Tholot

Startbeitrag von Tschum am 09.07.2009 19:36

In der bz (respektive der Aargauer Zeitung respektive der Mittellandzeitung ...) ist ein hübsches Interview mit Tholot.

Auf die Frage, ob er als Trainer ein Idol habe, antwortet der erfahrene Ex-Spieler, der sicher viele Trainer erlebt hat:

"In der Schweiz ist es sicherlich Christian Gross. Seine Führungsqualitäten sind grossartig. Er ist eine Leaderfigur und versteht es wie kaum ein anderer, nahe bei den Spielern zu sein. Ohne aber zum Kumpel oder gar Freund zu werden."

Das Interview ist im übrigen witzig. Er wird von einem Spieler interviewt, seinem Innenverteidiger Sarni, und überrascht den mit der Mitteilung, man suche noch zwei neue Innenverteidiger. "Tatsächlich, warum?" reagiert Sarni erschrocken. Die Antwort: "Nein, das war nur Spass. Ich wollte Sie nur ein wenig ärgern."

Ich könnte mir Tholot übrigens sehr gut als Nachfolger von Fink in ein bis zwei Jahren vorstellen. Fühler ausstrecken würde sich für die Verantwortlichen des FCB wohl lohnen.

Antworten:

Vielen Dank für den Hinweis. Dann werde ich mir heute wohl oder übel noch eine bz suchen müssen...

Zu deinem Punkt...

Zitat
Tschum
Ich könnte mir Tholot übrigens sehr gut als Nachfolger von Fink in ein bis zwei Jahren vorstellen. Fühler ausstrecken würde sich für die Verantwortlichen des FCB wohl lohnen.


Tholot ist mir auch sympathisch und wenn er sich beim FC Sitten auszeichnen kann, so würde ich ihn auch gerne regelmässig durch die Senftube kommen sehen.

Ich möchte das jedoch nicht in zwei,drei, sondern erst in vier, fünf Jahren erleben. Bis dahin soll Fink mit dem FC Basel Erfolge feiern. Ich möchte nicht zu den Clubs gehören, die jedes Jahr oder all zwei Jahre den Trainer wechseln.

von Mutter Theresa - am 10.07.2009 08:10
Liebes Mütterchen (und schön, dass du wieder einmal hier bist!), heute findest du in der bz nur eine Seite zum FC Aarau. Tholot war gestern Donnerstag.

Natürlich wäre es toll, wenn Fink länger bleiben würde, aber anzunehmen ist es nicht unbedingt: Wenn er Erfolg hat, wird er bald von einem deutschen Club abgeworben (und die Charakterstärke von Gross haben nicht viele andere), wenn er keinen Erfolg hat, ist es nicht so erstrebenswert, dass er lange bleibt.

von Tschum - am 10.07.2009 08:30
du bist ein pessimist, lieber tschum.

ich halte es auch so wie mutter theresa: von mir aus kann der fcb mit dem aktuellen trainer erfolg haben. dann hoffe ich aber, dass er auch ein paar jahre bleibt. mich graut es auch davor, alle zwei jahre einen neuen trainer mit neuen ideen und neuem system mitmachen zu müssen. das ist nichts mehr für meine alten tage..... :D

von RKB - am 10.07.2009 09:34
Zitat
Tschum
die Charakterstärke von Gross haben nicht viele andere

Häng deinen Beruf als Lehrer an den Nagel und werde Kabarettist. So kannst du eine grosse Karriere machen und bist an alle Promi-Partys eingeladen.

von Rotblau - am 10.07.2009 09:50
also ich weiss nicht, was du hast. und von aussen betrachtet, kann man gross einiges zum vorwurf machen, aber magelnde charakterstärke wahrlich nicht.....

wie das aussehen würde, wenn man gross persönlich kennt, weiss ich nicht.

von RKB - am 10.07.2009 11:14
Ich würde das bei Gross Sturheit nennen.

von Rotblau - am 10.07.2009 12:10
Jä also e stuure Bogg bisch Du jo au. Aber Du würdsch Dir doch wäge dämm no lang kai Charakterschwächi atteschtiere oder? :confused:

von Kopfschüttler - am 11.07.2009 09:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.