschmann besser. Jeder Sechste (16 Prozent) kann sich nicht entscheiden, und knapp jeder Zehnte (8 Prozent) schaut die Spiele der Fußball-Europameisterschaft gar nicht. Bei den jungen Zuschauern von 14 bis 29 Jahren kommen allerdings Beckenbauer und Poschmann besser an. Jeder Zweite dieser Altersgruppe favorisiert die ZDF-Kommentatoren, während für Netzer und Delling nur 29 Prozent votieren.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.