Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Captain Sky, Rotblau, SMD

Gigi Oeri wird Präsidentin -- Verein wird AG?

Startbeitrag von SMD am 04.12.2005 09:59

«SonntagsZeitung» vom 4.12.2005, Seite 41


Gigi Oeri wird Präsidentin

FCB: Die Mäzenin löst Werner Edelmann ab


BASEL Im engeren Umfeld des FC Basel steht fest, was die Hauptbeteiligte offiziell noch nicht definitiv bestätigen mag: Gigi Oeri wird Präsidentin, sie soll sich intern schon entsprechend geäussert haben. Es wäre der logische Schritt, weil sie im Klub die Gänge einlegt, eine enge Zusammenarbeit mit Trainer Christian Gross und Scout Ruedi Zbinden pflegt, Transfers abschliesst, bei Bedarf den Extra- Franken einschiesst. Oeri ist die Chefin. Eine Persönlichkeit mit Meinung, Ideen und Vorstellungen.

Oeri selber, auf ihre Zukunft im Verein angesprochen, windet sich: « Ich überlege mir nicht erst seit gestern, ob ich beim FC Basel Präsidentin werden möchte. » Und sie wiegelt ab: « Es ist noch kein Entscheid gefallen. Es hat keinen Sinn, über Eier zu sprechen, die noch nicht gelegt sind. » Oder: « Unter gewissen Umständen ist es vorstellbar, dass ich Präsidentin werde. »
Oeri hat umgedacht – auch wegen Differenzen mit Edelmann
Die 50- jährige Oeri ist Geldgeberin des FC Basel. Sie hält rund 90 Prozent der Aktien an der FC Basel Marketing AG, die sämtliche Transferrechte an den Spielern hält und allfällige Defizite deckt. Bis anhin aber wollte sie nicht mehr als Vizepräsidentin sein, weil sie wenige Monate nach ihrer Übernahme fand: « Die Machtkonzentration wäre zu gross. » Ihr gehöre zwar praktisch der Klub. « Aber auch noch Präsidentin zu sein, wäre für mich zu viel gewesen. » Nun hat sie offensichtlich umgedacht – selbst wenn sie noch nicht mit Klarheit darüber sprechen mag, was an der nächsten Generalversammlung im Frühjahr 2006 geschieht.

Im Herbst 2002 übernahm Oeri die Kontrolle über den FCB. Werner Edelmann durfte unter ihr der Präsident sein, der vor allem repräsentative Aufgaben hatte und seine Auftritte genoss. Nun wurde Edelmann vor gut zwei Wochen ins Komitee der Super League gewählt. Er hat immer davon gesprochen, 2006 aufzuhören. Es ist ein eleganter Abgang. Zwischen Edelmann und Oeri soll es zuletzt Spannungen gegeben haben, weil sich der Präsident entgegen den Absprachen in der Öffentlichkeit zu Sachthemen geäussert hatte.
Der FC Basel wird zu einer Aktiengesellschaft
Der FC Basel gibt sich in den kommenden Wochen neue Strukturen. Der Verein wird in eine AG umgewandelt. Wahrscheinlich ist, dass die Marketing AG darin aufgeht. « Wir müssen dem Klub ein neues Konstrukt geben, das alle Teile beinhaltet » , sagt Oeri.

Wenn die neue Organisationsform bestimmt ist, informiert sie über ihre Rolle. Klarheit soll bald herrschen. Oeri erklärt: « Anfang nächsten Jahres können wir darüber sprechen. » ( PB/ UKÄ)

Antworten:

Ob der FCB eine AG wird oder nicht, entscheidet sich an der GV. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder hat das Recht, diesen Wunsch abzulehnen. Aber in einem solchen Fall sollten die Gegner eine Alternative vorschlagen können.



von Rotblau - am 04.12.2005 11:29
Dass Gigi Präsidentin wird, finde ich OK. Zwar bin ich nicht immer mit ihr einverstanden, aber so werden wenigstens die Machtverhältnisse realistisch wiedergegeben.
Warum aber der Verein in eine AG umgewandelt werden soll, verstehe ich nicht ganz. Die AG respektive Gigi hat ja jetzt schon alle Macht. Der Verein doch noch irgendwie volksnah, eine reine AG wäre mir dann zu sehr ein Unternehmen, in dem der normale Fan nichts zu sagen hätte. Ausserdem denke ich eh, dass man den Verein eher stärken sollte und so den FCB auch noch breiter abstützen sollte. Zum Beispiel durch mehr Mitglieder...

von Captain Sky - am 04.12.2005 20:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.