FCB - FCZ

Startbeitrag von Tschum am 13.04.2013 12:08

Der Donnerstag hat Freude gemacht - aber eigentlich ist das Spiel morgen wichtiger.

Ich würde so spielen lassen:

Sommer
PhDegen - Schär - Dragovic - Voser
Cabral
Steinhöfer - Diaz - Stocker
Zoua - Bobadilla

Dann gelegentlich Sauro rein für Schär oder Dragovic und AFrei für Bobadilla.

Schade eigentlich, dass wir nicht noch einmal das Duo Streller und AFrei erleben, aber Streller muss man schonen.

Es ist etwas gefährlich, Frei schon von Anfang an zu bringen, wie es Murat angekündigt hat: Was ist, wenn Frei jetzt wieder so unkonzentriert spielt wie damals, als er seinen Abgang schon beschlossen, aber noch nicht mitgeteilt hat (war das gegen GC?) - kann man ihn dann schon zur Pause auswechseln oder bringt das Abschiedstheater dann die Mannschaft nicht erst recht durcheinander?

Antworten:

- Dr Frei spiilt vo Afang aa, drifft aber mit vyyl Päch nidd
- S Stadion isch guet gfüllt und es herrscht ändlig wiider verünftigs Wätter & Temperatuure
- Dr FCZ nutzt d Gunscht vo dr Stund und gwinnt 1-2

von Kopfschüttler - am 13.04.2013 13:00

Re: Tipp FCB - FCZ

Team: Sommer; Steini, Drago, Schär, Voser; Cabral, Yapi, D. Dääge, Diaz, Stocki; A. Frei

Uswäggslige: F. Frei fir Yapi, Salah fir D. Dääge, Bobadilla fir A. Frei

Resultat: 1:0

Gool: A. Frei (!)

Fans: 32'525

Und sunscht: merci Alex fir alles - die Pokääl sinn wirgglig wieder noch Basel koo (remember syni Aasaag won er am Aarau-Match im Summer 09 vorgstellt woorde isch...)! Alles Gueti und (nit z vyyl) Erfolg in Luzärn.

von Fanti - am 13.04.2013 13:48
y wett, dass dr axel achmed e goal macht und mir gwünne, zB 7-1

danke achmed fyr alles und machs guet

von maischter proper - am 13.04.2013 17:15
d luft isch für 1 match duss, und me kas de jungs nid vrüüble.
schad, dass es grad gege zi!rü muess si, aber s gyt e niderlag.

kurzfrischtig vrliert me wider d tabällefiehrig, aber am schluss stoht dr fcb dört, wonr aaneghört. an der spitze vo dr nahrigsketti.

i dängg dr muri loost so spiile:

sommer
steini-schär-sauro-voser
dave-cabral-diaz-yapi-alex
bobadilla

von Latteknaller - am 13.04.2013 19:54
Dr Alex wird nadyrlig vo Aafang aa spiile. Är wird Alles gääh, und au e Freystossgoohl erziile.

In dr 83. Minute kunnt denn dr Bobadilla, trifft au, aber holt au wider e gääli.

2-0

31'483 Zueschauer

Vyyl Spass. Ych bi mit myne baide Schätz am Thunersee.(luegs aber trotz Traumwätter im TV)

von Mätzli - am 14.04.2013 08:22
Scho wiider ich e nätts rotblaus Draihbuech gschriibe woorde! :D

Und jetzt wüsse au d Zircher wiider, dass me nidd dryschwätzt, wenn d Basler am fyyre sinn!

Tschüss, Alex. Vyyle Dangg und das hesch nomoll schön gmacht! :-)

*sing* daschemollegoooool

von Kopfschüttler - am 14.04.2013 14:36
Besser goot's nimme - e Draumgool bim Abschiidsspiil und zemänd no gwunne! :D

Wie scho emmol gschriibe: merci Alex fir alles und (nit z vyyl) Erfolg in Luzärn.

Mir het hitte dr Voser sehr gfalle; schwach derfir dr Bobadilla - kenne mer dä nit mit Zi!rü gääge dr Drmic dyschle...? ;-)

von Fanti - am 14.04.2013 14:40
Hübsch!

Ich bin einfach baff, wie dieser Alex entschlossen ist, den Freistoss zu versenken, und ihn dann versenkt. Schade, dass er diese Eigenschaft jetzt nicht mehr an FCB-Spieler weitervermittelt.

Diese Mannschaft macht schon Freude: Da kommt der FCZ bei seiner ersten Chance zum Führungstor und kann das dann relativ lange halten, und trotzdem ist man als FCB-Anhänger nicht beunruhigt: Man kann sich darauf verlassen, dass das Resultat schon noch gekehrt wird.

Der FCZ hat zwar gut verteidigt, aber nach vorne lief ausser beim Tor fast gar nichts. Da waren erschreckend schlechte Aktionen zu sehen.

Bei uns klar bester Mann in der ersten Halbzeit und auch nachher wertvoll Steinhöfer. Von dem bin ich mmer wieder beeindruckt.

Irgendwann muss Murat das Problem David Degen lösen. Diese athletischen und durchaus auch technischen Fähigkeiten, dieser Wille, und dann bedeutet einfach jede Szene mit ihm einen Ballverlust für Basel. Man kann wieder sagen, er sei halt völlig verunsichert, aber eigentlich ist das jetzt seit 10 Jahren bei jedem Trainer so gegangen, zuerst ganz ansprechende Leistungen und dann dieses Loch, das nicht mehr aufhört. Wenn es Murat gelänge, aus Degen wieder etwas Vernünftiges herauszuholen, dann wäre das seine Meisterprüfung.

Die grosse Enttäuschung war heute Bobadilla. Auch bei ihm muss sich Murat jetzt bewähren. Ich bin gespannt, ob er ihm noch verständlich machen kann, dass Fussball ein Laufspiel ist. Er soll ihn doch an den nächsten Matches neben sich aufs Bänkchen holen und ihm immer wieder zeigen, was Streller macht. Vielleicht ist der Argentinier ja lernfähig.

von Tschum - am 14.04.2013 15:11
Zitat

Bei uns klar bester Mann in der ersten Halbzeit und auch nachher wertvoll Steinhöfer. Von dem bin ich mmer wieder beeindruckt.


:rolleyes:

von Fanti - am 14.04.2013 15:41
Dasch mol e Abschied. Dangge Alex!

Das Spiel selber war alles andere als berauschend: Zürich spielte sehr defensiv und sehr solide, Basel merkte man schon das Spiel unter der Woche an. Der Sieg darum etwas glücklich (es hätte auch 0:2 zur Pause stehen können...), aber ein wertvoller Sieg (auch da GC Punkte liess).

Bobadilla scheint noch nicht so richtig in Form zu sein. Heute auch eher schwach war Stocker. Zudem hatte ich das Gefühl, dass er Voser den Ball nicht mehr spielen wollte, nachdem dieser eine Flanke verhauen hat (hätte Stocker nur brilliert, hätte ich das ja noch verstanden. Aber so wirds ein Fall für Muri...).

Und nochmals zu Alex: Ich hätte nichts dagegen, wenn Luzern ihm zu Ehren das nächste Spiel gewinnt ;-)

von Captain Sky - am 14.04.2013 18:16

FCB - Zürich 3:1

Die Feierlichkeiten rund um Alex Freis Abschied störte den FCB in der Konzentration und motivierte die Zürcher. Bis zu Alex Freis Weltklasse-Freistoss trat der FC Zürich offensiv mehr in Erscheinung.
Stümperhaft wie Fabian Schär vor Drmic stoppte statt sofort zu takeln. Nachher konnte er nicht mehr eingreifen ohne Penalty zu verursachen.
Noch ein Danke an den Zürcher, der völlig unnötig Stocker im Strafraum fällte, das heisst, sein Bein zu spät zurückzog.
Salah hatte mehr Glück als Verstand, dass schon wieder ein vom Goalie abgewehrter Ball ihm nochmals vor die Füsse fiel. Dabei wäre Zoua daneben frei und nicht im Abseits gestanden.

Ein Spiel, das so läuft wie heute, gewinnt der FCB nicht allzu oft. Aber die 3 Punkte tun gut.

von Rotblau - am 14.04.2013 21:06

Re: FCB - Zürich 3:1

Zitat

Die Feierlichkeiten rund um Alex Freis Abschied störte den FCB in der Konzentration und motivierte die Zürcher.


Der Abschied von Alex Frei hat sicher die Vorbereitung und die Konzentration beeinflusst.

Was ohne Abschiedsspiel gewesen wäre, ist schwierig zu erahnen.

Ich kann mir vorstellen, dass es gestern, in dieser speziellen Situation, der Alex Frei Abschied vorteilhaft für den FCB war. Das Spiel gegen Tottenham hat viel Substanz auf physischer und mentaler Ebene gekostet. Der erstmalige europäische Halbfinal bewegt noch lange. Ohne AF-Abschiedspiel wäre bis Sonntag überall (Medien, Fans, Spieler, Klub) diese europäische Qualifikation das grosse Thema gewesen. Ob das besser für den FCB gewesen wäre?

---

So oder so bin ich froh, dass die EL vorübergehend ein bisschen aus dem Fokus verschwunden ist.

von Mahatma - am 15.04.2013 10:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.