Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zuschauer, Stavia, Kopfschüttler, Rotblau, Fanti, Latteknaller, Droopy, Spitzkick, Faninho, Tuborg, ... und 3 weitere

"Söll emol cho!"

Startbeitrag von Fanti am 23.04.2007 11:34

Wenn kunnt jetz verglemmi ändlig emool die Mediemitdailig?!? Schyynts hänn dr Odilo



& Co. jo entschiide, also lehn doch ändlig d Katz zem Sagg us! Langwyyligi Sieche das... :mad:

Antworten:

wohrschien händ sie entschiede, dass sie nid chöne eintscheide, also händ sie jetzt dr Ed Fagan dermit beufftrait dr FCSG wäge lächerlich mache vom SFV z'verklage.

von Stavia - am 23.04.2007 12:21
Odilo Bürgi = kleikarierts Arschloch

von Tuborg - am 23.04.2007 12:38
Ein schönen Beitrag zu diesem Thema war im Sportpanorama zu sehen:

[www.sf.tv]


oder:
[www1.sf.tv]
Unter "Wochengeschichte: Schweizer Sportverbände im Jammertal" Video anklicken

Der Turnerverband ist übrigens der erste Verband der Schweiz der versuchte nur mit Funktionären und Trainern Medaillen an einer EM/WM zu holen. Mündige Sportler sind sowieso nur ein notwendiges Übel.


von Droopy - am 23.04.2007 13:05
ich glaube, entgegen den hier geäusserten bemerkungen sind die leute vom sfv äusserst professionell, machen ihre aufgabe gewissenhaft und werden wirklich erst dann entscheiden, wenn alle infos vorhanden sind, sprich, nach der letzten gespielten runde. alles andere wäre absolut lächerlich.

keine ahnung habt ihr!

von Zuschauer - am 23.04.2007 13:09
Ha dä Bydraag au gsee - und mi derbyy gnäärvt dass numme dr Turn- und dr Schiiverband kritisiert woorde sind. Yber die "Hailigi Kueh" SFV hänn si sich nadierlig nit getraut z läschtere... :rolleyes:

von Fanti - am 23.04.2007 13:24
irgendwie habe ich die Hoffnung, dass SG den Punkt behalten darf, und deswegen der FC Sion den UEFA Cöp Platz wegen der schlechteren Tordifferenz nicht erreicht.



von Stavia - am 23.04.2007 13:40
Du meinsch, so wie bi de Oscars...

Me stoht vor versammleter Medieschar ane, öffnet s'Couvert und verkündet: "Äänd dr Gwinner ischt: Gay Cey"

von luki77 - am 23.04.2007 13:42
du meinst, sie vollen CC eins auswischen? guter gedanke, nur wird sion nicht in die entscheidung um platz drei eingreifen. dieser wird zwischen yb und dem fcsg ausgehandelt.

von Zuschauer - am 23.04.2007 13:42
Platz 4 dürfte reichen für den UEFA Cup.

eigentlich freue ich mich dann auf eine Unterhaltsame Sommerpause, wenn der SFV von CC verklagt wird deswegen.

von Stavia - am 23.04.2007 13:43
urecht hast du nicht. die chance beträgt m.e. 56 %

von Zuschauer - am 23.04.2007 13:45

Isch do

Das Spiel FC Zürich – FC St. Gallen vom 1. April 2007 wird mit 3:0 forfait gewertet

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League (SFL) hat entschieden, das Meisterschaftsspiel der Axpo Super League vom 1. April 2007 FC Zürich – FC St. Gallen (Endresultat 0:0) in ein 3:0 forfait umzuwandeln. Der FC St. Gallen hatte gemäss der Disziplinarkommission in der erwähnten Partie einen gesperrten Spieler eingesetzt. Der Spieler Philipp Muntwiler war am Samstag, 31. März 2007, in der 1. Liga-Partie des U-21- Nachwuchses des FC St. Gallen nach der zweiten gelben Karte im gleichen Spiel des Feldes verwiesen worden. Tags darauf wurde er in der Meisterschaftspartie der Axpo Super League zwischen dem FC Zürich und St. Gallen in der 64. Minute eingewechselt. Am 3. April reichte der FC Zürich eine Einsprache mit dem Antrag ein, dass die Spielberechtigung des Spielers Philipp Muntwiler zu überprüfen und allenfalls das Spiel 3:0 forfait zu werten sei. Die zuständige Disziplinarkommission der SFL kommt aufgrund der relevanten Reglementsbestimmungen zum Schluss, dass Philipp Muntwiler für das erwähnte Spiel der Axpo Super League aufgrund seines Feldverweises vom Vortag gesperrt gewesen wäre. Bei einem Feldverweis (direkte rote Karte oder gelbrot) müssen gemäss Disziplinarkommission für den weiteren Einsatz des Spielers zwei Perioden beachtet werden: die Sperrperiode (fix definierte Wochentage) und der anschliessende Zeitpunkt der Verbüssung der Suspension d.h. der Spielsperre.

Die Disziplinarkommission stellt fest, dass für den Spieler Muntwiler nach seinem Feldverweis vom 31. März 2007 die laufende Sperrperiode vom Freitag, 30. März 2007, bis Montag, 2. April 2007, zur Anwendung gelangt ist. Mit der Einwechslung des Spielers Muntwiler durch den FC St. Gallen am 1. April 2007 in der Axpo Super League gegen den FC Zürich hat dementsprechend ein gesperrter Spieler am Match teilgenommen. Gemäss analoger konstanter Praxis der Disziplinarkommission führt dies zu einer Forfait-Niederlage des FC St. Gallen. Die Swiss Football League (SFL) ist eine von drei eigenständigen Abteilungen (SFL, 1. Liga, Amateurliga) innerhalb des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV). Sie ist verantwortlich für die Organisation und die Durchführung der Profifussball-Meisterschaften der Axpo Super League und der Challenge League. Im übrigen durfte der FC St. Gallen nicht auf eine vorgängig durch Verantwortliche der 1. Liga erteilte Auskunft vertrauen, der Spieler Muntwiler dürfe trotz allem am Spiel der 1. Mannschaft teilnehmen. Als Mitglied der Swiss Football League weiss der FC St. Gallen, dass die Meisterschaft der Super League durch die Swiss Football League organisiert wird und nicht durch die 1. Liga weswegen die SFL für derartige Auskünfte zu konsultieren ist.

Quelle: Medienmitteilung Swiss Football League, 23.4.2007, 16:11 Uhr

von Zuschauer - am 23.04.2007 14:25

Re: Isch do

Zitat
Zuschauer
Als Mitglied der Swiss Football League weiss der FC St. Gallen, dass die Meisterschaft der Super League durch die Swiss Football League organisiert wird und nicht durch die 1. Liga weswegen die SFL für derartige Auskünfte zu konsultieren ist.
^

genauso logisch ist für mich, dass die 1. liga-meisterschaft und die nla zwei verschiedene paar schuhe sind :rolleyes:

von Zuschauer - am 23.04.2007 14:28

Re: Isch do

wie gewonnen, so zeronnen. Schlussendlich habt ihr am grünen Tisch 2 Punkte gewonnen.

Wieso spielt ihr eigentlich noch Fussball und würfelt eure Spiele nicht aus?

von Stavia - am 23.04.2007 14:31

Re: Isch do

wie erwartet... trotzdäm zum kotze. d meisterschaft isch gloffe.

von Latteknaller - am 23.04.2007 14:47

Re: Isch do

ach was, die 5 Pünggt hole mer no lang uff.


von Stavia - am 23.04.2007 14:49

Re: Isch do

so dumm wie dr fcb letscht johr stellt sich zirü nid aa.

von Latteknaller - am 23.04.2007 14:51

Re: Isch do

Dr Unterschied isch, dass d'Stricher doch düttlig schwächer wärde je länger d'Saison goht.



von Stavia - am 23.04.2007 14:55

Re: Isch do

und v.a. hets bim fc zi!rü nüt mit dumm astelle sondern mit unfähigkeuit ztue. sie chönnd derzit nöd meh. hans am mittwoch live im hardturm verfolgt... bi dene isch de saft duss. am sunntig chömmeds im espemoos uf de grind über.

von Zuschauer - am 23.04.2007 14:56

Re: Isch do

Zitat
Zuschauer
. am sunntig chömmeds im espemoos uf de grind über.


Das heisst ja leider nicht, dass sie nicht 3 Punkte erhalten.

von Stavia - am 23.04.2007 14:59

Re: Isch do

lachen:

s Erschti mol dass ych in däm ganze Wirrwarr richtig lache ka...

von Mayor - am 23.04.2007 16:19

Re: Isch do

latti chopf ufä.. mir hei abslot nüd zverlierä jetzt.. also drum gits nur dr Weg nach vornä..

und wenn mr nid das johr dr Pott holä den nögscht johr..

und he.. dr Cööp isch jo au no.. i bi mir sicher das mr dr Finalizug schaffä..

von Chrättli - am 23.04.2007 17:28

Ode an den SFV...

[vorhangauf] *räusper* *hüstel*

Iiiiiiiiiiihr seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeid sooooo lächerlich, ihr seid so lächerlich, ihr seid so lä-cher-lich!

*applaus*

[/vorhang zu ]

Wenigschtens isch uff Euch verlass! Ych wär jo schön doof doogstande, wenn Dir - entgege minere Behauptig - aimool mit Hirni und Aastand entschiide hätted. Tja, aber bi Euch, liebi SFV-Naasebäre drifft halt scho zue, was scho d'EAV vor Joore gsunge hett: "Dumm geboren ist schon oft deppert gstorb'n". Und so e Waishait vo Östricher. Tststs...!

Jänu, ych freu mi jetzt uff folgends Szenario: Dr FC St. Mundwiler schiggt dr FCZ mit e-re Packig haim (wenn dä Entschaid nidd usraicht, zum die Schisszircher in Boode z'Drampe, waiss-ych au nimme und empfiel em Zueschauer dringend e Sinneswandel und e Jooreskarte bim FC Wil...).

Dr FCB gwinnt gege Thun, was no 2 Punggt Ruggstand bedüted.

So gsehts uss bis zer letschte Rundi, wo Basel YB mit 4:0 wäghaut. Dr Match in Ziri duurt 5 Minute länger. Uff dr Grossliinwand verfolge mer denne live mit, wie Schaissziri gege Schaiss-GC in dr 93. Minute nach-eme irreguläre Yywurf durch e Kopfgoal s'1:2 kassiert. Unmittelbar dernooch isch s'Spiil au dert fertig. Und ych au.

PS: Noochdrag im "intärne" Forum...


von Kopfschüttler - am 23.04.2007 17:56

Re: Ode an den SFV...

Wer hat den "Hasen" und seine "Jass-Kumpanen" gewählt?

Es waren die Vertreter der NLA, NLB und 1.Liga Clubs...

von Droopy - am 23.04.2007 20:46

Re: Ode an den SFV...

Zitat
Droopy
Wer hat den "Hasen" und seine "Jass-Kumpanen" gewählt?

Es waren die Vertreter der NLA, NLB und 1.Liga Clubs...


Primär d' 1.-Liga-Verdrätter. Dert goht är go hoffiere, bis em d'Zehn gwaggle...

von Kopfschüttler - am 23.04.2007 21:06

Re: Ode an den SFV...

Primär d' 1.-Liga-Verdrätter.
Woher hast du diese Info?
Ich meine, mich zu erinnern, dass Zloczower bei seiner ersten Wahl, die eine Kampfwahl war, sich gegen Guido Cornella durchgesetzt hat.
Zloczower war der Mann der Profivereine, Cornella derjenige der 1.-Liga-Vertreter.

Wenn ich mir irre, werde ich gerne von dir aufgeklärt.

von Rotblau - am 24.04.2007 18:24

Re: Ode an den SFV...

Zitat
Rotblau
Primär d' 1.-Liga-Verdrätter.
Woher hast du diese Info?
Ich meine, mich zu erinnern, dass Zloczower bei seiner ersten Wahl, die eine Kampfwahl war, sich gegen Guido Cornella durchgesetzt hat.
Zloczower war der Mann der Profivereine, Cornella derjenige der 1.-Liga-Vertreter.


Daas mag 2001 gstumme ha. Hütt gsehts schynts anderscht uss, är holt sich sini Stimme bi de Erschtligischte. Quelle isch zwar vorhande, schlussändligg aber au egal und sicher nit fir do inne bestimmt :-)

von Kopfschüttler - am 24.04.2007 19:50

Re: Ode an den SFV...

Ob nun Zloczower zum 2. oder 3. mal wiedergewählt wurde, weiss ich nicht. Aber laut Presse gab es bei den beiden letzten Wahlen weder Gegenkanditatur noch Gegenstimmen. Demzufolge waren die Wahlberichtigten der Ansicht, dass Zloczower der richtige Mann an der Verbandsspitze ist. Oder es hatte niemand anders Lust, dieses Amt, bei dem man mehr zu repräsentieren als zu entscheiden hat, zu übernehmen. Diese Dinge stehen im Widerspruch zur These deiner nicht veröffentlichbaren Quelle, dass vor allem die Erstligisten für Zloczowers Wiederwahlen verantwortlich sind.


von Rotblau - am 25.04.2007 19:36

Re: Ode an den SFV...

Gegenstimmen ohne Gegenkanditaten sind auch schwer zu bewerkstelligen...! :D

Die Frage, warum denn keine Gegenkandidaten existierten, hat "die Presse" aber meines Wissens nicht aufgegriffen. Könnte ja sein, dass bei dem herrschenden Gemauschel keiner das Gefühl von Aussicht auf Erfolg hat(te)...? "Man" weiss es (viellieicht) nicht genau...?

Eigentlich habe ich die Erwartung, dass Du dich bei nächster Gelegenheit für eine Stelle beim Verband bewirbst. Schliesslich hast Du hier vor kurzem bemerkt, dass Deinem "ausserordentliches Aufnahmegesuch" (oder wie war das genau...?) stattgegeben wurde. Der erste Schritt wäre als getan. Oder nicht? Wenn der FCB schon nicht die Welt verbessern kann, könntest Du doch wenigstens mal beim Verband anfagen? ;-)


von Kopfschüttler - am 26.04.2007 06:40

Re: Ode an den SFV...

die folge wäre ein zuschauerschwund von 90% in allen stadien. grund: stadionverbot wegen hooliganismus. m.e. genügen nur ca. 10% der fussballzuschauer der rotblauschen bezeichnung "friedlicher fan".

von Zuschauer - am 26.04.2007 06:44

Re: Hüppi

hut ab vor Matthias Hüppi, der im Zischtigs-club sich klar gegen Kotz-Kover geäussert hat. Andere wagen sich leider nicht so an die Front. Das wäre jedoch nötig, um eine Wende herbeizuführen. René C. Jäggi wäre ein Mann von Format für diesen Posten.

von Spitzkick - am 26.04.2007 14:34

Re: Hüppi

perfekt!
hüppi hat ziemlich viel auf den punkt gebracht!

und rene c. wäre perfekt für diesen job! das würde schon beinahe einer revolution gleichkommen :eek:

von Faninho - am 26.04.2007 16:04

Re: Ode an den SFV...

Gegenstimmen ohne Gegenkanditaten sind auch schwer zu bewerkstelligen...! :D

Die Frage, warum denn keine Gegenkandidaten existierten, hat "die Presse" aber meines Wissens nicht aufgegriffen. Könnte ja sein, dass bei dem herrschenden Gemauschel keiner das Gefühl von Aussicht auf Erfolg hat(te)...? "Man" weiss es (viellieicht) nicht genau...?

Tatsächlich, es ist schwierig, Kandidaten für die Mitarbeit im Fussballverband zu finden. Auch Fussballvereine haben viel Mühe, Schiris, Leute für den Vorstand und fürs Juniorentraining zu finden und müssen daher jeden unfähigen Dahergelaufenen nehmen. Das kannte ich schon aus meiner Zeit, als ich etwas mehr als 10 Jahre Junioren trainierte. Das hat wenig mit dem von dir erwähnten herrschenden Gemauschel zu tun.





Eigentlich habe ich die Erwartung, dass Du dich bei nächster Gelegenheit für eine Stelle beim Verband bewirbst. Schliesslich hast Du hier vor kurzem bemerkt, dass Deinem "ausserordentliches Aufnahmegesuch" (oder wie war das genau...?) stattgegeben wurde. Der erste Schritt wäre als getan. Oder nicht? Wenn der FCB schon nicht die Welt verbessern kann, könntest Du doch wenigstens mal beim Verband anfagen?

Die Mitgliedschaft im SFV hat nichts mit Mitarbeit im Verband zu tun, aber vielleich komme ich so auch einmal an Tickets für grosse Spiele.
Ich denke schon lange darüber nach, nach meiner Pension im Fussballverband für den Fussball tätig zu sein.

von Rotblau - am 26.04.2007 22:15

Re: Ode an den SFV...

Richtig, und du gehörst zu den 90% Hooligans. :eek:

von Rotblau - am 26.04.2007 22:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.