Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Betty Bossi

Kein Herz, kein Gesicht

Startbeitrag von Betty Bossi am 13.09.2004 17:28

Kein Herz, kein Gesicht

Der Kommentar von Udo Muras

Wieder mal schauen große Traditionsklubs auf einen verkorksten Start zurück. Wieder werden Mannschaftsbusse blockiert und Trainerentlassungen gefordert - nach vier Spielen. Vorgestern HSV, gestern Schalke, morgen Berlin. Es ist kein Zufall, dass das vor allem bei Vereinen passiert, die so vielen Menschen am Herz liegen - deren Mannschaften aber so wenig Herz und Gesicht haben.


Logisch, es sind zusammen gewürfelte Haufen durchschnittlicher Ausländer. Die drei Nachkäufe des HSV sind exemplarisch, frei nach dem Motto: "Bei uns sehen Sie Spieler, auf die keiner kommt". Das macht wenig Hoffnung vor der Europacup-Saison und dämpft die Genesungschancen des Patienten Nationalmannschaft.


Vor der Saison wurden zwar viele Stimmen laut, mehr Deutsche zu fördern und aufzustellen, dennoch marschieren weiter die Söldnerheere durch die Liga, sind nicht die Ausländer die Attraktionen, sondern die zwei, drei Deutschen - weil sie noch mitspielen. Wer von diesen Vielvölker-Teams Identifikation abverlangt, fordert Unmögliches. Denn die bedingt den Willen zur Integration. Aber welcher Durchreisende hat den?


Artikel erschienen am Mo, 13. September 2004


© WELT.de 1995 - 2004

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.