Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spitzkick, luki77, Rotblau, Tuborg_home, Kopfschüttler, Tschum

Ehemalige FCB-Spieler beim Karrieremachen

Startbeitrag von Tschum am 17.12.2006 09:37

Aus einem Gladbach-Forum über David Degen (sie regen sich dort über genau das Gleiche auf, das uns schon geärgert hat: Bei gegnerischen Angriffen zuerst rumstehen und zuschauen, dann alibimässig trotzdem dem Gegenspieler hinterherlaufen und ihn schliesslich von hinten über den Haufen rennen und damit unnötige Freistösse verschulden):

"Grobi
Meine Hauptkritik an David ist nicht, das er sich dumm in DEFENSIV Zweikämpfen verhält. Das hat er in Basel nicht gelernt, dort hat er ausschliesslich offensiv agiert, was hier in der Bundesliga auf seiner Postition nicht möglich ist im Mittelfeld.

Schlimm finde ich allerdings, das sich Degen bislang noch keinen Deut in seinem Offensiv Spiel der Bundesliga angepasst hat. Hier reicht es nicht den kopf nach unten haltend und quasi "blind" in den Gegner reinzulaufen a la Odonkor.

Der Junge hat alles was einen überdurchschnittlichen Bundesligaspieler ausmacht. Er ist schnell, hat eine gute Ballbehandlung und Schusstechnik, allerdings muss er schnellstens an seinem grösstem Manko, dem Spielverständnis arbeiten. Er ist bislang total Imun gegen jedwede Taktische Anweisungen gewesen und hat Fussball wie auf dem Bolzplatz gespielt und somit seine Kollegen im Stich gelassen, die dann die Lücken im Mittelfeld gar nicht so schnell schliessen konnten, die David hinterlassen hat. Das hat nichts mit angeblich fehlender Spielpraxis zu tun, das sind taktische Dinge die er in seinen Kopf reinkriegen MUSS und die regelmässig im Training geübt werden. Wenn das dann im Training oder im Spiel nicht so wie erwartet umgesetzt wird, hat der Coach keine Veranlassung einen solchen Spieler von Beginn an spielen zu lassen wenn zu undizipliniert agiert wird.

David Degen ist wie ein ungezügeltes junges Fohlen. Heynckes muss ihn in die richtige Bahn lenken, dann werden wir noch viel Spass mit dem Schweizer bekommen."

Witzig die Vorstellung, was man in der Schweiz alles nicht können müsse. Die Hoffnung am Schluss, dass es Degen noch mal lernen werde, hatten wir auch zwei Jahre lang. Jedenfalls hat er sich in diesem halben Jahr in der Bundesliga noch keine Spur verändert.

Ich bin übrigens nicht nachtragend. Sollte er es doch noch lernen, würde ich es ihm gönnen und hätte Freude.


Antworten:

Tschum schrieb:

Zitat

Witzig die Vorstellung, was man in der Schweiz alles nicht können müsse.


Pfffffffffffffffffffffffff...



von Kopfschüttler - am 17.12.2006 10:37
Bei seinem Bruder war's genau das Selbe. 1 Jahr unten durch in der Bundesliga, dann klappte es. In 1-2 Jahren wird auch David gelernt haben, was der Trainer ihm hier nicht beibringen wollte.



von Tuborg_home - am 17.12.2006 19:33
was der Trainer ihm hier nicht beibringen wollte.

Man ersetzte "wollte" durch "in der Lage war"



von Rotblau - am 17.12.2006 20:02
Tendenziell hackt man auf egomanischen Spielern (die aber auch mal etwas versuchen mit Risiko) mehr herum wie auf Spielern, die sich 'verstecken' oder 'untergehen'. Die Degens haben Schnelligkeit, techn. Vermögen, können 1:1 gehen, aber vernachlässigen das solidarische Spiel, sind nicht immer mannschaftsdienlich.
Wir sahen ja beim FCB, was es bringt, Spieler zu haben, welche viele Alibi-Pässe schlagen, aber kaum mal durch eine Einzelaktion eine überzahlsituation schaffen können. David Degen hat uns sehr gefehlt in der Hinrunde, trotz aller berechtigter Kritik.

von Spitzkick - am 18.12.2006 08:37
Was mi am Däge vyyl meh gnärvt het (aigetlig an beide), wie s spyylerische Verhalte, isch ihr Uffträtte, ihr Benäh gegeüber ihrem Trainer und gegeüber Offizielle. Immer ihr Gemeggere, das arroganti Getue, Händ verwärfe und mit hängendem Köpfli hindere däppele...

Das isch mir verdammi nomol uf e Sagg gange!

Und nit, will är villicht hinde emol nit parat gsi isch, will är vorne ebbis probiert het. In nit wenige Fäll isch es nämlig durchus gfährlig worde, wenn dr Däge im Stroofruum vom Gegner ufftaucht isch...



von luki77 - am 18.12.2006 10:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.