Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
atzge

Smiljanic rettet dem FC Basel in St. Gallen einen Punkt (BaZ)

Startbeitrag von atzge am 19.03.2006 20:03





Zwei Treffer aberkannt: Schiedsrichter Guido Wildhaber (links). Foto Keystone

St. Gallen. Si/baz. Wie schon gegen die Grasshoppers vor Wochenfrist eroberte Leader Basel gegen St. Gallen in der Nachspielzeit wertvolle Punkte im Titelrennen. Boris Smiljanic glich in der 92. Minute mit dem Knie glücklich zum allerdings hochverdienten 2:2 aus.

Spektakel pur sahen die 10'000 Zuschauer im Espenmoos: Vier Tore, zwei Basler Lattenschüsse und zwei umstritten aberkannte Treffer der Basler sorgten für viel Diskussionen während und nach dem Spiel. Schon nach 55 Sekunden waren die Basler nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft durch Davide Callà in Rückstand geraten. Danach aber drehten sie mächtig auf und St. Gallen bekundete mehrmals Glück, nicht schon vor der Pause klar geschlagen zu sein. Mladen Petric beklagte in der 21. und 45. Minute zwei Lattenschüsse. Zuvor hatten die Ostschweizer auch Schiedsrichter Guido Wildhaber auf ihrer Seite, als dieser in der 10. Minute eine alltägliche Rangelei im Strafraum ahndete und deshalb Eduardos Tor nicht anerkennen wollte.

In der 35. Minute versagte Wildhaber dann auch einem Kopfballtreffer von Ivan Ergic die Anerkennung. Diesmal soll der passive Petric Goalie Stefano Razzetti im Weg gestanden haben, während Ergic zum Flankenball hochsprang. In der 52. Minute war aber Ergic' weiterem Treffer nichts mehr entgegenzuhalten, der Kroate traf mit einem Flachschuss ins Ziel.

Überraschend dann in der 69. Minute die erneute St. Galler Führung durch Alex, der von David Degen vergessen wurde und einen Flankenball direkt verwandelte. Basels Bemühungen wurden in der 92. Minute belohnt, als der später wegen Nachschlagens vom Platz gestellte Mile Sterjovski in der 92. Minute einen Ball hoch in den Strafraum schlug. Goalie Razzetti kam zwar vor dem aus einer Abseitsposition gestarteten Smiljanic an den Ball, er faustete diesen dem Basler aber unglücklich an den Oberschenkel, von wo der Ball unter die Latte spritzte.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.