Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mätzli, Kopfschüttler, Betty Bossi, grufty, maischter proper, Tschum, Kevin, Goofy, Captain Sky, Latteknaller, ... und 5 weitere

FCB: Angst vor Moskau ?

Startbeitrag von Betty Bossi am 02.09.2004 14:01

www.telebasel.ch - heute im 7vor7:

1. FCB: Angst vor Moskau
– Tschetschenischer Terror: FCB fordert anderen Spielort als Moskau für Grosny-Match von der Uefa.

Antworten:

Luut hütigem Bricht im Basilisk isch Moskau definitiv, e andere Spiilort (Zypere) isch vo dr UEFA abglähnt worde.



von grufty - am 02.09.2004 14:08
Jo, will Bombe, Terror und so wyter lut me UEFA-Sprächer jo offesichtligg "normal" (oder "so wie ungfähr immer") sinn...! Ych nimm aa, bi dr UEFA wärde si sich au drumm risse, dört als Offizielli derbi z'si...! :rolleyes:



von Kopfschüttler - am 02.09.2004 14:26
Isch jo scho no witzig, dass Israel in de letschte Joohre nie in Israel (sowohl Nati wie au Club-Mannschafte) hänn dörfe Spiele (jetzt hänn sie's uffghobe). Und das in gföhrliche wie au in weniger gföhrlichere Zytte! So schlimm wie's jetzt aber in Russland isch, isch es dörte zue keim Zytpunkt gsi!



von Kevin - am 02.09.2004 14:42
Lieber Kevin

Lass die Politik weg.

Wir sehen jeden Tag die Tagesschau und andere Info-Sender.

Israel hat Probleme bis zum Abwinken.
Und Russland eben auch ...

Ich werde diese Länder nicht besuchen!

von Betty Bossi - am 02.09.2004 15:04
s Isch mr um d Inkompetänz und s Mässe mit 2 Elle vo de Uefa gange und nit um d Froog was richtig isch und was nit!



von Kevin - am 02.09.2004 15:12
Nunja. Hätte man das Los Real Madrid gezogen wäre auch Keiner mit den Anschlägen auf die Bahnhöfe gekommen, um einen neutralen Spielort zu verlangen.

Irgendwie erscheint man mir ein wenig übersensibel bei der Sache.



von Tuborg_home - am 02.09.2004 20:51
hhmmm... warst du schon einmal in moskau? ich fühlte mich da weniger wohl als in madrid, bahnhof hin oder her... trotzdem gebe ich dir recht, die sache wir wahrscheinlich aufgespielt



von maischter proper - am 02.09.2004 22:11
hmmm..... es schiint mer fascht e chli, als wett me d'angscht vo dere mannschaft us grozny überspiele.... d'angscht, nomol z'patzere und denn au usem uefa-cup uszscheide.... erinnerige an aserbeidschan chömme unweigerlich uf....!!!

obwohl: im moment würd mi in moskau au nid wohl fühle.... ig zittere scho, wenn ig an mini ferie in antalya dänk....



von Mischler Maxe - am 03.09.2004 06:19
da chani nume de chopf schüttle :-(



von sermeter - am 03.09.2004 06:44
Mischler Maxe schrieb:

Zitat

hmmm..... es schiint mer fascht e chli, als wett me
d'angscht vo dere mannschaft us grozny überspiele....
d'angscht, nomol z'patzere und denn au usem uefa-cup
uszscheide


Also daas ka-mer jetzt nidd vorstelle. Wenn me scho gege dä Club Angscht hätt, denn ka me für dr UEFA-Cup grad forfait gäh...!

Und @Tuborg: Ych glaub nidd, dass me dr Aschlag in Spanie mit dr Situatioon Tschetschenie/Russland ka verglyyche. Grad wills dört nidd e "aimooligs" Ereignis gsi isch, isch-es sicher nidd wahnsinnig wyt härgholt, dass me sich zumindescht Gedangge um d'Sicherhait macht.



von Kopfschüttler - am 03.09.2004 07:11
Da bin ich in diesem speziellen Fall etwas anderer Meinung.

Immerhin spielen bei Grosny alles regimefreundliche Fussballer, Rebellengegner also, quasi als Marionettenteams Putins.

Was liegt näher, als mit einem gezielten Anschlag diese Mannschaft und das russische Establishment mit EINEM Schlag zu treffen? Ist eigentlich für jeden Terroristen ein gefundenes Fressen, ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen.

Der FCB spielt also gegen ein potentielles Terrorziel itself und nicht einfach in einer terrorgefährdeten Stadt.

Dies ist für mich qualitativ ein grosser Unterschied. Die UEFA muss das berücksichtigen. Sie trägt die moralische Schuld, wenn etwas passiert.



von Mätzli - am 03.09.2004 07:24
Scho nid granz verglichbar, aber ich ha irgendwei scho s'Gfühl bi däm Ganze (vor Allem wenns Gisela halt scho mues umelafere dass me evtl au e Forfait-Niederlag in Betracht zieht) eifach mol pauschal "Ou Nei" rüeft und e bitz übervorsichtig isch.
Ich dänk d'Russe wüsse scho dass e uftauchends Problem bimene Uefa-Cup-Spiel nid ganz guet wär so us Imagegründ und so und entsprächend die nötige Vorkehrige träffe wärde.



von Tuborg - am 03.09.2004 07:29
Mätzli, du stellsch mi grad uf! I ha nämlig d'Reis vorgeschtert definitiv buecht! Jänu, irgendwenn muess jede abträtte.... und was gits schöners für e FCB-Fän, als das an eme FCB-Matsch zmache.... ;);)



von grufty - am 03.09.2004 07:35
Sorry. Y ha Dir nid welle Angscht mache. Nur glaub y, dass d'UEFA 's Potential scho e bitz verharmlost. Myni beschte Winsch wärde Dy beglaite.



von Mätzli - am 03.09.2004 07:49
Du hesch mr kai Angscht gmacht. Wenn i Angscht hätt, hätti die Reis jo nit buecht. Bi sowieso e Fatalischt. Wenns Zyt isch, ischs Zyt, und i ha in mim bishärige Lääbe scho soooo viiiil derfe erläbe, wie mäng andere in sim ganze Lääbe nit, drum wenn i morn von eme Auto überchaart wird oder suscht wie muess abträtte chan i ohni Beduure sage: i ha ebis vom Lääbe kha, tschau zäme. :D:D.



von grufty - am 03.09.2004 08:43
Gueti Yystellig. Ha-n-y au. Und im zwaitschlimmschte Fall git esone Holzbai jo au e wunderbar Kamerstativ ab. :D

Galgehumor allez!



von Mätzli - am 03.09.2004 08:50
mol ganz abgseh dervo, dass i gwüssne lüt nöggschtens e gigi-paranoia unterstell, seh ich das genau so wie dr mätzli! das mit em moskau-fründlig isch halt scho nid z verachte und für dä nid dervor zruggschreggt kinder in so e konflikt ine z zieh, isch die "schönschti näbesach" e gfundes frässe und das sotti eigentlig au für uefa-funktionär erkennbar si.

von wurmi - am 03.09.2004 09:18
Ich glaube, die Tatsache, dass ein Spiel von Grosny schon fast eine Einladung für ein Anschlag ist, spricht gegen einen Anschlag. Die Terroristen nutzen meiner Meinung nach bis jetzt immer den Überaschungsmoment. Man kann nicht über auf die Gefahren des Terrors vorbereitet sein. So behaupte ich, dass es keine Kunst ist, irgendwo eine Schule oder ein Theater zu überfallen oder ein U-Bahnstation zu sprengen. Sogar zwei Flugzeuge zum Abstürzen zu bringen, liegt evtl. noch im Bereich des Möglichen. Das Einzige, was man braucht, sind genügend Leute und Material plus ein paar Wochen Training. Alles bekommt man IMHO in Russland und da die Staatsmacht nicht mit einem Anschlag am "Zielort" rechnet, hat man dann leichtes Spiel.
Hingegen ist es viel schwerer einen Anschlag durchzuführen, an einem Anlass der wie dieses Spiel dafür prädestiniert scheint. Da wird die russische Staatsmacht darauf vorbereitet sein, die Sicherheitskontrollen somit x-fach höher und ein Überraschungsmoment gibt es auch nicht...

von Captain Sky - am 03.09.2004 10:19
Und ich denke, wenn es einen Anschlag geben würde wohl eher wenn Grozny gegen eine Moskauer Mannschaft spielt, da die Terroristen ja im Grunde Russland zermürben möchten und wahrscheinlich nicht unbedingt allfällige Sympathien aus dem Ausland aufs Spiel setzen wollen. Und im Westen gibt es verflixt viele die eher auf der Seite der Tschetschenen stehen in diesem Konflikt als auf Seiten von Gasputin und seinen Lakaien.



von Goofy - am 03.09.2004 11:45
Goofy schrieb:
Zitat

Und ich denke, wenn es einen Anschlag geben würde wohl eher
wenn Grozny gegen eine Moskauer Mannschaft spielt, da die
Terroristen ja im Grunde Russland zermürben möchten und
wahrscheinlich nicht unbedingt allfällige Sympathien aus dem
Ausland
aufs Spiel setzen wollen. Und im Westen gibt es
verflixt viele die eher auf der Seite der Tschetschenen
stehen in diesem Konflikt als auf Seiten von Gasputin und
seinen Lakaien.


Ah jo.. jetzt wo Du's saisch... :rolleyes:

Wenn sich dr Terror gege Russland richtet, isch das sympathischer, als wenn irgendwelli andere Ziel dra glaube mienn. Und ych Duubeli ha gmaint, dass es so oder so aifach Unschuldigi drifft. Isch mer zwar tatsächligg jetzt grad nidd so klar, was die Schuelkinder genau verbroche hänn, aber egal...!



von Kopfschüttler - am 03.09.2004 11:54
Abgseh drvo, dass ebber, vo uf Kindergeisle schiesst niene meh irgendwelche Sympathie hett, isch d'Tatsach, dass e UEFA Cup Spiil mehr internationali Publizität hett, als e Schuelhuus in Ossetie, fir e grangg Terrorischtehirni ebbe doch Aareiz gnueg isch, mit eme Aaschlaag uf genau dä Aaloss uf sii Scheissaaliige ufmerksam z'mache.

Opec Wien, Luxor, gsprängti Swissair Flugi zyyge vo däre Dänggwyys.

Mi mache die Extremischte alli grangg, und ych bi nid berait, uf irgendwelchi Grundsatzdiskussione mit so Arschlöcher me yyz'goh.



von Mätzli - am 03.09.2004 12:03
Mätzli schrieb:

Zitat

Mi mache die Extremischte alli grangg, und ych bi nid berait,
uf irgendwelchi Grundsatzdiskussione mit so Arschlöcher me
yyz'goh.

y ha zwar kai wirkligi ahnig vom tschetschenie konflikt. dorum main y das au eher algemein:

wievyyl unterdruggig und tödlichi ungerächtigkeite brüüchtys ächtsch, zum us uns au "granggi extremischte" z mache?



von Latteknaller - am 03.09.2004 12:17
knaller schrieb:

Zitat

wievyyl unterdruggig und tödlichi ungerächtigkeite brüüchtys ächtsch, zum us uns au "granggi extremischte" z mache?


wohrschyyns gar nit eso vyyl, glaub ych!!! wenn y scho numme lueg, wie e lappidaare MP-transfer dr doohn in gwisse fore losst uff eschreggendi respäggtloosigkeit singge, denne mach y mir scho erheebligi sorge... in gwisse länder zellt e mensche lääbe nyt, gar nyyt...



von maischter proper - am 03.09.2004 12:23
Ebbe yber das dänng y nimme nooche. Klar hänn wohrschynts d'Russe aagfange, aber no selle halt die "tolle" Gotteskrieger uf däne ihri Soldate loosgoh, nid uf Kinder inere (vyllicht ebefalls unterdruggte) Noochberrepublik.

Y kotz uf alli Religione mit ihre Dogme, uf Intoleranz, Machtaassprych und Gwalt, und es isch mer wurscht, wär, us wellne Grind findet, es wär no glatt, e paar unschuldige Mensche umz'niete. Das gilt fir d'Russe, d'Tschtschene, d'Yankees, d'Al kaida und dä ganzi räschtligi Drägghuffe.



von Mätzli - am 03.09.2004 12:33
*unterschriibundsiegeldruff :spos:

Villicht wirds jo irgendwenn emoll erhört: "Herr, schmeiss Hirn vom Himmel!"



von Kopfschüttler - am 03.09.2004 12:41
Es geht noch weiter, als ihr hier bisher diskutiert habt: Die Mannschaft aus Grosny wäre ein sehr geeignetes Ziel, weil ihr Präsident der auf der Tribüne in die Luft gesprengte Staatspräsident war. Ihr jetziger Clubpräsident ist dessen Sohn, der nur deshalb nicht zu seinem Nachfolger im Staat wurde, weil er dafür zu jung ist (28 Jahre statt in der Verfassung vorgeschriebenen mindestens 30 Jahre). Dieser Sohn gilt aber als der starke Mann im Solde Moskaus, er unterhält offenbar eine mehrtausendköpfige Truppe von "Sicherheitsleuten", welche ungehemmt (und von der Staatsmacht respektive dem russischen Militär unbehelligt) Terror gegen politische Gegner und wohl auch wirtschaftliche Konkurrenten ausübt. (Der Terror ist eben nicht eine Erfindung religiöser Fanatiker.) Und ein internationaler Match in Moskau wäre die beste Gelegenheit, Aufmerksamkeit zu erregen, man könnte damit die russische Regierung empfindlich treffen.

Dass gerade deshalb die Sicherheitsmassnahmen wohl so streng sein werden, dass voraussichtlich gar nichts passieren kann, ist als Überlegung zwar richtig, aber dass das die Verantwortlichen des FCB nicht beruhigt, verstehe ich.

von Tschum - am 03.09.2004 14:52

Empfang in Basel?

P.S. Und wie soll das in Basel gehen? Stellt euch den Empfang des Clubpräsidenten-Terrorchefs bei der Basler Regierung vor, daneben eine lächelnde Gigi. Was soll sie ihm als Gastgebergeschenk überreichen? Einen Führer über den freien Waffenhandel in der Schweiz?

von Tschum - am 03.09.2004 14:54

Re: Interessantes Interview

INTERVIEW MIT OSTEUROPA-EXPERTEN SEGBERS

"Das ist Putins bisher schwerste Krise"

*************

Mehr auf

[www.spiegel.de]

von Betty Bossi - am 03.09.2004 15:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.