Basel - St. Gallen 4:0

Startbeitrag von Tschum am 23.09.2009 20:54

Ecco - geht doch auch in der Meisterschaft.

Das Einzige, was fehlte, war die Spannung. Der Höhenflug von St. Gallen ist offenbar vorbei - es scheint ohnehin eine deutliche Spaltung zu geben in der NLA.

Ich weiss gar nicht, welche Basler Spieler hervorheben, es waren alle gut. Man hat wieder gesehen, dass Carlitos Entscheidendes kann, neben dem, was misslingt. Eindruck gemacht hat mir auch Abraham, aber auch Cagdas - und dann kann man eben alle aufzählen.

Das Interessanteste war: Heute sah man wirklich den Einfluss des Publikums. Nachdem der Schiedsrichter sich gar nicht bemüssigt fühlte, das ständige Foulspiel der St. Galler zu bremsen (eigentlich meinte ich, die Schiedsrichter hätten zur Aufgabe, die angreifenden Spieler zu schützen), nahm nach dem Foul an Stocker das Publikum das Heft in die Hände, d.h. zwischen die Zähne. Nach dem langen Pfeifkonzert wagten es die St. Galler nicht mehr, so konsequent grob zu spielen wie zuvor, es war auch klar, dass beim nächsten Ostschweizer Foul die gelbe Karte gezückt wird als Kompensation (hat dann der Schiedsrichter bei der Schwalbe von Frei prompt gemacht), und die Basler kamen viel besser ins Spiel.

Antworten:

gratulation. wie erwartet ein deutlicher und auch in dieser höhe absolut verdienter sieg.

von Zuschauer - am 24.09.2009 04:42
St. Galle isch rächt schwach gsii, z vyyl deerfe mer uns uff das ViernNull nit yybilde. Zuedäm isch dr Match guet fir uns gloffe (Pfoschteschuss Frick und grad dernoo s 1:0, kurz vor und noch dr Pause je e Gool).

Mir het dr Streller ab beschte gfalle. In dr Noochspiilzyt von ere eerschte Halbzyt no esoon e "Grafft-Aggt" aanellege wie bim 2:0 macht nit jeede, das zygt von ere guete Yystellig - merci Marco! Und denn het mer dr Abraham vyyl Fraid gmacht; är und dr Atan gänn e guets IV-Duo ab, das macht Hoffnig uff besseri Zyte.

Am Samschtig muess jetz aber e Bestätigung aane, 3 Pinggt in Aarau sinn Pflicht.

von Fanti - am 24.09.2009 07:52
Lieber Fanti

zu diesem Pfostenschuss hätte es gar nicht kommen dürfen, wenn das Tor von Huggel gezählt hätte..... (was es aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen aber nicht tat)......

Infosern kann ich Deiner Analyse nicht zustimmen: St. Gallen war gestern schwach, M. Frick zum Beispiel nur beim Pfostenschuss auffällig und die Mannschaft als Ganzes eher rustikal.

Und in meinen Augen hatten sie Glück, dass der Schiedsrichter gestern eine eher legere Linie gefahren hat. Sonst hätte es schon beim Foul an Stocker (an der Mittellinie!!!) mindestens dunkelgelb oder orange geben müssen.

von RKB - am 24.09.2009 08:30
offenbar ging dem tor huggels ein regelwidriger schubser voraus.

von Zuschauer - am 24.09.2009 08:49
Zitat
Zuschauer
offenbar ging dem tor huggels ein regelwidriger schubser voraus.


Do hänn aber schynts nidd emolle in dr Wiiderholig d Verdrätter vom ZF DRS (...!) ebbis gseh.

von Kopfschüttler - am 24.09.2009 08:53
ich hans au nöd gseh, aber schints segs so gsi gemäss telekülüb

von Zuschauer - am 24.09.2009 08:56
habe nichts gesehen, weder vor ort (war gleich hinter dem tor) noch am TV. das foul von mundi an stocker war üble sorte. ich begreife nicht, wieso so etwas noch toleriert wird. das dann safari noch gelb für das nachfragen bekam, passt zur ignoranz des schiris.

im übrigen bin ich wieder mal fantis meinung: streller zwingt mit viel einsatz das glück auf seine seite beim 1-0, das 2-0 macht er in einer art und weise, wie mir das gefällt, echt cool, blick zum linienrichter und ab die post, locker am goalie vorbei, hurra!

der FCSG war kein gradmesser, wenn man sich in der oberen tabellenhälfte etablieren will. platz 2 ist nach gestern wieder realistisch, let's go!

verfolge die nächsten paar spiele aus der ferne (so bleibt mir wenigstens der EHC erspart...), immer schön 7-1, bleibt dran! :D

von maischter proper - am 24.09.2009 09:05
das stimmt, die sagen das. aber sogar unser gemeinsam hassgeliebtes zf drs hat keinen schubser gesehen. und ich nach mehrmaligem anschauen eben auch nicht....

aber, es ist jetzt auch egal. ob 4:0 oder 5:0... hauptsache, der fcb hat gewonnen.....

von RKB - am 24.09.2009 09:27
Was egal? 5:0 und wir wären in der Tabelle vor dem FCZ...

von Captain Sky - am 24.09.2009 09:36
Zitat
maischter proper
streller zwingt mit viel einsatz das glück auf seine seite beim 1-0, das 2-0 macht er in einer art und weise, wie mir das gefällt, echt cool, blick zum linienrichter und ab die post, locker am goalie vorbei, hurra!

Ein Detail: Es handelt sich nicht um 1:0 und 2:0, sondern um 2:0 und 3:0. ;)

von Rotblau - am 24.09.2009 10:15
Eigentlich erstaunlich, das St. Gallen soweit oben in der Tabelle liegt; Die gestrige Leistung war auf Konter und Fouls ausgelegt. Und der FCB hat die richtige Einstellung darauf abgeliefert.

von Spitzkick - am 24.09.2009 10:35
Ich fand St. Gallen nicht so schlecht: So spielten sehr diszipliniert und standen gut hintendrin. Hätten sie fehlerlos gespielt, wäre es für den FCB schwer geworden. Spielerisch konnte man St. Gallen in der ersten Halbzeit nie auseinander nehmen. Dazu hat St. Gallen mit Frick einen Stürmer, der immer für ein Goal gut ist.

In der zweiten Halbzeit suchte St. Gallen dann sein Glück in der Offensive. Es war aber relativ schnell klar, dass sie dadurch auf Konter anfälliger werden. Der FCB war in der Vergangenheit selten effizient im Kontern und dass vor der 60 Minute bereits ein Spieler ganz alleine auf den Goali losziehen kann, zeigt ja auch, dass das Gleichgewicht zwischen Angriff und Verteidigung bei den Bratwürsten nicht mehr stimmte. Anschliessend brach St.Gallen ein und hatte erhebliche Probleme im Spielaufbau (die übrigens der FCB kurz vor dem 2:0 auch hatte, da konnte man sich kaum mehr aus der eigenen Hälfte rausspielen), ausserdem wirkten die Verteidiger alles andere als ballsicher.

Kurz: ich denke, eigentlich wäre ein 3:1 das verdientere Resultat gewesen. Die vier Tore blenden wohl etwas zu stark.

von Captain Sky - am 24.09.2009 12:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.