Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
It`s in the game, Betty Bossi, Mahatma, Zuschauer, RKB, Mätzli, Chrättli, Captain Sky

Urs Schönenberger im FC Thun freigestellt

Startbeitrag von Betty Bossi am 13.02.2006 13:02

13. Februar 2006, 13:56, NZZ Online



Urs Schönenberger im FC Thun freigestellt

Nachfolger noch nicht bekannt



(si) Der FC Thun hat seinen Trainer Urs «Longo» Schönenberger per sofort freigestellt. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. Vorläufig wird die Super-League-Mannschaft durch Assistenztrainer Adrian Kunz trainiert.

Antworten:

Die Provinz-Posse

Und sie wissen nicht was si t(h)un..

füre schönenberger isch es mr realtiv egal.. so unsympatisch wie de überchunnt.. aber glich ä komischi sach, was momentan in thun abgoht...

von Chrättli - am 13.02.2006 13:05

Re: Mögliche Nachfolger


[www2.sfdrs.ch]


13.02.2006 13:53
Schönenberger in Thun entlassen
Trainer Urs Schönenberger ist heute Montag in Thun entlassen worden. Der bisherige Assistent Adrian Kunz übernimmt das Team interimistisch. Als Nachfolger kommen Kronfavorit Ciriaco Sforza, Martin Andermatt (Nati Liechtenstein) und Umberto Barberis (Baulmes) in Frage.



Noch am Montagmorgen hat Urs Schönenberger das Training der Berner Oberländer geleitet. Nun ist «Longo» Schönenberger trotz seinen Erfolgen in der Champions League entlassen worden. Punkt 13.13 Uhr informierte Präsident Kurt Weder das Team. Als Kronfavorit für die Schönenberger-Nachfolge gilt überraschend Ciriaco Sforza.

«Die Zusammenarbeit mit Schönenberger war seit längerer Zeit nicht mehr optimal. Aufgrund dieser Tatsache sowie infolge mangelnden Vertrauens sah sich der FC Thun nach dem Remis gegen Xamax veranlasst, sich von Trainer Schönenberger zu trennen», schreibt der FC Thun in einer Medienmitteilung. (Micha Zbinden)

TV-Hinweis:
Einen Beitrag sehen Sie heute auf «SF zwei». Der Zeitpunkt der Ausstrahlung wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

von Betty Bossi - am 13.02.2006 13:10
Da frage ich mich spontan, ob diese Freistellung nicht schon lange gepant war und einfach erst jetzt realisiert wurde, weil die Abstimmung übers neue Stadion vorbei ist und es keine Rolle mehr spielt, ob man negative Schlagzeilen macht oder nicht...

von Captain Sky - am 13.02.2006 13:12
Captain Sky schrieb:
Zitat

Da frage ich mich spontan, ob diese Freistellung nicht schon lange gepant war und einfach erst jetzt realisiert wurde, weil die Abstimmung übers neue Stadion vorbei ist und es keine Rolle mehr spielt, ob man negative Schlagzeilen macht oder nicht...

Das gleiche ging mir auch durch den Kopf.


Chrättli schrieb:
Zitat

... Und sie wissen nicht was si t(h)un...

Gerber zurückgesetzt und Schönenberger entlassen. Die beiden haben gute Arbeit geleistet. Wir werden sehen, wo der FCT landen wird.



von Mahatma - am 13.02.2006 13:38
13.02.2006 13:53
Schönenberger in Thun entlassen
Trainer Urs Schönenberger ist heute Montag in Thun entlassen worden. Der bisherige Assistent Adrian Kunz übernimmt das Team interimistisch. Als Nachfolger kommen Kronfavorit Ciriaco Sforza, Martin Andermatt (Nati Liechtenstein) und Umberto Barberis (Baulmes) in Frage.


Bild vergrössern
Urs Schönenberger muss gehen. (keystone). Noch am Montagmorgen hat Urs Schönenberger das Training der Berner Oberländer geleitet. Nun ist «Longo» Schönenberger trotz seinen Erfolgen in der Champions League entlassen worden. Punkt 13.13 Uhr informierte Präsident Kurt Weder das Team. Als Kronfavorit für die Schönenberger-Nachfolge gilt überraschend Ciriaco Sforza.

«Die Zusammenarbeit mit Schönenberger war seit längerer Zeit nicht mehr optimal. Aufgrund dieser Tatsache sowie infolge mangelnden Vertrauens sah sich der FC Thun nach dem Remis gegen Xamax veranlasst, sich von Trainer Schönenberger zu trennen», schreibt der FC Thun in einer Medienmitteilung. (Micha Zbinden)


SF DRS

Bei Sforza kann ich mir Erfolg vorstellen, auch wenn er als Neuling noch einiges zu lernen hat.



von Mahatma - am 13.02.2006 14:04
Zitat

Wir werden sehen, wo der FCT landen wird.


Ziemlich einfache Frage ..... dort, wo sie herkommen - in der Versenkung (sprich Tschäälllensch Liig)!

Schade, schade, aber wenn der Mensch einmal die $$$$$-Zeichen in den Augen hat, wird's selten besser!



von It`s in the game - am 13.02.2006 14:06
Der Anfang vom Ende!

Und sie tanzten einen Sommer lang......



von Mätzli - am 13.02.2006 14:18
ich muss ehrlich sein: wenn ich sehe, wer in der challenge league ist, spielen dort einige mannschaften, die ich lieber in der nati a hätte wie thun (oder schaffhausen oder yverdon oder aarau).

von daher: nix schade ! gut isses, wenn thun runterfällt.....



von RKB - am 13.02.2006 14:21
... und du bist eben doch ein verkappter Walliser-Fan!!! :D



von It`s in the game - am 13.02.2006 14:58
sion, luzern und lugano gehören klar in die nla (anstelle von schaffhausen, thun und yverdon). und dann hätten wir noch lausanne und servette... aarau ist m.e. ein grenzfall.



von Zuschauer - am 13.02.2006 15:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.