Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
SMD

Wer ist in der Stadionfrage wie weit?

Startbeitrag von SMD am 06.03.2005 09:26

«SonntagsZeitung» vom 6.3.2005, Seite 38


Wer ist in der Stadionfrage wie weit?

BERN Die Swiss Football League versucht, den Berufsfussball in der Super League strukturell zu verbessern. Unter anderem haben die Klubs bis Anfang der Saison 2005/ 06 Zeit, ihre Organisation in die Rechtsform einer AG zu überführen.

Und sie sollten bis zum 30. Juni 2007 so weit sein, dass der Stadionbau in Angriff genommen werden kann. Das ist für einige Klubs nicht von Bedeutung, für andere schon. Wer ist wo wie weit?

Aarau

Das planungsrechtliche Verfahren für die Mittelland- Arena im Areal « Torfeld Süd » sollte bis Ende Jahr abgeschlossen sein. Das Stadion mit der Kapazität von 12 500 Zuschauern wäre Teil des Mittelland- Parks ( Geschäfts- und Wohnbereich, Grosssporthalle). Verläuft alles nach Plan, könnte die Arena 2008 bereit sein. Das Stadion kostet 65, der Komplex 520 Millionen Franken. Mitmachen müssen die Stadt Aarau mit einem Kredit und die Ortsgemeinde mit einem Landabtausch. Urnengänge folgen.

Basel

Auf Grund der Anforderungen der Uefa für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz wird die Nordtribüne des St.- Jakob- Parks aufgestockt. Die politischen Hürden sind genomen. Ende März beginnen die Bauarbeiten, im Juli 2006 soll die Aufstockung um 11 500 auf 42 500 Plätze beendet sein. Der Ausbau kostet 23 Millionen Franken.

Genf

Das Stade de Genève steht mit 30 084 Plätzen seit dem 4. Februar 2005 definitiv ohne einen Schweizer Spitzenklub da ( Konkurseröffnung über die Servette SA). In der Rückrunde spielt der Verein Servette in der 1. Liga im grossen Stadion.

Neuenburg

Die neue Maladière ist im Entstehen, im März 2007 ist sie für 12 500 Zuschauer bezugsbereit. Integriert im Baukomplex ist ein kommerzielles Zentrum, die Feuerwehr und sechs Gymnastikhallen. Der Komplex kostet 220 Millionen Franken.

Schaffhausen

Das Projekt stockt. Der neue Baureferent Peter Käppler ( SP) hofft, das Verfahren voranzutreiben, die Breite und das Herblingertal sind mögliche Standorte. Vorgesehen ist ein Bau für 7500 Zuschauer, der 15 Millionen Franken kosten würde.
Investoren fehlen vorderhand.

St. Gallen

Das Baubewilligungsverfahren wird in den nächsten Tagen eröffnet, politische Hürden sind genommen. Jelmoli und Ikea stützen die Errichtung des Komplexes ( Einkaufszentrum, Fachmarkt, Freizeitbereich) mit 42 Millionen. Insgesamt betragen die Kosten 300 Millionen. Das Stadion FC St. Gallen im Westen der Stadt fasst 21 000 Zuschauer und kostet 63 Millionen. Baubeginn ist im Sommer, die Bauzeit beträgt zweieinhalb Jahre.

Thun

Der Stadtrat hat dem Planungskredit Thun- Süd zugestimmt. Das Volk wird Ende Jahr über eine Zonenplanänderung und Landabtretung abstimmen. Es gibt namhafte Gegnerschaft. Das Stadion böte ungefähr 10 000 Zuschauern Platz. Läuft alles optimal, soll das Stadion mit Mantelnutzung 2008 bereit sein.

Zürich

Der Letzigrund soll das Stadion für die EM 2008 sein. Über den Kredit- und Gestaltungsplan wird am 5. Juni 2005 abgestimmt. Bleiben Rekurse aus, ist Ende Jahr Baubeginn. Der Termin für den Baubeginn des Hardturms ist abhängig von der Credit Suisse, die so rasch wie möglich bauen will. Die Stadien böten 30 000 Zuschauern Platz. ( BBR)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.