Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Faninho, Rotblau, Tuborg, Latteknaller, Spitzkick

Gelb für grenzenlosen Jubel

Startbeitrag von Spitzkick am 01.03.2006 14:08

Da es wieder ein paar Tage dauert bis zum nächsten Meisterschaftsspiel, hier ein Thema, das unsinniger nicht sein könnte. Die gelbe Karte für den grenzenlosen Torjubel. Unser Schwede hat ja in Monaco eine gelbe Karte erhalten nach seinem Torjubel. Möglich, dass er dann in einem der nächsten UEFA-Cup Spiel deswegen gesperrt sein wird.
Diese Website versucht, die Regelung abzuschaffen
[www.grenzenloser-jubel.de]

Eine lobenswerte Aktion. Freude zeigen, jubeln sollte eigentlich ein Verhalten sein, welches positiv bewertet wird, nicht negativ.

Antworten:

saggstargg

Lieber Till Sallwey,

ich bin zwar kein Vertreter von zeit.de, sondern Redakteur bei der ZEIT. Da ich aber im Blatt (und auf der Homepage) gelegentlich über Fußball schreibe, ist Ihre Anfrage bei mir gelandet.

Wie wahrscheinlich jeder Fußballfan außerhalb der FIFA-Büros stehen wir der Trikotfrage äußerst kritisch gegenüber, auf Deutsch gesagt: Wir halten diese neue Regelung für einen noch größeren Schwachsinn, als es schon die alte war. Die neue Regel ist nur ein weiterer Versuch der FIFA, den Fußball in ein abwaschbares, keimfreies Hochglanzprodukt zu verwandeln, das sich dann noch besser vermarkten und verkaufen lässt an Leute, die vom Fußball soviel verstehen wie eine Kuh vom Eistanzen. Fußball ist seit seinen Anfängen bei den Azteken ein körperbetontes Spiel. Es ist geradezu absurd, diesem Spiel nun sein Eigentliches, nämlich die Körperlichkeit auszutreiben. Die neue Trikotregel ist nur ein neues Kapitel in dem Versuch, den Sport zu disziplinieren und zu domestizieren. Dazu diente auch schon die Abschaffung der Stehplätze in den Stadien. Mir erscheint die neue Regel als der Versuch von ein paar irregeleiteten, größenwahnsinnigen Funktionären, die einfach ausprobieren wollen, wieviel Unsinn sie anstellen können, bis das Fuß(ball)volk rebelliert. Die Posse um die einteiligen Anzüge der kamerunischen Nationalmannschaft sind uns ja alle noch in unseliger Erinnerung. Man weiß auch gar nicht, was die neue Regel bezwecken soll außer reiner Disziplinierung und Schikane. Ekeln sich die Anzug- und Kostümträger in den VIP-Logen etwa vor schwitzenden Körpern? Dann sollten sie zum Schach oder zum Angeln gehen. Außerdem hat die Europameisterschaft ja eindrucksvoll gezeigt, welch schöne Körper unter den Trikots herumlaufen (Cristiano Ronaldo!).

Kurzum: die neue Regel macht die Kluft zwischen fans und Funktionären nur noch tiefer, und es wird Zeit, dass wir dagegen aufbegehren. Fußballer, zeigt Eure Leiber!!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christof Siemes
Kulturreporter
ZEIT Feuilleton
Speersort 1
20095 Hamburg
Tel. 0049 40 3280 368
Fax 0049 40 3280 509
email siemes@zeit.de



von Latteknaller - am 01.03.2006 14:46
Was mich vor Allem stört:

Jubel, Trikot ausziehen -> Erzeugung positiver Emotionen -> Gelbe Karte


Jubel, vor dem Gästeblock/Gegnerblock ->Provokation -> Erzeugung negativer Emotionen -> Keine gelbe Karte



Man wird belohnt dafür, ein Arschloch zu sein auf dem Platz. Danke Fifa.



von Tuborg - am 01.03.2006 14:48
Mein Vorschlag: 20 Sekunden nach dem Goal erfolgt der Wiederanfpfiff. In dieser Zeit haben die Spieler der Mannschaft, die das Goal geschossen hat, Zeit, ein paar Tenuwechsel vorzunehmen, ein paar Ehrenrunden zu drehen, ein paar Purzelbäume zu schlagen und sich in die eigene Spielhälfte zu begeben. Wenn es einige Spieler in dieser Zeit nicht schaffen, wieder parat zu sein, kann die anspielende Mannschaft ein paar Momente in Überzahl spielen.



von Rotblau - am 01.03.2006 17:31
idee o.k. deine ausführungen wie oft aber ziemlich übertrieben!!

1 minute müsste dafür mindestens eingeplantt werden, danach wieder anpfiff und jeder muss selber dafür sorgen wie er wieder parat ist.

von Faninho - am 02.03.2006 08:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.