Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
RKB, Kopfschüttler, Rotblau, Captain Sky, Mätzli, luki77, Swiss_Rincewind, Fanti, Spitzkick, Don Daniel

Gleicher Masstab wie beim Rauswurf Heiko Vogels?

Startbeitrag von Spitzkick am 27.05.2013 06:16

Heiko Vogel wurde entlassen, weil er es nicht zustande bracht, positive Resultate zu erzielen und die Mannschaft nicht weiterbrachte.
Am Ende des Tages wird man nach dem Erfolg beurteilt. Wir hatten eine überragende internationale Kampagne in dieser Saison, keine Frage.

Ich bin von Muri Yakin überzeugt, aber seit längerem geht mir seine Körpersprache auf den Keks, die absolute Unemotionalität ausstrahlt (auch gegenüber den Spielern?). Immer cool und easy.

Der Druck ist gross, machen wir uns nix vor.

Aber was wäre, würde GC das Double holen und wir würden mit unserem 80 mio. Etat leer ausgehen? Würde man dann denselben Masstab anwenden wir beim Rauswurf von Heiko Vogel?

Antworten:

Zitat
Spitzkick
Aber was wäre, würde GC das Double holen und wir würden mit unserem 80 mio. Etat leer ausgehen?


Denn wär är fällig.

von Kopfschüttler - am 27.05.2013 06:39
Zitat

Immer cool und easy.


Däm kaa me au "yberheeblig" saage. Genau esoo isch syni Truppe geschter uffdrätte.

von Fanti - am 27.05.2013 06:39
Seit dem Chelsea London-Match ist der FCB mental am Boden. Es liegt nicht am Trainer. MY soll seinen Vertrag erfüllen.
Der FCB kann eh nicht alle Titel gewinnen, die Konkurrenz will das auch. Und das FCB-Budget hängt zu sehr von Spielerverkäufen und Europacup-Geldern ab. Es is nicht so wie in Schottland wo Celtic mehrmals so viel Geld hat wie jeder Konkurrent. Dafür müsste Gigi Oeri jährlich 20 Mio Franken à fonds perdu einschiessen.

Wir sollten etwas bescheidener sein und und freuen, dass der FCB überhaupt regelmässig im Meisterrennen bis am Ende der Saison dabei ist, auch wenn es nicht immer reicht und in Zukunft noch öfters nicht mehr reichen wird. Der Grossraum Zürich hat mehr Menschen und mehr Geld und wird auf Dauer auch im Fussball dominieren, da mache ich mir keine Illusionen. Es sein denn, Gigi Oeri oder die Basler Chemie fangen an ins Unermessliche zu buttern.

von Rotblau - am 27.05.2013 06:40
Zitat
Rotblau
[...] MY soll seinen Vertrag erfüllen. [...]


Das schreibst Du doch nur, weil Du eine Rückkehr von Christian Gross fürchtest. ;)

von Swiss_Rincewind - am 27.05.2013 06:46
jein!

eigentlich richtig aber unser erfolgt kommt aus der kontinuität. trainer wechseln wir nicht wie die unterhosen bzw. wie constatin.

jetzt schauen wir erst mal..

von Don Daniel - am 27.05.2013 07:19
Überflüssige Diskussion, da wir Meister werden.

von Captain Sky - am 27.05.2013 07:49
Zitat
Captain Sky
Überflüssige Diskussion, da wir Meister werden.


WEHE!!!

von Kopfschüttler - am 27.05.2013 07:55
Ich hätte auch schreiben können, dass man das erst diskutieren soll, wenn es so weit ist. Aber letztlich ist es doch so, dass Basel es immer noch in den eigenen Füssen hat. Nur muss man wohl zuerst an die eigene Chance glauben, damit man diese auch wahrnehmen kann.

von Captain Sky - am 27.05.2013 08:04
Vogel hat uns einen 7 Punkterückstand eingehandelt, den Yakin in ein zwischenzeitliches 6 Punktepolster umgewandelt hat. Ich sehe keinen Grund, so einen Trainer zu entlassen.

Wenn wir den Titel vergeigen. möchte ich eher wissen, warum man einen Alex Frei mitten in der Rückrunde tel quel zu einem Ligakonkurrenten ziehen lässt. Sind wir das Rote Kreuz?:hot:

von Mätzli - am 27.05.2013 08:40
Zitat
Mätzli
Wenn wir den Titel vergeigen. möchte ich eher wissen, warum man einen Alex Frei mitten in der Rückrunde tel quel zu einem Ligakonkurrenten ziehen lässt. Sind wir das Rote Kreuz?:hot:


Und isch daas nidd au zumindescht dailwyys e Mitverantwortig vom Trainer...?

von Kopfschüttler - am 27.05.2013 09:43
du fanti, langsam hab eich den eindruck, dass du ein anderes spiel gesehen hast wie ich: wo war der fcb gestern arrogant, resp. überheblich?

- weil sie keine tore geschossen haben?
- oder weil sie nach dem spiel zuwenig selbstkritisch waren (ich habe sehr selbstkritische - töne der spieler gehört)?

Mich nervt es, wenn jetzt plötzlich jedes verhalten der fcb-verantwortlichen und -spieler aus enttäuschung auf die goldwaage gelegt wird und daraus vorwürfe entstehen, die in meinen augen absolut unberechtigt sind.

auch in der enttäuschung wäre ein wenig fairness den eigenen spielern gegenüber korrekt. ansonsten müsste man auch diverse aussagen und das verhalten einiger gc- spieler als arrogant, resp. überheblich beschreiben....

von RKB - am 27.05.2013 13:30
per se überflüssige diskussion, weil sie nur aus der aktuellen enttäuschung geboren wurde und nicht auf realitäten und effektiven entwicklungen, resp. tendenzen.

der fcb hat gegen ein sehr glückliches und ungemein effizientes gc zweimal verloren, weil gc auch motiviert war, um den einen titel zu gewinnen und dem "grossen" fcb nochmals ein bein zu stellen.

aber gc ist nicht so gut, wie die aktuelle situation vermuten lässt (sonst hätten sie zweimal mitgespielt, statt gemauert) und der fcb nicht so schlecht und arrogant, wie er jetzt gemacht wird!

:hot:

von RKB - am 27.05.2013 13:33
nein, sind wir nicht.

wenn aber das stimmt, was mir erzählt wurde (von zwei unabhängigen seiten), sind wir auch nicht leute und auch nicht ein verein, die, resp. der sich von einem egomanen wie a. frei auf der nase herumtanzen lassen muss.

oder um stockers gestrige worte abgewandelt zu verwenden: da werde ich lieber nicht meister, als auf einen egoisten und selbstdarsteller wie a. frei hoffen zu müssen.

von RKB - am 27.05.2013 13:50
aber gc ist nicht so gut, wie die aktuelle situation vermuten lässt

Meine Worte!

GC isch d'Antifuessball-Truppe in Person (das isch jetzt villicht e weneli sehr abstrakt umschriibe...) und wär ohni Goali in dr Form vo sim Läbe irgendwo im hintere Mittelfäld.

Zuedäm hän si 20 Mätsch weniger in de Bai (au wenn das s'Duo Kärn / Latour nonig gmerggt het).

von luki77 - am 27.05.2013 18:32
Zitat
luki77
GC isch d'Antifuessball-Truppe in Person (das isch jetzt villicht e weneli sehr abstrakt umschriibe...) und wär ohni Goali in dr Form vo sim Läbe irgendwo im hintere Mittelfäld.

Richtig so. Aber leider auch taktisch klug und daher noch immer im Meisterrennen.
Im Spiel in Basel im diesem Frühling hat "GC" das Spiel kaputt und unansehnlich gemacht, aber 2 gute Goalchancen gehabt (der FCB hatte keine solche). Ziel im Sport ist es generell, seine Mittel so einzusetzen, dass man das Maximum herausholt. So macht es "GC" in der Meisterschaft, so hat es der FCB im Europacup gemacht und seit dem Chelsea-Match leider nicht mehr in den Spielen gegen CH-Mannschaften.

von Rotblau - am 27.05.2013 18:43
hallo?

wir reden hier von Profis mit jahrelanger Erfahrung. Da zählen Animositätchen nicht.

NUR DER ERFOLG!

von Mätzli - am 27.05.2013 21:57
sagt das mal a. frei und m. yakin.....

und zudem halte ich es mit i. ergic: profis sind auch nur menschen. und menschen haben emotionen, die mann und frau nicht immer im griff haben kann (siehe auch schär leltzten sonntag).

alle, die was anderes erzählen, sind entweder träumer der rationalität oder emotional tot....

ode so etwas in die richtung.

von RKB - am 28.05.2013 06:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.