Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
atzge

Eklat beim FC Thun Sportchef Gerber weg! (Bligg)

Startbeitrag von atzge am 07.01.2006 11:31






VON MARCEL SIEGENTHALER
07.01.2006 | 00:04:14


THUN – Heute ist der Tag, an dem die Thuner Champions-League-Helden wieder mit Trainieren beginnen. Und der Tag, an dem Sportchef Werner Gerber entmachtet wird.


«Gefährliche Millionen» hiess die Schlagzeile. SonntagsBlick befürchtete schon im letzten August, das viele Champions-League-Geld könnte den Geist des FC Thun beeinträchtigen.

In diesem Frühling geht das Oberländer Europa-Märchen im Uefa-Cup weiter. Aber der Geist ist nicht mehr der gleiche wie damals im August. Und der Sportchef auch nicht mehr: Heute wird Werner Gerber (54) entmachtet.

Der neue Sportchef heisst Walter Ammann. Der 55-Jährige ist ein Nobody in der nationalen Fussballszene. Er stiess im August 2005 als Geschäftsstellen-Leiter zum FCT und übernahm später auch die Champions-League-Projektleitung.

Geschäftsstellen-Leiter Ammann und Sportchef Gerber: Das ist wie Katz und Maus. Trainer Urs Schönenberger (46) und Sportchef Gerber: Das ist offene Feindschaft. Dass entweder Schönenberger oder aber Gerber bald über die Klinge springen muss, das war schon Mitte Dezember klar. Und BLICK vermutete richtig: «Herr Weder, feuern Sie nächste Woche Sportchef Gerber?», fragten wir am 15. Dezember.

Es dauerte etwas länger als eine Woche. Und richtig gefeuert wird Sportchef Gerber von Präsident Kurt Weder (61) heute auch nicht. Weil er vorzeitig aus den Ferien in Tunesien zurückgekehrt ist und dem Präsidenten ins Gilet-Täschchen geweint hat, darf Gerber als «Scout ohne Vollmachten» weiterhin für den Verein auf (Brasilien-) Reisen gehen.

So lässt sich die Entmachtung Gerbers sogar positiv kommunizieren: Oder verstärkt der FCT etwa nicht die Führung der ersten Mannschaft? Die ist in den letzten intensiven Monaten in vielerlei Hinsicht an ihre Grenzen gestossen.

Gerber hat die Grenzen mitunter sogar überschritten. Vollmundig verkündete er unmittelbar nach der Champions-League-Qualifikation, dass er jetzt Starspieler nach Thun hole. Von den wirklichen Stars hat keiner den Weg ins Berner Oberland gefunden. Dafür hat sich der Konflikt mit dem ehrgeizigen Schönenberger akzentuiert.

Weder wollte sich zur Entmachtung Gerbers nicht äussern. Er bestätigte aber, dass Verteidiger José Gonçalves (20) gestern ein Probetraining bei Everton absolviert hat. Weder: «Ja, das habe ich soeben erfahren.» Schönenberger erfuhr es von BLICK, was nicht gerade für die Kommunikation innerhalb des Vereins spricht. Er geht aber davon aus, dass Gonçalves heute zum ersten Training der Thuner erscheinen wird.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.