Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fanti, Mätzli, Betty Bossi

OT: Jo Siffert

Startbeitrag von Fanti am 10.01.2006 07:59

Zer zyt laufft im Kino e Film yber e Jo Siffert. Fir alli in mynere "Altersklass" (oder nadierlig dryyber) wo sich scho sälbertsmool zemindescht e bitzli fir Autirennsport und im spezielle fir dr Jo Siffert interessiert hänn isch dä Film e abseluts "Muss"!

Dr Siffert isch fir dr glai Fanti e "Held" gsii. Eppe drei Wuche vor sym Dood het er in Basel e Autogrammstund gää; ych bi als Gnäggis go aastoo und ha mer e Poster vo sym Yardley BRM unerschryybe losse wo denn nadierlig e Ehreblatz in mym Buebezimmer ghaa het. Won är im Oggdoober 1971 in Brands Hatch gstoorbe isch ha ych bitteri Drääne vergosse. Dä Film het in mir ainigi Kindhaits-Erinnerige fiireghoolt; me gseet si alli wieder, die alte "Kämpe" wie Clark, Stewart, Ickx, Rindt, Surtees, Hulme, Regazzoni und so wyter...

Do no dr Lingg zem Film; wie xait: fir entsprächend Interessierti sehr empfählenswärt!

[www.josiffert-film.ch]

Antworten:

Isch die Autogrammstund bim "Heuer" Lade in dr Stryttgass gsi? No isch dr glai Mätzli au aagstande. ;-)

Dr Siffert isch e coole Typ gsi, und ych ha e Heuer GP Gläber uf em Schuelsagg gha. Schaad hett er so frieh miesse go. R.I.P.

Drno bin-y Fan vom Stewart gsi mit sym Tartanmuschter uf em Helm!



von Mätzli - am 10.01.2006 08:12
Nai, die Autogrammstund isch bi dr Kasäärne gsii. Deert het's bi dr Dramstazioon uff dr hyttige Kasäärnewiese e Gschäftshuus gää wo ze sällere Zyt dr Globus im "Exil" gsii isch währenddäm me s Hauptgschäft am Märtblatz umbaut het. Dernoo isch in sällete Hytte an dr Kasäärne dr Interio dinne gsii, mittlerwyyle stoot das Huus scho lang nimme.



von Fanti - am 10.01.2006 08:22
Seppi bleibt unvergessen. Insbesondere in den Langstreckenrennen war er auf Porsche nahezu unschlagbar.

Sein Feuerunfall war schrecklich. Im 1967 war ich 100 Meter von der Unfallstelle weg als Lorenzo Bandini in Monaco in seinem Wagen verbrannte. Es war furchtbar.

In meinen Jugendjahren verfolgte ich viele Autorennen vor Ort. Leider erlebte ich auch live als Jim Clark in Hockenheim und J. Rindt in Monza tödlich verunglückten. Meine damaligen Lieblingsfahrer waren Stewart und Clark.

Seit einigen Jahren reise ich nicht mehr zum Rennsport. Die Eintrittspreise sind ganz einfach total überrissen. Auch war in alten Zeiten der Rennsport viel attraktiver. Damals gab es noch keine technischen Hilfen. Aber zum Glück wurden die Renner auch viel sicherer.

von Betty Bossi - am 10.01.2006 11:37
Ich kann mich noch erinnern, als in Zandvoort ein Fahrer (Williams?) in seinem Wagen verbrannte und das TV das ganze auch noch live sendete. Das hat mich als Teenager tief beeindruckt. Solche Szenen müssen nicht sein.



von Mätzli - am 10.01.2006 15:46
Hesch e guets Gedächtnis. Williamson het dä Unglyggsraab ghaisse, und dä wo verzwyyflet brobiert het s brennende Auto wieder uff d Räder z griege isch dr Purley gsii. Alli andere sinn verbyy gfahre, und d Streggeboschte hänn au nit hälfe kenne - wil si kaini fyyrsichere Aazyyg drait hänn!



von Fanti - am 10.01.2006 16:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.