Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Chrättli, Betty Bossi

"news ..." von Ballack

Startbeitrag von Betty Bossi am 28.02.2006 10:28

Katze aus dem Sack

Ballack geht zu Chelsea

Der englische Fußball-Meister FC Chelsea soll nach einem Zeitungsbericht den Millionen-Poker um Michael Ballack gewonnen haben. Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalelf werde im Sommer von Bayern München nach London wechseln, berichtete das Londoner Boulevard-Blatt "Daily Mail". Der Vertrag des 29-Jährigen soll demnach eine Laufzeit von vier Jahren haben und Ballack beim Spitzenreiter der englischen Premier League pro Woche umgerechnet rund 177.000Euro (121.000 Pfund) verdienen. Er würde damit laut "Daily Mail" zum bestbezahlten Fußballer der Welt.

Nach Angaben des Blattes soll Ballack den Kontrakt bereits unterzeichnet haben. Die Zeitung beruft sich auf anonyme Quellen beim Tabellenführer der Premier League.

Allerdings hatten Chelseas Coach José Mourinho und Vorstandschef Peter Kenyon erst im Dezember ein Interesse an Ballack dementiert. "Das einzige, was ich sagen kann, ist, dass Michael Ballack nicht zu uns kommen wird", sagte Kenyon damals. Hintergrund: Auf Ballacks Stammposition im offensiven Mittelfeld spielt bei den Londonern der englische Nationalspieler Frank Lampard, der hinter dem Brasilianer Ronaldinho (FC Barcelona) bei der Wahl Weltfußballer und zu Europas Fußballer des Jahres 2005 jeweils den zweiten Platz belegt hatte.

Doch so oder so sind die Spekulationen um die sportliche Zukunft des umworbenen Mittelfeldakteurs Ballack, dessen Vertrag in München am Saisonende ausläuft, damit um eine Variante reicher. Zuletzt war der italienische Spitzenclub Inter Mailand als möglicher neuer Club des Profis ins Gespräch gebracht worden. Aber auch Real Madrid gilt weiterhin als Interessant.

Nicht zuletzt macht sich allerdings auch der FC Bayern noch Hoffnungen auf eine Vertragsverlängerung Ballacks, der sich selbst bisher alle Optionen offen gehalten hat. Ein Angebot über einen mit angeblich 36 Millionen Euro dotierten Vierjahresvertrag hatte Bayern München im November zurückgezogen, nachdem Ballack eine Frist verstreichen ließ.

Beim deutschen Rekordmeister aus München ist von einer Einigung zwischen Ballack und Englands Champion jedenfalls nichts bekannt. "Wir wissen davon nichts. Vielleicht ist es eine Zeitungsente, wie so viele in den letzten Tagen", sagte Vereinssprecher Markus Hörwick. Allerdings müsse Ballack den FC Bayern nicht fragen, bevor er eine Einigung mit einem anderen Verein über einen Wechsel erzielen könne. Hörwick: "Er muss uns über seine Verhandlungen nicht informieren." Ballacks Berater Michael Becker war zunächst nicht zu erreichen.

Weiter hieß es in dem Bericht, Ballack habe sich gemeinsam mit seinem Berater im Januar mit Vertretern des FC Chelsea in London getroffen und dabei auch mit Jose Mourinho gesprochen. Der Trainer sei nun nach Deutschland gereist, um Ballacks Vertragsunterschrift perfekt zu machen.

Der Portugiese hatte sich dem Bericht zufolge für den Deutschen ausgesprochen, nachdem es bei Chelsea Überlegungen gegeben hatte, den ein Jahr älteren englischen Nationalmannschafts-Kapitän David Beckham von Real Madrid zurück auf die Insel zu holen. Für Beckham wäre zudem jedoch eine Ablöse fällig geworden, da der 30-Jährige bei den Königlichen noch bis 2009 unter Vertrag steht.

Adresse:
[www.n-tv.de]

Antworten:

das glaub i au erscht wenns fix vo unterschribä isch..

daily mail
daily mirror
daily sport
etcetc.

spekualtionä über spekulaitonä wo dört ine chasch entneh.. vo dem her..

von Chrättli - am 28.02.2006 10:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.