Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spitzkick, Chrättli, Rotblau, Mahatma, It`s in the game, grufty, Captain Sky, Kopfschüttler, Stavia

Müller wieder zu Lyon?

Startbeitrag von Spitzkick am 23.01.2006 14:17

Offenbar wird das Thema keine hohen Wellen...wenn das stimmt, dass Patrick Müller zu Lyon ginge, dann haben wir in der Abwehr dringenst Bedarf...
---
Patrick Müller verhandelt angeblich mit Lyon

Basel/Lyon. Si/baz. Patrick Müller vom FC Basel verhandelt laut der französischen Nachrichtenagentur AFP mit Olympique Lyon über ein Engagement beim vierfachen französischen Meister. Der 29-jährige Verteidiger spielte schon zwischen 2000 und 2004 in Lyon.

Müller war schon zuvor mit Auxerre in Verbindung gebracht worden, und sein Agent Nicolas Geiger weilte am Sonntag im Stade Gerland beim Spiel Lyon - Auxerre (1:1). Das Interesse des Titelhalters und souveränen Leaders der Ligue 1, mit dem der Schweizer Internationale dreimal französischer Meister geworden war, entstand nach den Verletzungen der Verteidiger Claudio Caçapa, Jérémy Berthod und Eric Abidal. Müller hatte Lyon im Sommer 2004 Richtung Mallorca verlassen, wo er jedoch nur zu sechsmal zum Einsatz kam. Deshalb wechselte er vor einem Jahr vorzeitig zum FC Basel.

Antworten:

Ich sehe das irgendwie gelassen, mit Deumi oder Mangane würde es ja einige Kandidaten geben...

von Captain Sky - am 23.01.2006 14:22
Spitzkick schrieb:

Zitat

Offenbar wird das Thema keine hohen Wellen...wenn das
stimmt, dass Patrick Müller zu Lyon ginge, dann haben wir in
der Abwehr dringenst Bedarf...



Allwäh... dr Zanni hett sicher no e Brueder, oder...? ;-)



von Kopfschüttler - am 23.01.2006 14:39
Da die Verteiigungn mit oder ohne Müller löchrig wie ein Sieb ist spielts eh keine Rolle. Könnte auch Dzombic spielen lassen.

von Stavia - am 23.01.2006 14:51
Hehe.... der Hoffotograf Siegert hat im heutigen Baslerstab schon spekuliert, ob es einen baldigen Abschied aus Basel ankündigt, als Müller seine Kollegen spontan zu einem Nachtessen einlud.... ciao:



von grufty - am 23.01.2006 15:01
Lyon möchte Squillaci
VON: ANTONIO SPITALERI
Kategorie: Gerüchte LF1

Falls der Transfer nicht zustande kommt, ist Vincent Kompany von RSC Anderlecht das zweite Ziel.

Sebastien Squillaci


Der mächtige und erfolgsorientierte Präsident von Frankreichs Serienmeister Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, möchte den 10-fachen französischen Nationalverteidiger nach Monaco holen, der Transfer sollte noch im Januar stattfinden.

Sollte der Transfer des 25-jährigen Squillaci scheitern, so würde man auf Vincent Kompany (19) vom RSC Anderlecht ausweichen, der seinerseits auf der Wunschliste mehrerer Klubs in Europa ist.
_____________________________


Glaub chum das ä Spitzemannschaft wie Lyon dr Müller hole will.. do nimm i diä spekulation obe scho vil ernschter..

i glaub eher das er zu Auxerre wechselä chönnt.. alles anderä... firlifanz..

von Chrättli - am 23.01.2006 15:05
Das Grücht würd ich nid glaube, Chrättli!

Ka mr glatt nid vorschtelle, dass dr Presi vo Lyon e Ligakonkurränt duet verschtergge: :-)

Zitat

Der mächtige und erfolgsorientierte Präsident von Frankreichs Serienmeister Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, möchte den 10-fachen französischen Nationalverteidiger nach Monaco holen, der Transfer sollte noch im Januar stattfinden




von It`s in the game - am 23.01.2006 15:24
:cool:

von Chrättli - am 23.01.2006 15:29
Müller geht sicher nicht zu Lyon. Sollten die Lyoner Verletzten wieder fit sein, würde Müller auf die Tribüne verbannt. Er schafft es nicht einmal beim FCB, der Verteidigung eine Stütze zu sein, wie soll er es denn auf höherem Niveau schaffen??????
Müller spielt nur dann gut, wenn der FCB derart überlegen ist, dass die Verteidigung eh nicht gefordert ist. Dann brilliert er mit gutem Stellungsspiel und guter Angriffsauslösung. Ich denke, mit einem schnellen Partner in der Innenverteidigung könnte er eine Stütze sein. Fakt ist aber, dass er bisher beim FCB nicht an seine guten Zeiten anknüpfen konnte. Daher ist es mir als FCB-Fan egal, wenn er weggeht. Nur wird es kaum Lyon sein, eher Auxerre.
Falls aber Müller lebensintelligenter ist als ich denke, bleibt er beim FCB.



von Rotblau - am 24.01.2006 06:57

Re: Heute in der BaZ

Olympique Lyon buhlt um Müller

NOCH LIEGT DEM FCB KEINE OFFERTE VOR


Christoph Kieslich

Der französische Serienmeister und Champions-League-Achtelfinalist Olympique Lyon gehört zu den Interessenten an FCB-Verteidiger Patrick Müller.

Offenbar in einen personellen Engpass in der Defensive geraten - Jérémy Berthod, Claudio Roberto Caçapa sowie Eric Abidal fallen derzeit aus - sucht Olympique händeringend nach Ersatz. Gehandelt werden neben Müller auch Sébastien Squillaci von FCB-Gegner Monaco im Uefa-Cup, Vincent Kompany vom RSCAnderlecht sowie U21-Nationalspieler Ronald Zubar vom Ligue-2-Verein Caen.
Wie FCB-Chefscout Ruedi Zbinden bestätigt, hat sich Lyon vergangene Woche beim FCB telefonisch gemeldet. Eine konkrete Offerte ist seither vom souveränen Tabellenführer Frankreichs allerdings nicht eingegangen. Während Lyon anscheinend an ein Ausleihgeschäft denkt, was für den FCB überhaupt nicht in Frage kommt, spricht gegen eine Verpflichtung Müllers noch ein weiterer Punkt:Er kann in der Champions League, wo die Franzosen auf den PSVEindhoven treffen, nicht eingesetzt werden, da er mit dem FCB im selben Wettbewerb gespielt hat. Neben Lyon haben zwei weitere französische Clubs, darunter Auxerre, Interesse an Müller.

«Ich muss nicht weg.» Laut «Agence France Press» haben Lyon und Müller gestern Gespräche aufgenommen. Der Spieler selbst hatte vor dem Heimflug gestern Abend aus dem Trainingslager im spanischen La Manga noch betont:«Ich muss nicht weg von Basel. Es war mein Glück, vor einem Jahr zum FCBasel gestossen zu sein, der Verein hat mir sehr viel gegeben und ich fühle mich hier sehr wohl.» Er denke zwar nicht an einen Wechsel, sagt aber auch:«Man kann nie wissen.»

Zwischen 2000 und 2004 hatte Müller die bisher erfolgreichste Zeit seiner Laufbahn in Lyon erlebt. Er wurde dreimal Meister mit Olympique, war in der Innenverteidigung gesetzt und Captain der Mannschaft. Sein auslaufender Vertrag wurde jedoch nicht verlängert. Über die unglückliche Station bei Real Mallorca, wo er es in einem halben Jahr nur zu sechs Einsätzen brachte, fand der 29-Jährige im Winter vergangenen Jahres den Weg zurück in die Schweiz, wo seine Karriere bei Servette Genf begonnen und wo er vor seinem Transfer nach Lyon zwei Jahre bei den Grasshoppers gespielt hatte.
Es liegt auf der Hand, dass der FC Basel den Nationalspieler nicht ziehen lassen will, weil er dann in kürzester Zeit - am 1. Februar muss der Uefa die verbindliche Spielerliste für den Uefa-Cup vorliegen - einen adäquaten Ersatz finden müsste. Trainer Christian Gross meint zu spüren, dass Müller bleibt: «Er hat in Basel die Ruhe für sich und seine Familie gefunden, die er sehr schätzt, und mit dem FCBasel einen sehr guten Verein, mit dem er seine Karriere vorantreiben kann.» Patrick Müller sieht das derzeit noch ganz ähnlich.
Anfrage an Marseille
VERHANDLUNGEN. Das Kapitel Kogi Nakata - der sich laut seinem Agent eben mit G schreibt - ist beim FCB noch nicht geschlossen. Die Basler verhandeln derzeit mit Olympique Marseille, ob sie den japanischen Defensivspieler in den beiden Testspielen im Tessin vom kommenden Wochenende testen dürfen. Nakata selber würde gerne zum FCB stossen. Nächste Woche werden sich die Verantwortlichen mit einem anderen Spieler befassen. Mit Eduardos Berater Bernardo soll dann ein neuer Vertrag mit dem Stürmer ausgehandelt werden. Beim Brasilianer ist die Tendenz klar: Der Club möchte ihn halten, und auch der Spieler würde gerne in Basel bleiben.

von Spitzkick - am 24.01.2006 07:39
Rotblau schrieb:

Zitat

... Falls aber Müller lebensintelligenter ist als ich denke,
bleibt er beim FCB.

Heisst das, Du bist überrascht wenn er da bliebt ? ...



von Mahatma - am 24.01.2006 07:40
Fussballer rennen mehr dem Geld als dem Ball nach.
Falls Müller dennoch bleibt, steigt er in meine Symphatie, obwohl er sportlich noch nicht das gebracht hat was erwartet wurde.
Ja, es würde mich überraschen wenn er beim FCB bliebe.



von Rotblau - am 24.01.2006 07:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.