Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spitzkick, Mätzli, Mayor, Tschum

Nachtrag: David Degen

Startbeitrag von Tschum am 11.10.2006 13:14

Grosses Interview (mit noch grösseren Bildern) in der bz (jetzt eigentlich: Aargauer Zeitung) mit David Degen am 4. Oktober.

Nicht sonderlich interessant, ausser: Degen fühlte sich beim FCB nicht so geschätzt, wie er denkt, es verdient zu haben. Erstens sei er zu schlecht bezahlt gewesen ("ich war Leistungsträger"). Seiner Meinung nach sollte der Lohn nur die Leistung, nicht das Alter oder die bisherige Karriere spiegeln. Zweitens scheint er Ressentiments gegen ausländische Mitspieler beim FCB mit sich herumgetragen zu haben. Er als "eigener Junger" sei von den Medien jedes Mal als schlecht betitelt worden, dafür seien die Ausländer als Weltklasse bezeichnet worden. Drittens hätte er dem FC Basel gerne geholfen, den Titel zu holen, das habe er allen Verantwortlichen in Basel mitgeteilt. Aber sein Wechsel sei auch aus persönlichen Gründen erfolgt.

Fazit: Die Selbsteinschätzung dieses Spielers ist auch im Rückblick - wie soll ich sagen - beeindruckend ...

Antworten:

Das isch doch eifach e Rotzlöffel (de Gross hett im Interview in dr Baz letschte Winter scho rächt gha, au wenns nidd richtig isch das in dr Öffentlichkeit z sage) und d Yybildig sagehaft. Wenn är sich bi de Vertragsverhandlige "über e Tisch zieh losst", isch är sälbertschuld.

Fuessballerisch hett är mir als wie besser gfalle, aber s Wort "Yyyych" isch in sim Duden an erschter Stell....



von Mayor - am 11.10.2006 13:20
Was sinn d'Dääge Zwilling in eme Porsche?

E Dumm-Dumm Gschoss



von Mätzli - am 11.10.2006 13:21
Ein Fussballer wird nicht für Intelligenz bezahlt. Und ein gewisses Ego paart sich häufig mit Durchsetzungsvermögen auf der anderen Waage. Klar hab ich mich auch aufgeregt bei der Grosschance gegen W.Bremen, als er den Ball nicht in die Mitte spielt..
Trotzdem: Er hat nicht unrecht. Ausländische Spieler, die eine gewisse Summe gekostet haben, werden generell höher bewertet, auf Junge Spieler kann man eindreschen. Er fehlt uns auf der rechten Seite diese Saison, wir haben keinen überdurchschnittlich schnellen Spieler mehr.
Es hat sich gezeigt, dass der Verkauf von Delgado und David Degen einer zuviel war für das Mittelfeld-Gefüge. Ein adäquater Ersatz für ihn fehlt.

von Spitzkick - am 11.10.2006 13:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.